Berlins Abgeordnete geben sich 11 (ELF) Wochen Urlaub, bezahlt, natürlich

Man sollte die verdammten Länderschwatzbuden abschaffen und die Insassen mit Vorschlaghämmern  in Steinbrüchen das Arbeiten erlernen lassen.

Tagesspeichel:

Das Abgeordnetenhaus macht elf Wochen frei

…. Erst nach elf Wochen, am 8. September, gibt es wieder eine Plenarsitzung. Offiziell startet die parlamentarische Sommerpause am 1. Juli, obwohl die Berliner Schulferien erst drei Wochen später beginnen.

Nur 50 Glieder der Merkelgang im Bundestag haben den Arsch in der Hose sich auf Artikel 38 Grundgesetz zu berufen, die anderen schleimen feige

Focus:

Rebellion gegen die Kanzlerin: Brandbrief an Merkel: 50 Unionspolitiker fordern Wende in Flüchtlingspolitik

Es ist eine offene Rebellion: Mit einer Unterschriftenaktion fordern CDU-Abgeordnete eine Kehrtwende im Flüchtlingskurs der Kanzlerin. Die Petition gegen Angela Merkel startete bereits vergangene Woche.

Artikel 38 Grundgesetz, die Magna Charta des Volksvertreters, ist in der Praxis ausgehöhlt weil eine Negativauswahl im Bunztag sitzt, die so handelt als sei sie Weisungsempfänger von der Spitze der Pyramide..

 

Art. 38

(1) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.

Amerikas Bürger sind gegen Angriffskrieg in Syrien

Sie machen ihren Abgeordneten Druck.

DWN:

Unter den amerikanischen Kongress-Abgeordneten wächst offenkundig die Skepsis über einen Militär-Schlag gegen Syrien. …  Offenbar bekommen die Abgeordneten massiv Druck von den Bürgern aus ihren Wahlkreisen.

Einer der Gegner des Angriffskrieges des Friedensnobelpreisträgers ist das ehemalige Kabinettsmitglied
Paus Craig Roberts:

» How to Stop Obama’s Military Aggression Against Syria — Paul Craig Roberts

How to Stop Obama’s Military Aggression Against Syria

Paul Craig Roberts

Many are asking what can be done to stop the pending US attack on Syria.

Two things can be done.

One is for the US Congress to realize that it does not save America’s face for Congress
to endorse a policy that has been rejected by the rest of the world, including Washington’s closest ally, Great Britain. For Congress to endorse what the UN Secretary General and the President of Russia have made unequivocally clear would be a war crime under international law harms, not rescues, America’s reputation. […]

Heute Spanienbankenrettungstagesgabe aber niemand weiß wer dafür haftet

Bankenrettungsreichstag
Neue 100 Milliarden-Vernichtung

Tagesschau:

Abstimmung in Bundestag

„Völlig unklar, wer haftet“

Die geplanten Milliarden-Hilfen für spanische Banken beschäftigen heute diverse Ausschüsse. Morgen soll der Bundestag darüber abstimmen. Im Gespräch mit tagesschau.de empfiehlt Bankenexperte Stephan Paul von der Ruhr-Uni Bochum den Politikern, zu warten. Denn noch sei gänzlich unklar, wer am Ende haftet.

„Es wird ein Scheck gezogen. Man weiß nicht, ob er eingelöst wird“

Hier sind die Namen der Abgeordneten abgedruckt, die dem Ermächtigungsgesetz zustimmten

qpress:

Verfassungsschutz ermittelt nicht gegen 493 Grundgesetzbeseitiger

Aber das Gefasel von Demokratie sollten sich diese Parteien künftig sparen, weil es offensichtlich wertlose Lippenbekenntnisse sind und sie im realen Leben die garantierten und verbrieften Rechte der Menschen hier und in Europa sträflichst unter dem Vorwand eines geeinten Europas zu Markte tragen. Sie meinen aber nur ein Europa des Geldes und der Knechtschaft für die Geldberge.

