Koran wurde von Wissenschaftlern der Textanalyse unterzogen wie sie Geheimdienste und Militär zwecks Identifizierung von Verfassern anwenden

Philosophia Perennis:

Der Koran aus mathematischer Sicht

1.
Walter nutzt die Methode „Analysis of Text Data“ (ATD), die bei Militär und Geheimdiensten verwendet wird, sich aber auch bei der Analyse klassischer Texte bewährt hat.

Hat man mehrere solcher Indizien, am besten einige hundert, so ist die Signatur mit Gewissheit erkennbar. Die Signatur ist sozusagen die DNA eines Textes, sagt Walter. Mit der DNA lässt sich eine Person von jeder anderen unterscheiden (außer bei eineiigen Mehrlingen natürlich), mit der Signatur lassen sich Textverfasser unterscheiden. Damit kann man auch herausfinden, mit welcher Wahrscheinlichkeit wie viele Autoren an einem Text beteiligt sind, und damit kommen wir zum Koran.

Schickt Trump jetzt Drohnen um das Berliner Kanzleramt zu beschießen?

Bombt Trump jetzt mittels Regime-Change das Merkel-Regime hinweg?

Express:

Deutsche sind „Sehr schlecht“: Trump beschimpft Deutschland …

Germans are ‚VERY BAD‘: Trump BLASTS Germany for vowing to stop importing foreign cars

USA Today:

President Trump nennt Deutsche ’sehr schlecht“

President Trump calls Germans ‚very bad‘ and promises to stop car imports: report

Schickt Trump nun Drohnen, Marschflugkörper und Bomber gegen Berlin?

Das haben die Regierungsdarsteller Deutschlands jetzt davon daß sie jahrzehntelang den USA ins Gesäß gekrochen sind anstatt sich mit Moskau zu verbünden.

Neue Drogen: Tote Drogensüchtige verstopfen Leichenhallen

Imageanzeige für die Chemische Industrie, 1981

Weil neue, künstlich in Labors hergestellte, Drogen für massenhafte viele Leichen sorgen darum sind Gerichtsmediziner überfordert von den vielen Toten, die die Leichenhallen verstopfen.

Zero Hedge:

Pennsylvania Coroner Says Dying Addicts Keep Morgue Full „Most Nights“

The coroner’s office in Montgomery County, Pennsylvania is literally running out of room for all the bodies that are piling up because of America’s worsening synthetic opioid epidemic, according to Triblive.com.


 

Der Schwiegersohn von Trump heißt Kushner – wie Kushner mit Mietern umgeht ist grausig

Zero Hedge:

Meet JK2 Westminster LLC – The Kushner Family Real Estate Subsidiary Preying On Poor People

Very few of the complex residents I met, even ones who had been pursued at length in court by JK2 Westminster, had any idea that their rent and late fees were going to the family company of the president’s son-in-law. “That Jared Kushner?” Danny Jackson, a plumber in his 15th year living at Harbor Point Estates, exclaimed. “Oh, my God. And I thought he was the good one.”

At the Carroll Park complex, I met Mike McHargue, a private investigator, and his girlfriend, Patricia Howell. “They’re nothing but slumlords,” Howell told me of Westminster Management. “They take everyone’s money.” When I asked if they knew who was behind the company, they said they did not. “Oh, really?” Howell said when I mentioned Kushner’s name. “Oh, really. And I’m a Trump supporter.”

Die Wiege der Menschheit ist natürlich Europa und nicht Afrika

Der Mensch wurde in Europa zum Menschen.

Web:

Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen

Die Abstammungslinien von Schimpansen und Menschen trennten sich möglicherweise in Europa – und nicht wie vielfach angenommen in Afrika.

Diese Idee stellt ein Forscherteam um Madelaine Böhme vom Senckenberg Centre for Human Evolution and Paleoenvironment (HEP) in Tübingen im Fachmagazin „PLOS One“ vor.

Dass der Mensch angeblich vom Affen abstamme ist eine zwar oft wiederholte aber dennoch falsche Behauptung. Darwins Irrlehre von der sogenannten Evolution ist das Geschwätz eines delirierenden Tollhäuslers. Durch zufällige Evolution kann der Mensch nicht entstanden sein, genauso wie eine Horde Affen, die vier Milliarden Jahre lang auf Smartphones, Tablets oder PC-Tastaturen klopft, in dieser Zeit niemals die Werke Shakespeares zufällig entstehen lassen könnte.

Devolution statt Evolution

Es ist angesichts des Zustands der Menschheit mit Händen zu greifen daß eine Abwärtsentwicklung stattfindet statt der öffentlich propagierten Aufwärtsentwicklung.

Manche Anthropologen verkünden weinend:

Da die Menscheit in ihrer Ganzheit immer tiefer sinkt und weil somit das geistige Niveau auch immer tiefer sinkt darum wird immer mehr Tierseelen die Chance geboten sich erstmals in menschlicher Form zu inkarnieren.

Diese Anthropologen pflegen dann darauf hinzuweisen daß schon der alte Pythagoras, jawohl, der mit dem Lehrsatz ist gemeint, von der Kette der Reinkarnationen wusste und auf der Straße jemanden daran hinderte nach einem Hund zu treten weil er in diesem Hund die wiedergeborene Seele eines früheren Menschen erkannte.

Genauso wie die Seele eines Menschen bei entsprechenden Taten als Tier – Hund zum Beispiel oder, je nach Verdienst, als Ratte oder Kakerlake – wiedergeboren werden kann so kann auch bei entsprechendem Verdienst ein Fisch oder Frosch oder eine Kröte (denken sie mal an ein Prachtexemplar das sich in Deutschland als Politikerin ausgibt und sogar in seiner Physis die Ähnlichkeit mit seiner vorherigen Verkörperung nicht verleugnen kann sondern seiner vergangenen Verkörperung  mit fortschreitendem Alter immer ähnlicher wird) in einer nächsten Inkarnation seine oder ihre Seele in eine menschliche Form eingegossen wiederfinden.

Bei den Kelten konnte man sich  Geld leihen wenn man versprach es in der nächsten Inkarnation zurückzuzahlen.
Wie allgemein bekannt ist war die Lehre von der Reinkarnation alias Seelenwanderung die ersten paar Jahrhunderte nach Christus die herrschende Lehre im Christentum bis sie bei einem Konzil deshalb aus der offiziellen Lehre gestrichen wurde weil Kirchenbonzen erkannt hatten daß die lieben Gläubigen ihre Besserungsarbeit gar zu gerne und zu oft auf die folgende Inkarnation verschoben anstatt in dieser Inkarnation tüchtig Buße zu leisten alias der Kirche klotzig Geld zu geben.