Beim Versuch Spanien wieder islamisch zu machen lassen sich Islamisten von der Mutter Satans helfen

Sputnik:

Sprengstoff „Mutter des Satans“ im spanischen Terror-Haus entdeckt

Haben die Spanier durch die Reconquista Spanien von den rechtmäßigen Eigentümern gestohlen?

Sputnik:

„Spanien ist nicht euer“. Was Europa nach Barcelona-Terror wundert

Ein Professor der Universität Algier appellierte unlängst in einem offenen Schreiben an den spanischen König, die „historische Gerechtigkeit“ wiederherzustellen. Die millionenköpfige Nordafrikaner-Armee wartet auf ihre Stunde, um ihre Füße auf spanischen Boden Fuß zu setzen und diesen dann zurückzugewinnen.

Diese Menschen sind überzeugt: Spanien müsse ihnen gehören …

Junge Freiheit:

Spanien schockiert über islamischen Terror

Bei einem islamischen Anschlag in Barcelona sind am Donnerstag mehrere Menschen getötet und mehr als 100 verletzt worden. Zahlreiche Verletzten schwebten am Freitagmorgen noch in Lebensgefahr. Unter den Todesopfern sollen sich auch drei Deutsche befinden. In der Nacht zu Freitag gab es zudem eine weitere Terrorattacke im katalanischen Badeort Cambrils. mehr »

Terror in Barcelona: 13 Leichen, 32 Verwundete, Lastwagen rast in Fußgängerzone La Rambla, vor Geiselnahme in Restaurant

Leichen liegen in der berühmten Fußgängerzone La Rambla. Das Blut Dutzender Verstümmelter und Verwundeter färbt das Pflaster rot.

Fotos von El Mundo:

Panik und Horror in der meistbesuchten Zone von Barcelona

Pánico y horror en la zona más concurrida de Barcelona

La Vanguardia (mit Fotos):

Atentado en Barcelona: Última hora del atropello en las ramblas

Sun (mit Fotos):

TERROR IN SPAIN

Barcelona attack – ’13 dead’ and 32 injured including kids after terror truck ploughs into pedestrians along Las Ramblas before ‘two armed men take hostages in restaurant’

Krone:

13 Tote bei Terroranschlag im Zentrum Barcelonas

Nach dem Vorfall brach unter den Fußgängern eine Massenpanik aus, sie rannten schreiend über die Einkaufsstraße (siehe Video oben). Danach soll es auch noch zu einer Schießerei und einer Geiselnahme in einem Restaurant gekommen sein.

Daily Mail:

Terror in Barcelona as at least THIRTEEN die and dozens are injured – including children – after white van crashes into crowds in Las Ramblas before ‚two gunmen storm restaurant‘

Folgen der Entgrenzung:
Grenzenloser Terror

Herzlich danken wir der EU-Gang für das was diese Gauner „Kulturbereicherung“ nennen. Bekanntlich will die EU-Kommission Bayern verbieten die Grenze zu Österreich gegen illegale Eindringlingsschmarotzer ohne Ausweise zu schützen.

Daily Mail:

Ifo-Chef verspricht massive Konflikte in der Todeszone Eurozone

Der faulige Unterleib Europas ist kaputt

Jouwatch:

Krise in Italien: Ifo-Chef warnt vor „massiven Konflikten“ in Europa

. „Wir wissen nicht, ob hoch verschuldete Staaten wie etwa Portugal ihre Schulden zurückzahlen können. Im Fall Griechenlands ist die Bilanz der Rettungspolitik sicherlich verheerend. Das Geld ist größtenteils verloren, gleichzeitig geht es der griechischen Bevölkerung schlecht.“

Der faulige Unterleib Europas hat nun mal eine völlig andere Arbeitsmoral und Lebenseinstellung als Zentraleuropa. Jahrelang steckte die Verbrecherorganisation EU in den Unterleib Europas Milliarden und Abermilliarden sogenannte „Subventionen“. Das sind Gelder die Brüssel vom Nettohauptzahler Deutschland stiehlt und faulen fauligen fremden Staaten – Musterbeispiel das korrupte Betrügerland Griechenland – schenkt. In Spanien wurden mit diesen geschenkten Milliarden beispielsweise Geisterflughäfen errichtet während in Deutschland aus Geldmangel Schulen zu Ruinen mutieren von denen die Fassade auf den Gehweg fällt.

Mit den geschenkten Milliarden baute Europas Unterleibbewohner Spanien auch U-Boote, die niemals auftauchen und Hochhäuser ohne Aufzüge.

  • Spanien jetzt baute sich Hochhäuser ohne Aufzüge und
  • U-Boote die nie wieder auftauchen können weil sie dafür zu schwer sind.
  • Spanien stellte sich Geisterflughäfen in die Pampa, die niemals angeflogen werden und verfallen.

Soviel zu Fähigkeiten und Arbeitsmoral des weichen Unterleibs der Todeszone Eurozone.

Zombies in Europa: Neun Prozent der größten börsennotierten Unternehmen Europas sind tot, sie werden von der EZB künstlich beatmet

Zone der Zombies: Eurozone

Euro ist Zombiefikation Europas

Die meisten der Zombie-Formen sind im syphilitischen weichen Unterleib der Todeszone Eurozone: Sie sind in Griechenland, Portugal und Italien.

Welt:

Ifo-Präsident Fuest warnt vor Zombie-Unternehmen und -Banken in Europa

Währungsunion als Zombieunternehmen?

