Seehofers „Asylwende“ – Statt 40.000 Migranten wurden nur 20 zurückgeschickt

Welt:

Seehofers „Asylwende“
Statt 40.000 Migranten wurden nur 20 zurückgeschickt

Ein Jahr nach dem Streit um Grenzkontrollen ist klar, dass die getroffenen Maßnahmen ihre Wirkung verfehlt haben.

Wen man nicht reinläßt den braucht man nicht rauszuschmeissen.
Für diese alte Erkenntnis reichts wohl hirnschmalzmangelshalber nicht beim Merkelmob, der alles tut um Deutschland zu vernichten.

Immer mehr Firmen in Deutschland kündigen Massenentlassungen an. Immer weniger Deutsche können überhaupt noch in deutsche Sozialkassen einzahlen.
Wir sind schon – auch wenn es noch geleugnet wird – in einer Rezession. Im Winter, spätestens, kann und wird die  Rezession nicht mehr geleugnet werden.

In so einer Zeit  immer weitere kulturfremde, religionsfremde, sprachfremde und leider oftmals gewalttätige Zudringlinge ins deutsche soziale Netz einzuschleusen, wo sie rundum alimentiert werden ohne daß sie jemals irgend etwas für deutsche Kassen getan haben, ist die Vorbereitung dafür daß die Vorhersagen des CIA für Deutschland in den 2020-er Jahren in Erfüllung gehen.
Diese Vorhersagen vom Boss der CIA  verkünden Schauerliches für Deutschland.

Georgien: EU und NATO schüren Unruhen in Tiflis

Schweizer Morgenpost:

Georgien: EU und NATO schüren Unruhen in Tiflis

Ein aufgebrachter Mob hat am Abend des 20. Juni in Tiflis damit begonnen das Parlamentsgebäude des Landes zu erstürmen. Die massiven Proteste die von der Europäischen Union und der NATO unterstützt werden und die Ereignisse auf dem Maidan 2013 in der Ukraine widerspiegeln, dauern an. Mehr lesen

Siehe:

Wie EU und Nato Krisen erzeugen und Kriege vorbereiten

USA begrenzt Zahl der Zudringlinge auf höchstens 45.000

Zuerst:

Obergrenzen-Debatte auch in den USA: 45.000 pro Jahr sind genug

Washington. Neues von der Zuwanderungsfront wird auch aus den USA gemeldet. Dort will Präsident Trump eine „Flüchtlings“-Obergrenze im kommenden Jahr auf 45.000 festlegen.

JF:

Innere Sicherheit

Trump senkt Flüchtlings-Obergrenze auf historischen Tiefstand

Die Vereinigten Staaten werden im kommenden Jahr weniger Flüchtlinge aufnehmen als jemals zuvor. Nach Angaben des Weißen Hauses dürfen 45.000 Asylbewerber einreisen. … mehr »

Leserin Barricada schreibt:
In einem Jahr 45.000 sind 45.000 zuviel.