Professor für Psychiatrie diagnostiziert Macron als Psychopathen

Das Interview des italienischen Profs ist mit französischen Untertiteln versehen. Der Professor nennt Macron „einen Psychopathen der nur für sein persönliches Wohl agiert.“

„Macron ist Psychopath“: Analyse eines italienischen Psychiaters

„Macron est un psychopathe“ : l’analyse d’un psychiatre italien

Le professeur Adriano Segatori est un psychiatre et psychothérapeute italien. Son analyse du profil d’Emmanuel Macron, basée notamment sur sa biographie et ses images de campagne, le pousse à conclure, de manière très argumentée : « Macron est un psychopathe qui travaille uniquement pour lui-même. »

Der junge Emmanuel Macron erlitt im Alter von 15 Jahren einen schlimmen sexuellen Angriff durch seine Lehrerin, die zu dieser Zeit 39 Jahre alt war.

Serienkiller zerstören Familien während die Psychopathen in Posten auf den Gipfeln von Politik und Wirtschaft die Gesellschaften ruinieren.

Macron liebt Frankreich nicht und kämpft nicht für das Volk von Frankreich.

Macron liebt sich selbst enorm und er kämpft um seine zerbrechliche Identität zu bewahren.

„Französische Wahlen: Emmanuel Macron, eine Katastrophe“

Gatestone Institute:

Französische Wahlen: Emmanuel Macron, eine Katastrophe

Die Gattin vom neuen Präsident Frankreichs könnte beinah seine Oma sein

Altersunterschied 25 Jahre

Als Macon 5 Jahre alt war war seine spätere Ehefrau 30 Jahre jung. Macron ist ein Postpubertand von 39 Jahren und verheiratet mit einer 64-jährigen. Wenn die Frau 85 ist dann wird Macron 60 sein. Als Macrons Ehefrau volljährig wurde war Macron noch nicht geboren.

Die Ehefrau des neuen französischen Präsidenten ist älter als der 1953 geborene Kanzler Merkel aber sie ist dem Auge der  Betrachter gefälliger (Foto hier) als es der dralle Kanzler Merkel ist.

Daily Mail (mit Fotos von der Ehefrau Macrons, man muß sich leider fragen ob die Bohnenstangendürre genug Essen bekommt):

Macron, 39, … mit seiner 64-jährigen Ehefrau und ihrer Urenkelin

Macron, 39, … with his 64-year-old wife and her granddaughter

Brigitte Macron traf ihren Ehemann im Jahr 1992 als er gerade 15 Jahre alt war und ein Schüler auf einer Privatschule in Amiens. Sie war seine Lehrerin. [Gerne würde man erfahren welcher Art der auf dieser Privatschule erteilte Privatunterricht war. —  Was genau war der Lehrstoff? In welchen Portionen wurde unterrichtet? Wo fand die Beschulung statt? Wann war die Heirat zwischen Lehrerin und Schüler?]

Brigitte Macron met her husband in 1992, when he was just 15 years old, and a pupil at a private school in Amiens. She was his teacher

Frankreich heute dafür bestraft daß Karl Martell 732 in der Schlacht von Poitiers siegte

Karl Martell stoppte 732 mit seinen Panzerreitern die Invasion der Landnehmer, jetzt wird Frankreich dafür gestraft und kulturell vernichtet

Macron wurde heute zum  Präser aufgeblasen. Frankreich wird nun im Namen einer Etappe der Weltregierung namens EU mittels Massenmigration die Kultur und Zivilisation verdunkelt, soweit dort Kultur und Zivilisation überhaupt noch vorhanden sind.
Deutsche werden bis 75 dafür arbeiten daß Franzosen mit 62 in Rente gehen.  Deutsche werden im Namen einer verlogenen und vertragsbrüchigen „Transferunion“ ausgeblutet für die Schulden fremder Länder, die uns nichts angehen. Was Bildung ist, daran erinnern sich in D und in F nur nach Alte denen die biologische Lösung bevorsteht. Europa wird zu Asche. Die EU ist die Negation all dessen was Europas Identität ausmacht.

Figaro:

Emmanuel Macron élu président de la République

Daß ein Säugling wie Macron – an wessen Brust wurde und wird er gesäugt? – in seinem postpubertärem „Alter“ von noch nicht einmal 40 Jahren zum Präser Frankreichs gemacht wurde ist eine Verhöhnung sondergleichen. Frankreich war bei den Römern, die zweifelsohne sehr viel von Politik verstanden, das sogenannte Gallien. Das höchste Amt im Römischen Weltreich in der Republik war der Konsul. Konsul werden durften nur Erwachsene die ein Mindestalter von  mindestens 43 Jahren hatten, die also seit länger als sechs mal sieben (6 x 7) Jahren lebten, eine Regelung die tiefen Sinn hatte. Pubertierende mit lächerlichen 39 Lebensjahren hatten im höchsten Staatsamt nichts zu suchen.

