Globaler Crash ante portas: Türkische Lira rutscht ab

Globalrambazambaansage

Mannikos Blog:

Globaler Crash ante portas: Türkische Lira rutscht ab

Viele munkeln es bereits seit einiger Zeit, dass es demnächst losgeht mit der Talfahrt der Weltwirtschaft. Die beiden wichtigsten Protagonisten sind dabei zum einen die EZB mit ihrer Nullzinspolitik, mit der sie die Banken des Euroraumes in hochverzinste türkische Staatsanleihen trieb. Der zweite Protagonist heißt Erdogan, der nach Maßgabe der Unvernunuft das Vertrauen in sein Land unterminiert und damit der türkischen Lira schadet. Diese wertet immer stärker ab und je weniger wert sie ist, desto weniger bekommen die Banken der Eurozone dringend benötigte Liquidität von dort. Im Erstfall bliebe der EZBnur noch das volle Öffnen der Geldschleusen, an deren Ende der Zusammenbruch der gesamten Weltwirtschaft steht.

Mein Tipp: Drei Wochen noch, dann ist der Ofen aus.

 

Seher vor 491 Jahren gestorben, als Kunst noch von Können kam, damals im Faschismus

Albrecht Dürer der Jüngere (auch Duerer; * 21. Mai 1471 in Nürnberg; † 6. April 1528 ebenda) war ein deutscher Maler, Grafiker, Mathematiker und Kunsttheoretiker von europäischem Rang.


Wir schreiben das Jahr 1525, es sind die friedlichen Tage nach Pfingsten. Ausgerechnet da wird der Nürnberger Künstler Albrecht Dürer „zwischen dem mittwoch und pfinzdag in der nacht im schlaff“ von einem wundersamen Traum heimgesucht. Er blickt in eine flache, öde anmutende Landschaft, über der eine pilzförmige schwarze Wolke hängt. Sie war blitzartig aufgeschossen und bedeckte in kurzer Zeit den Horizont. Unter dem tiefen Eindruck dieses Traumgesichts greift der aus dem Schlaf aufgeschreckte Dürer zu Papier, Feder und Tusche und lässt damit, ein halbes Jahrtausend später, auch uns teilhaben an diesem Mysterium, das den Maler kurz vor seinem Tod ereilt hat.

Die kunsthistorische Literatur hat den merkwürdigen Dürer-Traum nie überbewertet, aber es ist doch immer wieder darüber geschrieben und spekuliert worden, vor allem unter dem Eindruck der ersten Atombomben. Dürers Zeichnung wird seither auch dahingehend interpretiert, dass der Künstler visionär die Wirkung einer Atomexplosion vorausgesehen habe. Winfried Ellerhorst hat auf diesen Zusammenhang schon 1951 in seinem Buch „Prophezeiungen über das Schicksal Europas“ hingewiesen.

Bemerkenswert ist auch der Text, den Dürer unter seine Darstellung gesetzt hat. Dort beschreibt er analog zur Zeichnung jenes Schreckensereignis, dass mit größter Geschwindigkeit, Wind und Brausen auf die Erde niederfiel und ihn selber am ganzen Leib erzittern ließ. In Dürers Weltbild konnte, eine Ewigkeit vor dem Atomzeitalter, jene ungezügelte Urgewalt freilich nur Wasser sein:

Im schlaff hab ich dis gesicht gesehen wy fill großer wassern vom himell fillen. Und das erst traf das erdreich ungefer 4 meill fon mir mit einer solchen grausamkeit mit einem übergrossen rauschn und zersprützn und ertrenckett das ganz lant.

Duerer_Vision

Atomexplosion

Künstler wie Albrecht Dürer oder Seher wie der Mühlhiasl haben vor hunderten von Jahren den Weltuntergang vorhergesagt und beschrieben. Immer wieder tauchen in diesen Szenarien atomare Wolken auf.

„Man sollte weit weg sein, wenn die Bombe hochgeht“ – Volkswirt Dr. Markus Krall zum Brexit

RT:

„Man sollte weit weit weg sein, wenn die Bombe hochgeht“ – Volkswirt Dr. Markus Krall zum Brexit

Jasmin Kosubek sprach mit dem Banken-Insider Dr. Markus Krall über das Unterfangen, in das sich die Briten so köstlich verzettelt haben. Falls sie jedoch den Austritt schaffen sollten, entgingen sie größerem Unheil, so zumindest der Unternehmensberater.

Seher verspricht die Kernschmelze der Weltwirtschaft, verkündet daß bis Mai das Haus brennt

Mannikos Blog:

Die Kernschmelze der Weltwirtschaft – Bis zum Mai brennt das Haus

Es scheint loszugehen mit der globalen Finanzpanik. Der Blick auf das Diagramm der türkischen Lira in Relation zum US-Dollar zeigte schon am Freitag einen seltsamen Ausschlag nach oben, nachdem der Preis knapp ein halbes Jahr lang dank katarischer Milliardenkredite wie zementiert wirkte. Nun meint auch Martin Armstrong, dass es deutliche Hinweise auf eine globale Finanzpanik gibt und die Investoren alle versuchen, in US-Werte zu fliehen, was teilweise von der verzweifelten Finanz- und Geldpolitik der Türkei verursacht wurde.

Martin Armstrong: Die Finanzpanik von 2019?

 

An rund 40 % der Deutschen

Ein Adept schrieb mit der Bitte um Veröffentlichung:

Ihr habt keinerlei Ahnung was auf euch zukommt. Ihr werdet das erleben was ihr erleben werdet. Ihr werdet den Kitt aus den Fenstern essen und dennoch verhungern. Ihr seid narkotisiert mit den Deppenbeschäftigungen Fußball, Formel 1 und merkt nicht wie ihr damit eingeseift und abgelenkt werdet. Nichts in Deutschland ist nicht zerfallen. Der Zerfall geht immer schneller. Der landesweite Stromausfall kommt todsicher.
Eure Immobilien werden enorm an „Wert“ verlieren.

Ihr habt nicht den Schimmer einer Ahnung was schon in den kommenden 18 Monaten mit euch geschieht. Jetzt schon lasst ihr euch auslutschen indem Spareinlagen faktisch nichts mehr bringen. Wegen der Inflation ist die Dreckswährung Euro immer weniger und weniger wert. Ihr seid ein weiteres Großopfer  der Organisation, die aus Zeiten Babylons über Venedig nach Amsterdam ging, von dort aus nach London und dann nach New York.

Warum Sie bald Ihr Konto räumen sollten

Epoch Times:

Warum Sie bald Ihr Konto räumen sollten | ET im Fokus

Von Gastautoren / Marc Friedrich & Matthias Weik

23. Juni 2018 Aktualisiert: 26. März 2019 9:52

Es ist zu befürchten, dass bald die Steuerzahler für die Banken Europas haften müssen, da zahlreiche Banken in Europa bekanntlich auf Grund ihrer Größe noch immer systemrelevant sind. Volks- und Raiffeisenbanken und Sparkassen laufen berechtigterweise Sturm, denn sie wissen was ihnen und uns blühen wird.

Bildergebnis für               bank run

Interview aus: Stephan Berndt: „Alois Irlmaier – Ein Mann sagt, was er sieht“

Einheitsgeld haben sie.
Zuerst gibt es noch viel Geld. Dann auf einmal haben die Banken keines mehr.
Weltweit gibt es einen Mangel. In Europa gehen die Staaten kaputt. Die Not geht von Land zu Land.
Die Politiker rennen zusammen, rennen und rennen, und es ist doch nichts.“

Siehe:

Geschützt: Hinweis zum aktuellen Jahreshoroskop Deutschlands