Die Vorhersage des Propheten Al Irlmaier rückt näher und wird den in D waltenden Wahnsinn beenden

Leser G. Selchter schrieb an uns und fügte einen Link zum ORF und einen zum RT hinzu.

„Die Vorhersage des amtlich beglaubigten Propheten Irlmaier rückt näher und das erfreut mich weil ich keine andere Möglichkeit mehr sehe wie der in D waltende Wahnsinn beendet werden kann.“

ORF:

Iran warnt bei US-Angriff vor offenem Krieg

RT:

Russland warnt die USA vor Instrumentalisierung der Angriffe auf Ölförderanlagen in Saudi-Arabien

Leser R. Ächer freut sich:

Das werden Freudenstunden wenn mir Leute des Merkelmobs, die dann natürlich keine chauffierten Luxuslimousinen und Bodyguards mehr haben, über den Weg laufen. …

Ehemalige Nummer Zwei der Wallstreet sagt für 2020 riesigen Finanztsunami voraus der sehr viel schlimmer sein wird als die Lehman-Pleite

Egalite et reconcilation:

„La finance va vivre un tsunami d’ici fin 2020“, selon l’ex-n°2 de Wall Street

L’ancien numéro deux de la Bourse de New York est formel. Il faut se préparer à vivre une crise financière mondiale sans précédent avant la fin 2020. À 74 ans, l’actuel président et patron belge de la société de conseil Galileo Global Advisors, Georges Ugeux, tire la sonnette d’alarme et en décrypte les ressorts dans son dernier ouvrage La Descente aux enfers de la finance.

… Das kann man berechnen. Das ist es was mich sagen lässt daß  wir zwischen jetzt und dem Ende von 2020 einen Finanztsunami erleben werden. Was bei Lehman geschah ist Zwergenformat verglichen mit dem was uns bevorsteht!

… C’est arithmétique. C’est ce qui me fait dire que d’ici à fin 2020, nous allons vivre un tsunami financier. Ce qui est arrivé à Lehman Brothers, c’est lilliputien à côté de ce qui nous attend !

Wir erleben eine Perversion des Kapitalismus in der Großunternehmen die Staaten dazu bringen das zu tun was die Großunternehmen wollen während diese Unternehmen kaum etwas für die Bedürfnisse des Staates tun.

Nous vivons une perversion du capitalisme où les entreprises parviennent à faire faire aux États à peu près ce qu’elles veulent alors qu’elles contribuent peu aux besoins de l’État.

Aus Autostadt ‚Detroit‘ wurde ‚Destroyed‘, aus ‚Stuttgart‘ wird ‚Kaputtgart‘

China bricht ein – Todesstoß für deutsche Autobauer?

Noch in den 1960-ern und 1970-ern war Detroit eine reiche Stadt. Sie war Welthauptstadt des Autobaus und wurde darum „Motorstadt“ oder „Motown“ genannt. Die Klänge, die sogenannte Musiker in ihr erzeugten, wurden auch Motown genannt. Heute ist Detrot eine Stadt der Ruinen, der Slums, des Verfalls und der Kaputtheit.

Martha & The Vandellas „Dancing in the Streets“

Wisse:

USA: Polizei rät Einwohnern von Detroit sich mit Revolvern, Pistolen und Gewehren zu bewaffnen

Polizei der us-amerikanischen Großstadt Detroit: Schieß zuerst und frage später! Polizeichef der us-amerikanischen Großstadt Detroit sagt den rechtstreuen Bürgern sie sollen sich bewaffnen gegen die Kriminellen. Im ausführlichen Artikel ist beschrieben wie es zugeht in Detroit – grausig! Guardian: Police tell Detroiters to buy guns in city riven by race issues and crime City police …

USA: Polizei rät Einwohnern von Detroit sich mit Revolvern, Pistolen und Gewehren zu bewaffnen weiterlesen

Staune:

Der Tod und die Verwesung von Detroit in Echtzeit, Fotos, sehenswert

Noch zu Beginn der 1960-er war Detroit das industrielle Herz der USA. Wie kommen die USA aus ihrer Situation des mentalen, geistlichen, moralischen, finanziellen, kulturellen, industriellen Verfalls heraus wenn nicht wie weiland ’41 durch einen neuen Weltkrieg? ZH (mit Fotos, 5 Sterne auf der Liste der Sehenswürdigkeiten): Der Tod und Verfall Detroits in Echtzeit. Gesehen …

Der Tod und die Verwesung von Detroit in Echtzeit, Fotos, sehenswert weiterlesen

Grusel:

Detroit: 50000 freilaufende Hunde, meistens extrem bissige Pitbulls, beherrschen die Straßen der Kaputtstadt Detroit

Was meinen Sie wie es sein wird wenn 50.000 freilaufende Köter auf Stuttgarts Straßen das Regiment führen?

Wenn Sie glauben daß die Fotos aus Detroit alias Destroyed schlimm sind dann kennen Sie die Fotos noch nicht die dokumentieren wie der Merkelmob Berlin geschändet hat!

Ruiniert: Fotos zeigen wie das Merkel-Regime Berlin ruiniert hat

am Berlin: Eine Stadt voller Ruinen

Geil. Nachdem Merkel jahrelang gewütet hat: So sieht es aus in der Reichshauptstadt. Das war Berliner Supermarkt. Berliner Schwimmbad nach Jahren des Merkel-Regimes. Hier wird verwaltet? In der Reichshauptstadt mitten drin (5 Minuten vom Hauptbahnhof.) Während Merkels Amtszeit: Ruine wo früher Zvilisation war. Würden sie ihr Kind in dieses Kleinstkinderheim geben?  Berliner Tankstelle. Fotostrecke hier. Böse Zungen Berlins behaupten Merkel selbst sei eine Ruine. Eine, deren Fassade mittels Tünche dazu gebracht werde vom wirklichen Zustand (verheert) abzulenken.

Haben wir schon 1984? Nein, schlimmer!

Jürgen Fritz Blog:

Haben wir schon 1984? Nein, viel besser: wir haben 2019!

(Jürgen Fritz, 30.06.2019) George Orwell beschrieb schon vor vielen, vielen Jahrzehnten, wie Propaganda funktioniert, wie man sie anwenden muss, damit diejenigen, die man wie Knetmasse formt, sogar lieben, was man mit ihnen macht. Man müsse „Lügen wahr machen“ und dem „Windigen den Anschein des Soliden verleihen“. In seiner genialen Dystopie „1984“, verfasst 1946 bis 1948, schreibt er: „Schließlich würde die Partei verkünden, zwei plus zwei ergeben fünf, und du müsstest es glauben. Ihre Philosophie verneinte nicht nur die Beweiskraft der Erfahrung, sondern auch die Existenz einer objektiven Realität.“

Read More…

 

Andreas Rill sagt Schlimmes voraus für Deutschland:

„Das Volk steht auf mit den Soldaten. Denn es kommt die ganze Lumperei auf und es geht wild zu in den Städten.
Er sagte, man soll unter dieser Zeit kein Amt oder dergleichen annehmen, alles kommt an den Galgen oder wird unter der Haustür aufgehängt, wenn nicht an Fensterblöcke hingenagelt; denn die Wut unter den Leuten sei entsetzlich.“

Im Jahr des Krieges 1914 lag der bayrische Infanterist Andreas Rill aus Untermühlhausen, Gemeinde Penzing,Lkr. Landsberg bei Colmar im Quartier und schickte wundersame Feldpost an die Lieben daheim.