Venezien und Lombardei votieren für Selbstbestimmung und Unabhängigkeit

Der faule Süden Italiens schlaucht sich seit Jahrzehnten von dem Geld durch das der Norden erarbeitet. Jetzt will der Norden Italiens das von ihm erwirtschaftete Geld für sich selbst ausgeben.

Philosophia Perennis:

Abendland

Referendum in Italien: Großer Sieg für mehr Unabhängigkeit

(**) Unter anderem wollen die Lombardei und Venetien mit Touristenhochburgen wie Verona und Venedig das Geld, das sie erwirtschaften, in der Region halten. Rom verschlingt in ihren Augen das ganze Geld. Die Lombardei spricht zum Beispiel von 54 Milliarden Euro, die sie an Steuern an Rom überweist.

Advertisements

Mariano Rajoy begeht einen Staatsstreich und vergeht sich an Recht und Demokratie

Vielleicht ist Zwergen-Franco aka Rajoy zu betrunken als daß er fähig wäre seine Kriminalität zu erkennen?

The Independent:

Mariano Rajoy hat in Katalonien einen Staatsstreich gegen die Demokratie begangen

Mariano Rajoy has staged a ‚coup d’état‘ against democracy in Catalonia

The Spanish Prime Minister plans to change the political will of Catalan citizens by abusing the most basic democratic principles and the rule of law

Die spanische Regierung hat die Selbstbestimmung Kataloniens getötet, 78 Jahre nachdem die Faschisten Francos dasselbe taten.

The Spanish government has suspended Catalonia’s self-rule, 78 years after Franco’s fascists did the same. Prime Minister Mariano Rajoy has decided he doesn’t like the democratically elected government of Catalonia and has announced he will replace its members with his own ministers.

Rajoy, der Politiker, der unverantwortlicherweise vor zehn Jahren eine spanienweite Kampagne gegen eine neue Vereinbarung über die katalonische Selbstherrschaft startete, hat jetzt einen Schritt getan den kein anderer Politiker Spaniens in einer Demokratie wagte, noch nichtmal während der schlimmsten Zeiten des gewalttätigen Baskenkonflikts.

Rajoy, the politician who irresponsibly started a Spain-wide campaign against the new agreement on Catalonia’s home rule 10 years ago, has now taken a step that no other Spanish politician dared to take in a democracy, not even during the worst times of the Basque violent conflict.

Merkels Unfähigkeit oder Bösartigkeit stinkt zum Himmel

Basler Zeitung:

Sie hat doch gar nichts getan

Katalonien und Spanien nähern sich dem Abgrund. Die EU-Politiker schweigen depressiv. Merkel versagt.

Merkel wird das im Nachhinein alles bedauern. So wie sie wohl bedauert, dass sie eine Million Flüchtlinge einfach so aufgenommen hat und Deutschland mutwillig unsicher, ärmer und zerstrittener gemacht hat, genauso wie sie bedauert, dass ihre CDU zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg ernsthaft von Konservativen bedrängt wird und auf lange Sicht ihre Mehrheitsfähigkeit eingebüsst hat, genauso wie sie auch bedauert, dass Grossbritannien die EU verlassen wird, was an erster Stelle die deutsche Bundeskanzlerin bewirkt hat, weil sie wie Rajoy auf Paragrafen herumgeritten ist, statt wie eine kluge Politikerin zu handeln.

Leserin Barrikada meint¹:

Die Alte ist so strunzedumm wie ihre Fingernägel abgekaut sind, ihr Arsch fett und ihr Gesicht häßlich ist.

¹Meinungen und Wortwahl von Leserinnen müssen sich nicht mit Ansichten und Ausdrücken der Redaktion decken.

Natürlich irrt Leserin Barrikada!
Das Unheil, das Merkel angerichtet hat und weiterhin anrichtet, ist Teil ihres Auftrags. Merkel erfüllt den Auftrag ihrer Hintermänner. Das tut sie perfekt. Es bleibt kein Stein mehr auf dem anderem. Die Infrastruktur Deutschlands ist zerstört, wegen Geldmangel. Dabei handelt es sich ja nur um die Hardware: Autobahnen, Brücken, Wasserkanäle, Gehwege, Parkanlagen, Deiche, Eisenbahnschienen, Schulgebäude, Universitätsgebäude.

Die Zerstörung der Hardware ist schlimm. Aber schlimmer ist die Zerstörung von Recht und Gesetz, die Zerstörung der Werte, des Geistes, der Kultur sowie der inneren Sicherheit, ganz zu schweigen von der Zerstörung der Sprache und des Bildungswesens. Genau um diese Verwüstungen anzurichten ist die Merkel von der Sekretärin der SED hochgehievt worden auf den Kanzlersessel. Das Programm, das sie verfolgt, ist alt und geplant. Es lautet:

Deutschland muß verrecken.

Gauweiler über Heimat

Schade.
Bürger Gauweiler hat Wilhelm Röpke nicht gelesen. Röpke ist der Vater des deutschen Wirtschaftswunders. Ludwig Ehrhard wandte seine Lehren an. Röpke warnte massiv vor Superorganisationen. Er warnte schon in den 1950-er Jahren in „Die Gesellschaftskrisis der Gegenwart“ vor dem damaligen Vorläufer der EU.

Das Herumgeseire von Bürger Gauweiler bestätigt aufs Neue daß die CSU eine Laberpartei ist die nichts von der Kartellpartei CDUSPDFDPGrünspinnerLinke unterscheidet. Die CSU ist genauso unwählbar wie die Kartellpartei.