BR lässt kritische Leserkommentare verschwinden – hier sind sie

Bayernistfrei:

BR entsorgt kritische Leserkommentare

 

Der BR berichtete am 3.12.2017 über die Lahmlegung des Bahnverkehrs in München durch „Migranten“, wie es in der Diktion des Bayerischen Rund- und Lückenfunks lautet. De facto handelte es sich um Illegale oder anders formuliert um blinde Passagiere, die via Italien und Österreich an Münchner Bahnhöfen ausströmen, und für einen aufwendigen Einsatz von Behörden und Polizei sorgen, um Notarzteinsätze in Bahnhöfen zu verhindern.

Da der BR selbst eigene, rotgrünbunte politische Korrektheit destabilisierende Artikel im Giftschrank verschwinden lässt, erlauben wir uns aus dem BR-Bericht zu zitieren:

„Mehrere Streifen der Bundespolizei, unterstützt von einem Helikopter der Bundespolizei-Fliegerstaffel Oberschließheim sowie einem Diensthundeführer, konnten im Gleisbereich zum Leuchtenbergring insgesamt 17 afrikanische Flüchtlinge aufgreifen. Keiner von ihnen konnte aufenthaltslegitimierende Dokumente vorlegen.

 

Suche im Gleisbereich

Die zwölf Männer und fünf Frauen stammten nach eigenen Aussagen aus Nigeria, Sierra Leone, Marokko und Kamerun. Alle 17 waren mit einem Güterzug aus Verona unerlaubt ins Bundesgebiet eingereist und äußerten ein Schutzersuchen. Für die Suche im Gleisbereich musste der Zugverkehr rund eine Stunde teilweise gesperrt.“

Die zuerst noch freigeschalteten Kommentare wurden Sonntag Abend komplett und kollektiv „entsorgt“. Möglicherweise war der Chef vom Dienst „not amused“. Die Liberalitas Bavariae endet dort, wo der Bayerische Rotfunk Monopol-Sabotage wittert.

Um besser zu verstehen, wie Meinungsabschneider ticken und was den BR irritiert, haben wir einen Teil der Kommentare vor dem BR-Zensor gerettet und zitieren in Ausschnitten:

Advertisements

AfD-Spitzenfrau Alice Weidel hält ihre erste Rede im Bundestag, und die Medien schauen kollektiv weg

So sind die Lügenmedien und so ist das GEZiefer

Meedia:

AfD-Spitzenfrau Alice Weidel hält ihre erste Rede im Bundestag, und die Medien schauen kollektiv weg

Die AfD-Frontfrau Alice Weidel hat ihre erste Rede im Deutschen Bundestag gehalten, in der sie massiv Euro-Rettungschirme kritisierte. Die Medien ignorierten den Auftritt weitestgehend, auch Politiker anderer Fraktionen glänzten größtenteils durch Abwesenheit. Auf Facebook wurde die Weidel-Rede trotzdem ein Publikumshit. Wegschauen ist nicht der richtige Umgang mit der AfD. Ein Kommentar.

Italiener wollen aus EU-Mafia austreten (Bericht, Fotos und Video)

Berichten Ihnen das die Lügenpresse und das GEZiefer? Oder verschweigen das die Lügenpresse und das GEZiefer?

Express (mit Fotos und Video):

‚We will never be your slaves!‘ Italy in crisis as THOUSANDS demand EXIT from ‚EU MAFIA‘

THOUSANDS of protesters took to the streets yesterday to demand Italy leaves the EU immediately, with march slogans labelling the European bloc a mafia.

Europa, versklavt von der Dornenkrone
EU ist Europas Untergang

‚Merkel-Show beim ZDF: Opfer des LKW-Massakers in Berlin ausgeladen‘

Pilosophia Perennis:

Merkel-Show beim ZDF: Opfer des LKW-Massakers in Berlin ausgeladen

Es geht um Astri­d Passin. Sie fungiert als die Sprecherin der Hinterbliebenen der Opfer des LKW-Massakers auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz. Und wurde ursprünglich als Gast in die am vergangenen Donnerstag gesendete ZDF-Sendung „Klartext, Frau Merkel“ eingeladen.

Wie die „Berliner Morgenpost“ nun berichtet, wurde ihr vom ZDF wenige Stunden vorher am Telefon abgesagt:

„Ich denke, meine Fragen wären denen zu unbequem gewesen“,

Berliner Morgenpost:

„Klartext, Frau Merkel“

ZDF lud Berliner Terroropfer aus Show mit Merkel aus

Eine Hinterbliebene des Anschlags vom Breitscheidplatz sollte zur Sendung „Klartext, Frau Merkel“, kommen – dann folgte die Ausladung.