. „Als Zombieunternehmen im weiteren Sinn dürften jedoch auch einige Staaten in Europa gelten,…

… die gesamte Währungsunion ein Zombieunternehmen …

Welche Staaten in der Zombiezone Eurozone sind faktische Zombieunternehmen? Antwort: Griechenland, Italien, Portugal, Spanien und …. Frankreich.  Gibt es in Europa auch außerhalb der Todeszone Eurozone Zombiestaaten? Antwort: Nein, außerhalb der Todeszone Eurozone gibt es keine Zombieunternehmen und Zombiestaaten.

Wikipedia:

Der Ethnobotaniker Wade Davis entdeckte 1982 auf seiner Reise durch Haiti, dass das dabei zur Anwendung kommende Zombie-Gift unter anderem das hochtoxische Tetrodotoxin enthält, und führte die Zombifikation von Menschen darauf zurück. …  konnte Natias Neutert als „ethnologischer Detektiv“[11] die Vermutung von Leiris aus den 1930er Jahren 1994 durch folgenden Befund bestätigen:

„Zombie-Gift: Im wesentlichen geraspelte Menschenknochen, zum Sieden gebrachte Krötensekrete und Bestandteile des Fou-fou, eines Kugelfisches, dessen Ovarien hochgiftiges Tetrodotoxin enthalten. Zehn Milligramm davon genügen, einen Menschen ins Jenseits zu befördern. Eine sehr viel geringere Dosis führt den Zustand des Scheintods herbei: Der Atem des Opfers geht nicht mehr, das Herz steht still, die Muskulatur ist gelähmt, sämtliche Stoffwechselfunktionen sind herabgesetzt – bis ganz nah an den klinischen Tod.“[12]

Einleuchtend ist die weit verbreitete Idee, das Zombie-Gift werde mit Juckpulver vermischt auf die Haut des Opfers geblasen, damit es beim Kratzen durch die dabei entstehenden Wunden aufgenommen wird und in die Blutbahn gelangt.

 

Ein Wunder ist geschehen: Griechenland hatte klugen Einfall: GREXIT = Griechenlands Austritt aus EU

Erst hat das korrupte Betrügerland Griechenland zusätzlich zu den Milliarden an Subventionen, die es von Brüssel planmäßig und regelmäßig geschenkt erhält – Brüssel holt sich die Gelder vom Hauptnettozahler Deutschland, dessen Insassen mental oft nicht raffen was ihnen zugefügt wird – rund 300 weitere Milliarden EUR nachgeschmissen bekommen obwohl Griechenland weniger Einwohner als Bayern hat. Dann, nachdem es exorbitante Unsummen zusätzlich von der EU erhalten hatte, erwog Grie endlich das zu tun was es schon vor rund zehn Jahren hätte machen sollen, denn dann ginge es Grie heute bestens, wie man am Beispiel Island sieht. Aber natürlich trat Grie nicht aus der Todeszone Eurozone aus – was soll man von diesem korruptem Betrügerland auch erwarten?

Express:

Griechenlands geheimer Grexit-Plan: Tsipras Verschwörung Griechenland aus der Eurozone rauszuholen ist enthüllt

Greece’s secret GREXIT plan: Tsipras’s plot to pull Greece OUT of the eurozone EXPOSED

Der griechische Premierminister … wird beschuldigt einen Plan für den EU-Austritt seines verschuldeten Landes ersonnen zu haben.
GREEK Prime Minister Alexis Tsipras has been accused of putting together an EU-exit for his debt-laden country.

EU will Bankkunden 20 (ZWANZIG) Tage lang VERBIETEN ihr eigenes Geld vom eigenen Konto abzuheben

Tyrannei der EU

Epoch Times:

Darum will die EU unser Geld im Krisenfall einfrieren: 1 Billion Euro faule Kredite

… planen die EU-Staaten derzeit Maßnahmen, um Bankkunden …  den Zugriff auf ihr Geld zu sperren. …

Der Plans sieht vor, Kontoauszahlungen für fünf Arbeitstage zu sperren und … die Sperre auf bis zu 20 Tage zu verlängern.

Mit wieviel Milliarden hat die Bankenlobby in Brüssel Gauner der EU bestochen?

In der EU wird den Deutschen verboten ihr eigenes Geld vom eigenen Konto zu holen  aber Fremdländer ohne Papiere bekommen auf Kosten der Deutschen in Deutschland Bargeld geschenkt und gratis Vollpension dazu.

Warum uns verschwiegen wird daß es Island wieder glänzend geht während Griechenland immer noch Milliarden zusätzlich ergeiert

Island war sehr viel schlimmer betroffen von der Finanzkrise als das korrupte Betrügerland Griechenland. Island handelte ganz anders als Griechenland. Island geht es heute prächtig. Griechenland schmarotzt ständig weitere Milliardenbeträge zusätzlich zu den Subventionen die in dieses Faß ohne Boden versenkt werden.

Zeit-Fragen:

Island in der Hochkonjunktur – in Griechenland ein Trauerspiel

Zwei Länder – die die Finanzkrise ganz unterschiedlich angepackt haben

Im Jahr 2008 – auf dem Höhepunkt der Finanzkrise – hatte Griechenland Schulden in der Höhe von etwa 180 Prozent des BIP. Die Verschuldung ist seither kaum gesunken.

Anders dagegen in Island: Hier war die Situation 2008 nicht besser – sondern noch schlimmer. Die Schulden betrugen nicht 180 Prozent, sondern etwa das Zehnfache des BIP – also etwa 1000 Prozent – eine Katastrophe grössten Ausmasses. Zeit-Fragen hat mehrfach darüber berichtet. Seither ist jedoch viel passiert. Dazu kurz zusammengefasst einige Episoden und Massnahmen aus den Krisenjahren. (vgl. dazu auch Zeit-Fragen vom 31.3.2015)