Wie abgrundtief Frankreich heute gefallen ist erkennt man auch daran daß vor den Römern dort die Kelten hausten und daß die Oberhäupter der Kelten – diese Bosse hießen „Druiden“ und alle kennen den Druiden Miraculix aus Asterix – ihre Ämter frühestens mit 50 Jahren antreten durften und zuvor eine strenge Ausbildungszeit von satten 33 Jahren erfolgreich durchlaufen mussten.

Scheinbare Unterschiede zwischen Sarkozy, Hollande und Macron sind nur kosmetischer Natur. Sie alle folgen derselben Regie.
Dieser Regie ist Frankreich ausgesetzt seitdem dort der König die Tempelritter ausrottete und aus dem Scheiterhaufen die Stimme des Großmeisters der Tempelritter erscholl: Jacques de Molay prophezeite dem König auf den Tag genau was das Schicksal des Königs wurde und er prophezeite das Schicksal Frankreichs, das sich verstärkt immer mehr beschleunigte ab den Sudeleien der sogenannten „Aufklärer“, die sich erdreisteten sich selber als „Lichtbringer“ zu titulieren obwohl sie das Gegenteil von Licht sondern Satansjünger waren. Nach jahrzehntelanger Wühlarbeit sproß die Saat des Umsturzes 1789 in der gottlosen Revolte und als der König ermordet war stand an Pariser Hauswänden hastig hingepinselt:

Jacues de Molay! Du bist gerächt!

Die Wühlarbeit gegen Thron und Altar ging weiter über die Etappen der Revolten von 1848 und die bolschewistischen Revolution 1917. Nachdem in Europa Thron und Altar entmachtet sind, die Kirche vom früheren Todfeind aller Freimaurerei zum Hort der praktizierenden Freimaurer in Bischofskleidern und Kardinalsgewändern geworden ist, gilt jetzt der Kampf der internationalen Subversion der Kultur und ihren Bastionen: bekämpft werden Familie, Geschlecht, Ehe, Männlichkeit, Nation, Ehre, Sprache, Bildung, Geschichte, Bargeld sowie Bücher in gedruckter Form weil man deren Inhalt nachträglich schwer manipulieren kann.
Selbst Soldatentum wird lächerlich gemacht  – „Soldaten sind Mörder“ sagt das Bundesverfassungsgericht – obwohl es Europa nur deshalb gab weil im vierten vorchristlichen Jahrhundert eine Handvoll spartanischer Elitesoldaten den Sieg der asiatischen Despotie Persien verhinderten weil sie an einem Engpaß 500.000 Feinde aufhielten, die in ihr Land eindringen wollten.

Heute soll eine andere Despotie errichtet werden. Die Pläne dafür sind älter als drei Jahrhunderte. Diese Pläne wurden des öfteren von Autoren, wozu auch mindestens eine Frau gehört – Engländerin – beschrieben. Die Autoren lebten danach nicht mehr lange.
Diese Despotie soll die gesamte Erde umfassen. Jeder soll zum nummerierten Sklaven werden. Implantierte Chips für alle. Mosert jemand so wird ihm die Geldkarte abgeschaltet.
Alles was tausende Jahre lang den Kern Europas ausmachte wird zerstört.

Letzte Bastion, die nach der Schleifung Deutschlands noch steht, ist das heilige Rußland.
Dieses heilige Rußland wird zeigen was das Schicksal für die Satanisten der NWO (Neuen Weltordnung) auf Lager hat.

Fragen Sie sich ob Ihnen heute irgend etwas einfällt was sie im Westen als „heilig“ bezeichnen würden. Fragen Sie sich warum das so ist.

Frankreich wird afrikanisch

PI-News:

Die suizidale Afrikanisierung Frankreichs

Geographisch liegt Frankreich in Europa, aber demographisch driftet unser Nachbarland immer stärker nach Afrika ab, wie neues Datenmaterial belegt.

Wir wollen nicht schreiben: „Frankreich vernegert“.

Takis Magazine:

Europe

Le Grand Remplacement

Some young Americans who went to Paris last year told me they were stunned by how non-European the famous city has become. Like an increasing number of tourists, they found the inundation of Africans and Middle Easterners to be depressing.

But recent eyewitness reports suggest that Paris, and much of France overall, is becoming more Third World. …