Die Liste der 493 mutmaßlichen Störenfriede, nach (Bedenklichkeit) Organisationen sortiert

Monatlich mindestens 10.000 € zusätzlich bar auf die Kralle – EU-Abgeordnete, Nebeneinkünfte

Sie nennen es „Neben“einkünfte. Sie besitzen die Unverschämtheit es „Neben“einkünfte zu nennen. Sie schieben regulär mindestens 15000 € steuerfrei monatlich ein und sie müssen ihre sogenannten „Neben“einkünfte nicht klar deklarieren sondern dürfen tricksen indem sie Einkünfte von beispielsweise 60000 € monatlich oder 100000 € monatlich einfach so nennen: „Mehr als 10.000 € monatlich“.

Abgeordnetenwatch:

60.000 Euro von Bertelsmann und andere Beispiele: Das verdienen Europaabgeordnete nebenher

Sie sind Volksvertreter – und gleichzeitig z.T. hoch bezahlte Mitarbeiter von Unternehmen. abgeordnetenwatch.de zeigt, wie viel unsere Volksvertreter im Europaparlament mit ihren Nebentätigkeiten verdienen. Bei einigen ist das sogar mehr als mit dem Abgeordnetenmandat.

Eines vorweg: Der ganz normale Abgeordnete verdient keine 10.000 Euro nebenher. Er hat noch nicht einmal eine unbezahlte Nebentätigkeit. Aber es gibt sie: Volksvertreter, die neben ihrem Abgeordnetenmandat in Diensten von Unternehmen stehen und dafür großzügig entlohnt werden.

Vor kurzem hat das Europäische Parlament die Nebeneinkünfte der EU-Abgeordneten online gestellt, so gut wie niemand hat davon Notiz genommen. Wenn man nicht darauf achtet, übersieht man die “Erklärung der finanziellen Interessen” leicht, die auf der Parlamentshomepage für jeden Abgeordneten verlinkt ist: Ein eingescanntes, mehrseitiges Dokument, nicht selten handschriftlich ausgefüllt – und noch dazu unleserlich.

Die Idioten sagten Ja ohne das Zeug gelesen zu haben!

Im verlinkten Artikel ist ein Foto eines „Volksvertreters“. Ich kenne einen der  fasst in seinen Anzug und entsichert die Glock, wenn sowas in der U-Bahn sich neben ihn setzt, und er steht auf und geht. Für meine Begriffe sieht dieser „Volksvertreter“ dümmer aus als Siewissenwasgemeintist.

Er gibt zu nicht gelesen zu haben worüber er mit „Ja“ abstimmt!

Er gibt zu UNS zu verpflichten ohne zu wissen worum es geht!!!

Jede Hausfrau an der Haustür hat das Recht auf Widerruf eines übereilten Vertragsabschlusses. Wir aber werden zwangsverpflichtet von Idioten, die noch nicht einmal lesen worüber sie abstimmen.

Obendrein gab das Merkel-Regime die Unterlagen erst spät – am Morgen des Tages der Abstimmung – heraus! Alleine das reicht schon – wenn man Restehre und Restgewissen hätte als „Volksvertreter“ – um mit Nein abzustimmen.

Bild:

Habt Ihr Abgeordnete alle 726 Seiten gelesen?

Angeblich sind Volksvertreter Vertreter von uns – wir sind das Volk – Volksvertreter sind unsere Vertreter – oder habe ich etwas falsch verstanden?. Angeblich kontrollieren Abgeordnete das Tun der Regierung. Abgeordnete bekamen aber das Material über das sie abstimmen sollten erst am Morgen des Abstimmungstages. De facto hatten sie keine Chance das Material komplett zu prüfen. Sie „unterschrieben“ dennoch, sagten Ja. Sie verpflichteten uns ohne den Vertrag geprüft zu haben! Sie sind „Volksvertreter“ und duckten sich vor der Spitze der Pyramide. Macht wurde ausgeübt von oben nach unten. Unsere „Volksvertreter“ machten mit.

Was darf eine normale Hausfrau sagen zu einem Vertreter, der sie drängen will Ungelesenes zu unterschrieben? Warum soll rechtsgültig sein wenn ein ganzes Volk von Dritten, die nicht lesen konnten worüber sie abstimmen, verpflichtet wird? Warum hat eine einfache Hausfrau mehr Rechte in der BRD als das gesamte Volk der Deutschen?