Der Euro ist bald Asche

RT:

Expertengespräch mit RT: „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Euro zusammenbricht“

Der jüngste Trend der europäischen Länder, ihre Goldreserven zurückzuholen, hat in Brüssel Besorgnis ausgelöst. RT hat mit dem Experten Claudio Grass gesprochen, um zu verstehen, was hinter diesem Trend steckt. Die Welt entfernt sich von einem zentralisierten System, so Grass.

Der Experte Claudio Grass, vom „Precious Metal Advisory Switzerland“:

Er erklärte, dass die Regierung in der westlichen Welt die Menschen zwingt, zwischen 35 und 65 Prozent ihres Einkommens aufzugeben und sie in Pflichtversicherungen wie Pensionsfonds, Rentenversicherungen, Steuern und so weiter zu investieren:

Wenn du 100 Prozent der Früchte einer Arbeit wegnimmst, wird das als Sklaverei definiert … Es gibt also noch etwas Platz, aber es sieht auch nicht gut aus.

Grass fügte hinzu, dass mit dem „beschleunigten Zerfall der Eurozone und dem Aufkommen nationalistischer und rechter Parteien, die eine klare Politik verfolgen, die gegen die EU geht“, nur eins passieren kann:

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Euro, die künstlichste Währung aller Zeiten, zusammenbrechen wird.

Advertisements

IWF zeigt daß Eurozone nicht funktioniert

BTO:

Pflichtlektüre für die GroKo: IWF zeigt, dass Eurozone nicht funktioniert

Heute vor einer Woche habe ich das Papier der deutsch-französischen Ökonomen zur Sanierung der Eurozone diskutiert. Nette Ideen ohne jegliche praktische Relevanz. Lösen sie doch keines der wirklichen Probleme der Eurozone. 

Dasselbe gilt für die Ideen der GroKo, getrieben von einem Martin Schulz, der sich als Retter Europas sieht, koste es uns was es wolle. Auch nach seinem Ausscheiden aus der Politik (hoffentlich!) bleibt das Thema Euro mit einem falschen Ansatz im Programm einer Regierung, der es wohl um alles geht, nur nicht um das Land. → Der bevorstehende Meineid der GroKo: Schaden mehren, statt abwehren

 

Die Lüge von der „Eurorettung“

Beyond the obvious:

Die Illusion der Eurorettung

Dieser Kommentar von mir erschien bei manager magazin online: 

Keine Rettung, sondern Konkursverschleppung

 Wie immer wieder erläutert, setzt jede ernsthafte Sanierung der Eurozone voraus, dass

  • die faulen Schulden von Privaten und Staaten restrukturiert werden. Die Größenordnung dürfte bei mindestens 3.000 Milliarden Euro liegen.
  • das Bankensystem der Eurozone rekapitalisiert wird, um wieder funktionsfähig zu werden. Der Bedarf dürfte bei rund 1000 Milliarden liegen.
  • die Wettbewerbsfähigkeit der Krisenländer (wieder) hergestellt wird oder aber, wenn dies nicht erzielbar ist, Länder die auf Dauer nicht im Euro bestehen können, aus der Eurozone austreten.

Mariano Rajoy begeht einen Staatsstreich und vergeht sich an Recht und Demokratie

Vielleicht ist Zwergen-Franco aka Rajoy zu betrunken als daß er fähig wäre seine Kriminalität zu erkennen?

The Independent:

Mariano Rajoy hat in Katalonien einen Staatsstreich gegen die Demokratie begangen

Mariano Rajoy has staged a ‚coup d’état‘ against democracy in Catalonia

The Spanish Prime Minister plans to change the political will of Catalan citizens by abusing the most basic democratic principles and the rule of law

Die spanische Regierung hat die Selbstbestimmung Kataloniens getötet, 78 Jahre nachdem die Faschisten Francos dasselbe taten.

The Spanish government has suspended Catalonia’s self-rule, 78 years after Franco’s fascists did the same. Prime Minister Mariano Rajoy has decided he doesn’t like the democratically elected government of Catalonia and has announced he will replace its members with his own ministers.

Rajoy, der Politiker, der unverantwortlicherweise vor zehn Jahren eine spanienweite Kampagne gegen eine neue Vereinbarung über die katalonische Selbstherrschaft startete, hat jetzt einen Schritt getan den kein anderer Politiker Spaniens in einer Demokratie wagte, noch nichtmal während der schlimmsten Zeiten des gewalttätigen Baskenkonflikts.

Rajoy, the politician who irresponsibly started a Spain-wide campaign against the new agreement on Catalonia’s home rule 10 years ago, has now taken a step that no other Spanish politician dared to take in a democracy, not even during the worst times of the Basque violent conflict.

Spanien erlebt die Re-Reconquista

„Reconquista“ war die Jahrhunderte dauernde und erst 1492 abgeschlossene Rückeroberung Spaniens von den Mauren alias Arabisch sprechenden Eroberern. Diese Eroberer hatten dem Süden der iberischen Halbinsel den Namen gegeben: Andalusia. Jetzt hat in Spanien die Rück-Rückeroberung durch Nachfahren dieser Mauren begonnen. Es ist wie beim Kartenspiel Schafkopf mit „Kontra“ – „Re“ – „Retour“.

Jouwatch:

Die stille islamische „Rück-“ Eroberung Spaniens