Katholischer Priester missbraucht siebenjährigen Jungen und nötigt ihn nachher, die angebliche Sünde bei ihm zu beichten

Frankfurter Rundschau:

Missbrauch in der Kirche
Weihwasser nach der Vergewaltigung

Geschützt vom kirchlichen Schweigekartell: Jahrzehntelang hat die katholische Kirche in den USA den massenhaften Kindesmissbrauch durch Priester vertuscht.

Ein Priester missbrauchte einen siebenjährigen Jungen und nötigte ihn nachher, die angebliche Sünde bei ihm zu beichten. Ein anderer Geistlicher vergewaltigte ein Mädchen, dem gerade die Mandeln herausgenommen worden waren, beim Krankenhausbesuch. Ein dritter Gottesmann wusch den Mund eines neunjährigen Jungen, den er zum Oralsex gezwungen hatte, anschließend mit Weihwasser aus. …

Leser Julianus fragt:

Wie anders soll man einen katholischen Pfaffen nennen wenn nicht „perverse, abartige, strunzdumme Drecksau“?

Kinderpornos im Rechner vom Bischof von Limburg

Welt:

Kinderporno-Fund

Die IP-Adresse führte die Ermittler zur Kirche

… Ein Mitarbeiter des Bischofs von Limburg hat auf seinem Rechner „eindeutige und schockierende“ Kinderpornos gehortet.  …

… Büroleiter von Bischof Bätzing handelt. Der Mann stand … ganz vorn unter den Geistlichen.  …

… der Beschuldigte … repräsentierte …auch alle 3300 Diakone in Deutschland. …

Siehe:

 

 

Chile: Katholische Bischöfe ficken Kinder

Zero Hedge:


Chile Catholic Episcopal Conference Raided In Pedophile Priest Probe

Chilean authorities are raiding the headquarters of the Catholic Church’s Episcopal Coverence as part of a wide-ranging probe into clerical sex abuse in the South American country.

In July, Chilean prosecutors said they were investigating 158 members of the country’s Catholic church – both clergymen and lay people, for perpetrating or concealing the sexual abuse of children as well as adults.