Ungarn spendet „Flüchtlingen“ die Gnade des Flüchtlingslagers, aber die Asylinge wollen nicht

Operationszone Biscske

Ungarn bietet den sogenannten *Flüchtlingen* das Flüchtlingslager an. Aber die feinen Herrschaften wollen nicht. Sie machen auf „Flüchtling“ und weigern sich ins Flüchtlingslager zu gehen. Damit beweisen sie daß sie offenkundig keine Flüchtlinge sondern nichts weiter als Invasoren ins Sozialsystem sind.

Millionen Deutscher waren nach 1945 echte Flüchtlinge und kein einziger davon moserte als er ins Flüchtlingslager kam sondern er war dafür dankbar und deswegen froh, aber die Orientalen und Afrikaner im Orientexpress glauben wohl sie hätten das Recht nach ihrem freien Belieben den Aufenthalt in Europa zu bestimmen und sie denken sie könnten sich den Weg zur Vollpension in Deutschland erzwingen.

Sky News:

‚Kein Lager, kein Lager‘: Zudringlinge aus Zug geholt

‚No Camp, No Camp‘: Migrants Forced Off Train

Desperate migrants lie on train tracks in protest at being taken to a camp, as one family is wrestled off the ground by police.

Verzweifelte Zudringlinge, die hofften Westeuropa zu erreichen, wurden von der Aufstandspolizei in Ungarn aus dem Zug geholt weil Behörden sie statt nach Westeuropa in ein Flüchtlingslager bringen wollen.

Desperate migrants hoping to reach western Europe have been forced off a train by riot police in Hungary, as authorities try to take them to a holding camp instead.

Der Europa-Korrespondent von Sky, Mark Stone, der in dem Zug war, der ursprünglich die österreichische Grenze als Ziel hatte, ist jetzt auf dem Bahnsteig in Bicske …

Sky’s Europe Correspondent Mark Stone, who was on the train originally bound for the Austrian border and is now on the platform at Bicske, …

Der Zug, der vorher den Hauptbahnhof Budapest verließ, wurde in Bicske gestoppt, dort ist ein Migrantenempfangszentrum.

The train, which earlier left Budapest’s main railway station, was halted in Bicske, where there is a migrant reception centre.

Eindringlinge, die meisten aus Syrien, hämmerten von außen gegen die Fensterscheiben des Zuges und brüllten „Kein Lager, kein Lager“, während Dutzende Bereitschaftspolizisten zusahen.

Migrants, most of them from Syria, banged on train windows from the outside and shouted „No camp, no camp“, while dozens of riot police looked on.

Weitere Dutzende lagen auf den Schienen aus Protest ins Lager gebracht zu werden ….

Dozens more lay on the tracks in protest against being taken to the camp, while others caught in the underpass pushed back dozens of riot police blocking the stairs to fight their way back to the train.

Die noch in den Waggons sitzen fordern Wasser …

Those still in the carriages are demanding water as they sit at the station in the heat.

Ungarische Polizei hat die Gegend zur „Operationszone“ erklärt und hat allen Medien befohlen zu verschwinden. Sie benutzen Schlagstöcke um die Reporterpest aus dem Bahnhof zu vertreiben.

Hungarian police have declared the area an „operation zone“ and have told all media there to leave. They are using batons to push reporters out of the station.

Abendzeitung:

Vollgestopft mit Hunderten Flüchtlingen hat ein Zug den Bahnhof in Budapest verlassen. Die Münchner Polizei trifft bereits Vorkehrungen am Hauptbahnhof. Jetzt ist der Zug offenbar kurz hinter Budapest angehalten worden.

Geil ist der Terminus Operationszone (der Begriff stammt aus dem militärischem Bereich, beispielsweise begann die Operation Overlord so) für das, was in Ungarn in Biscske geschieht:
Das Wiederherstellen von Recht, Ruhe und Ordnung.
Das Befrieden.

 

Systemmedien verschweigen uns die italienische Protestwelle der Forconi

… weite Teile Italiens in einem kriegsähnlichem Zustand …

Das gelbe Forum:

Italien – die uns verschwiegene Protestweller der Forconi

[…]
In den deutschen Medien nicht zu finden, möchte ich kurz umreißen, was hier seit 2 Tagen passiert.

Angefangen hat es mit den kleinen Spediteurern, welche das produktive Herz Italiens blockieren, Wichtige Autobahnknoten und Zubringerstraßen im Norden, vor allem um Turin und Milano, werden verstellt seit 2 Tagen.
Ihnen schließen sich seitdem an: […]

Zensur in Deutschland: Deutsche Systemmedien verschweigen uns diese Protestwelle Italiens. Aber zum Beispiel das deutsche Kackmedium „Die Welt“ erfrecht sich für seine nichtstaugenden verlogenen Meldungen im Internet Geld zu wollen.

