Die Lieferketten in Österreich sind schwächer als ein Faden Nähgarn

In Österreich wird die Versorgungssicherheit von einem Faden zusammengehalten der dünner ist als ein Faden Nähgarn. Reisst dieser Faden so ist nicht nur Österreich 200 Jahre zurück in die Vergangenheit geschleudert, was im Fall Österreichs nicht schlecht sein muss weil es dann wieder in der Ära des fähigen Politikers Metternich angelangt wäre.

saurugg.net:

Wie robust sind die österreichischen Lieferketten?

Quelle: Complexity Science Hub Vienna

Es ist von strategischer Bedeutung, die Zuliefernetzwerke der österreichischen Wirtschaft besser zu verstehen, um Schwachstellen identifizieren und die Wirtschaft systematisch resilienter und krisenbeständiger aufstellen zu können. Im Rahmen einer Umfrage wurden erstmals die Lieferkettenrisiken in der österreichischen Wirtschaft erhoben. Die Auswertung zeigt, dass ein Drittel der befragten Firmen mindestens einen Lieferanten hat, dessen Ausfall einen kompletten Stillstand des Betriebs bedeuten würde, nachdem die aktuellen Lagerbestände aufgebraucht sind. Für 55 Prozent dieser zentralen Lieferanten (bzw. 40 Prozent aller Zulieferer) gibt es keine Alternativen.

Das Risiko für Lieferkettenkrisen hat durch die Globalisierung, vor allem die Auslagerung der Produktion, über die letzten Jahrzehnte kontinuierlich zugenommen. Wie groß es mittlerweile ist, wurde durch die COVID-19-Krise weltweit sichtba. …

Australien wehrt sich gegen illegale Eindringlinge

Unser Mitteleuropa:

Australien geht hart gegen illegale Migranten vor

So geht man in Australien gegen die illegale Migration vor: Zwei Militärschiffe rammten einen mit illegalen Einwanderern beladenen Kahn, der nicht auf Anhalteaufforderungen reagierte. Die illegalen Einwanderer wurden alle zurückgeschickt, die Besatzungsmitglieder verhaftet und der Kahn verschrottet.

Die Seuche des Fliegens hat bald ein Ende

Der Mensch hat keine Flügel weil Mutter Natur nicht will daß er fliegt.

Nur Gehirngepickte besteigen Flugzeuge: Leute, die meinen ihr jämmerliches geistfernes Kümmerleben durch Ortsveränderung bessern zu können und die obendrein unfähig sind das zu können was schon jeder Adept der Unterstufe kann, nämlich das Astralreisen.
Jetzt wird der Flugseuche das verdiente Ende bereitet.

DWN:

Luftfahrt-Krise: Bisher war´s nur ein leichter Gegenwind – jetzt zieht der Sturm auf

Die gesamte-Luftfahrt-Branche ist durch Corona in eine dramatische Krise geraten. DWN-Kolumnist Ernst Wolff zeigt auf: Das Schlimmste steht noch bevor.

Bayern wollen dem ermordeten König Ludwig II. ein riesiges Denkmal errichten

Unzensuriert:

Bayerische „Guglmänner“ wollen Ludwig II-Monument errichten

Mit der Errichtung des Monuments wollen sie als ausdrückliche Verfechter der Monarchie und Tradition dieser Ermordung und der Person ihres Königs gedenken. Und dieses Monument soll weit über den Chiemgau „hinausstrahlen“ und dem Mount Rushmore National Memorial in den USA ebenbürtig sein soll.

 

Pressemitteilung zum 128sten Todestags König Ludwig II. Die Wahrheit über den Mord an König Ludwig II. erstmals gezeigt in dem Dokumentarfilm: „Königsmord“ — eine Guglmann-Produktion. Die Guglmänner melden sich zurück mit diesem Dokumentarfilm, denn die größte Integrationsfigur des bayerischen Volkes und hat es nicht verdient, Opfer einer unsäglichen Geschichtslüge zu sein. Die größte Kriminalfall der Geschichte — der Mord an König Ludwig II. — ist endlich aufgeklärt!