Spitzelgewerkschaft Ver.di verwendet Stasi-Methoden

Junge Freiheit:

Die Ver.di-Sta.si

Die „Dienstleistungsgewerkschaft“ Ver.di hat sich ein neues Aufgabenfeld erschlossen: Kollegen bespitzeln, wegen ihrer Gesinnung in die Pfanne hauen und beim Chef verpfeifen. Was bei der Firma Horch & Guck noch klassisch „Zersetzung“ hieß, nennt man bei Ver.di nun „Isolierung der Person/en im Betrieb“. Ein Kommentar von Michael Paulwitz.mehr »
Die freie Welt:

Wer illegale Zudringlinge „Flüchtlinge“ nennt betrügt (sich oder andere)

Epoch Times:

Ist es korrekt, „Flüchtlinge“ in Anführungszeichen zu setzen?

Es gibt keine „Flüchtlinge“ in Deutschland. Dies ist ein gezielt falsch eingesetzter, politisch perfide instrumentalisierter Begriff. Es gibt nur Ausländer und Immigranten …

Deutschland auf dem Globus: Hat es Platz für den ganzen Erdball? Oder für die explosionsartig vermehrten Einwohner eines anderen Kontinents?

„Deutsche“ Medien sollen von Terroristen und Verbrechern deren Herkunft, Nationalität, Religion und Ethnie verschweigen

Breitbart:

Germany’s media regulator has revised its code of conduct on reporting whether crime suspects belong to an ethnic or religious minority…

Der deutsche Presserat … sagt Information über die Volkszugehörigkeit einer Person sollten nicht veröffentlicht werden  …

The German Press Council – a voluntary, industry-run body – says information about a person’s ethnicity shouldn’t be published “unless there is a justified public interest in doing so.”