Italien im Wutstau

Das gelbe Forum:

[…]  die Wut ist groß und viel hat sich angestaut.[…]

Der Artikel von Das gelbe Forum enthält reichlich Links über die neue Protestbewegung Italiens.

Forconi, caos in tutta Italia: guerriglia a Torino

Veneto, i Forconi: „I politici sono il male incarnato. Cacciamoli via“

Die Presse aus Wien:

Tränengas gegen Demonstranten in Italiens Städten

[…] , befanden sich weite Teile Italiens in einem kriegsähnlichen Zustand: Bei Protesten gegen Steuererhöhungen, Banken und Arbeitslosigkeit […]

Seher Martin Armstrong verspricht der Todeszone Eurozone für 2014 Aufstände + Tumulte + Chaos

Die Sichtungen des Sehers Martin Armstrong sind ins Deutsche übersetzt bei
PF:

Eurokrise: Euro verkommt zu einer Dritte-Welt-Währung; Tumulte & Chaos in 2014 wahrscheinlich

[…] Die wirtschaftliche Lage der Eurozone ist so katastrophal, dass Sie für das kommende Jahr besser mit schweren Tumulten und Chaos rechnen sollten.  […]

Martin Armstrong, Armstrongeconomics.com, 03./04.12.2014 […]

Menschenjagd in Paris – Videos

Press TV.

French police launch manhunt over Paris shootings

France’s police forces have launched a manhunt in the capital Paris for a gunman believed to be behind two shooting incidents in the city.

Le Parisien zeigt Videos der Schießerei:

VIDEOS. Fusillades à Paris : aucune trace du tireur fou

Wie man sieht geben im einstmals für seine anmutigen Einwohnerinnen berühmten Paris jetzt verfettete plumpe Mannweiber mit den Bewegungen von Nilpferden einen auf Polizist: Frankreich hat fertig.

Spanische Banken sind zugemüllt mit miesen Krediten und es werden immer mehr

Allein schon in den vier Wochen von August 2013 zum September 2013 wuchs der Betrag von miesen Krediten um das hübsche Sümmchen von 6,9 Milliarden Euro auf 187,8 Milliarden, das ist die Summe, die spanische Kreditnehmer nicht zurückzahlen und es werden immer mehr die nach dem Motto leben: Schock die Bank, zahle nicht.

Press TV:

Spanish banks‘ bad loans hit record high in September

Spanish banks’ bad loans have hit a record high in September as the European country struggles with an ailing economy due to the eurozone deteriorating debt crisis.

Statistics from Bank of Spain indicated on Monday that the value of debts at risk of not being repaid increased to 12.7 percent of all credits extended for the month of September, up from 12.1 percent in August.

Data showed that bad loans rose by 6.9 billion euros (USD 9.3 billion) to the sum of 187.8 billion euros (USD 253.1 billion) in September alone.

Im Mittelalter galt es als krimineller Akt Kredit gegen Zins zu vergeben. Heute ist die Kreditzinswucherei genau das Geschäftsmodell, das öffentlich beworben wird und an dem dennoch die Welt, wie wir sie kannten (drei Mahlzeiten täglich in beheizten Räumen ohne Bürgerkrieg) verendet.

Franz Hollande bricht den Rekord der Unbeliebtheit seit Gründung der 5. Republik

Der Franz! Der kann’s!

Le Point:

Hollande bricht den Rekord der Unbeliebtheit von 1958

Hollande bat le record d’impopularité de 1958

La cote de popularité du président François Hollande a baissé en novembre de 3 points à 20 %, selon le baromètre de l’Ifop.

[…] Präsident Franz Hollande ist im November um 3 Punkte auf 20% gefallen, der tiefste Wert, der von einem französischem Präsidenten registriert wurde seit der Erschaffung der 5. Republil 1958, […]

[…] président François Hollande a baissé en novembre de 3 points à 20 %, le score le plus bas enregistré par un président français depuis la création en 1958 de la Ve République, […]

 

Marseille: Heute junger Mann um 5 Uhr mit mehreren Schüssen ermordet als er Café verließ

Nichts ist harmloser als um 5 (fünf) Uhr morgens aus einem Café zu gehen. Die Umschreibung „dans les quartiers nord de Marseille“ (in den nördlichen Vierteln von Marseille) ist eine Beschönigung weil man sich nicht traut die Wahrheit zu schreiben.

Le Point:

Marseille : un jeune homme tué par balle

Le Point.fr – Publié le 17/11/2013 à 08:58 – Modifié le 17/11/2013 à 09:05

La victime de 18 ans a été tuée de plusieurs tirs à la sortie d’un café, au petit matin, dans les quartiers nord de Marseille.