Apotheken sind todkrank

Junge Freiheit:

Jeder zweiten Apotheke droht das Aus

BERLIN. Jede zweite deutsche Apotheke kämpft um ihre Existenz.  … Demnach sei die Schließung von 7.600 der rund 20.000 Apotheken in Deutschland „mittelfristig wahrscheinlich“.

Advertisements

USA: „Mediziner“ verschreiben vorsätzlich Tabletten die in die Heroinsucht führen

Die Heroinsucht steigt in den USA. Es steigt auch die Zahl derjenigen, die an Heroin verrecken. Und es steigt die Zahl derer die durch andere Opiate sterben. Der Grund? Es wurde ein Medikament beworben, das den Weg in die Opiatsucht bahnt, das aus normalen Bürgern Junkies macht weil sie den Fehler begingen ihrem Arzt zu vertrauen.

Zero Hedge:

OxyContin Nation: Meet The Billionaire Family Who Helped Spark America’s Opiod Crisis

„It’s time for the American people to learn the truth about the opioid crisis and the very few elites who have profited. The question You should ask: why did our government allow this to happen?“

Stramonia schreibt:

Der letzte Fehler, den ein Mensch in seinem Leben machen kann, ist der tödliche Fehler einem Mediziner zu vertrauen.

Diese wahre Geschichte ist schön wie ein Märchen – Das Pferd im Glück:

(Hervorhebungen im folgenden Zitat geschahen durch die Redaktion.)

Ischias bei einem Pferd

Nachdem auf dem Bauernhof ein fieberkrankes Pferd von mir versorgt worden war – es war Herbst – ergab die Unterhaltung, daß ein 4-jähriges Pferd, niedersächischer Warmblüter, krankheitshalber abgeschafft werden müsse: Hüftgelenksentzündung und Ischias links mit Lähmungserscheinungen. 4 Wochen hindurch intensive Behandlung durch den Tierarzt. Alle 3 Tage eine Impletol-Spritze. Die aufgehende Stalltüre wehe immer Zugluft auf das linke Hinterteil des Pferdes.

Rein zufällig wird erwähnt daß die Beinlähmung gar nicht echt sein könne; Anspannen gehe überhaupt nicht, führe man es aus dem Stall, hinke es zunächst sehr. Dann gehe es eine kurze Zeit normal. Bei längerem Gehen setze das Hinken in noch viel schlimmerer Weise wieder ein und das Pferd gehe in den Stall zurück. Anfängliche Bewegung schwierig, weitere: besser, längere Bewegung sehr schmerzhaft. Ein so modulierter Fall heißt für den homöopathisch Denkenden weder Rheuma, noch Impletol,  noch Ischias oder Hüftgelenk, sondern – viel einfacher – Rhus toxicodendron. Zumal wenn ein möglicher Zugluftschaden mit im Spiel war.

Der Tierarzt hatte seine letzte Spritze am Donnerstag gegeben und zugleich mitgeteilt, daß das Pferd am kommenden Dienstag wegmüsse, wenn alles so bleibe wie seither, was vorauszusehen sei.

Dazwischen lag der Sonnabend meiner Anwesenheit. Mein Versuchsanerbieten wurde akzeptiert, das Pferd wurde mir etwa 5 Minuten lang vorgeführt und deutlich zeichnete sich die beschriebene Modalität ab. Es erhielt sogleich eine Gabe Rhus toxicodendron D 6. Für die folgenden Tage hinterließ ich eine kleine Menge derselben Potenz in Globuli, täglich einmal 5 davon in Wasser gelöst zu geben. Das war am Sonnabend gegen Abend. Beim spätabendlichen Stallrundgang fand der Besitzer sein Pferd liegend, und der Versuch, es aufzurichten, scheiterte. Er muß sehr besorgt gewesen sein. Denn ich hatte versäumt an eine mögliche Erstverschlimmerung überhaupt zu denken und darüber vorher aufzuklären.

Am folgenden Morgen traf der Bauer sein Pferd stehend an. Beim Führen hinkte es kaum merklich. Zur Probe gespannt zog es den leeren Wagen.

Am Morgen des Montags wurde es bei Regen und kaltem Wind kurzerhand gemeinsam mit dem Nachbarpferd vorgespannt zum Rübenblattfahren. Genauso an den folgenden Tagen. Dies alles erfuhr ich telefonisch erst am 6. Tag nach Behandlungsbeginn. Ich sagte es sei vorerst nichts mehr nötig.

Verfasser:
Dr. Berndt. Kasuistisches Mosaik (Klassische Homöopathie Jahrgang 3, 1959, Seite 26). Abgedr. in: Mezger, Gesichtete Homöopathische Arzneimittellehre,  3. Auflage 1966, Ulm.

Poison Ivy – The Rolling Stones.wmv

Liste: Empfehlenswerte Alternativmedien

AfD Kreisverband Oberbayern Süd:

Quellenverzeichnis – Alternativmedien

Diese Liste ist nur eine Auswahl und stellt unsererseits kein allgemeingültiges Qualitätssiegel dar. Auch hier gilt, dass jeder für eine kritische Prüfung und Bewertung einzelner Beiträge selbst verantwortlich ist. Wir betonen an dieser Stelle, nicht jede auf diesen Websites veröffentlichte Meinung zu teilen.

Achgut.com
AfD Kompakt
Anabel Schunke
AnderweltOnline.com
Andreas-Unterberger.at

Bankhaus Rott & Frank Meyer
Basler Zeitung
Birgit Kelle

Cashkurs
Charles Krüger
Cicero
Compact Magazin

Daniele Ganser
Degussa
Deutsche Wirtschafts Nachrichten
Deutscher Arbeitgeber Verband
Deutschland Kurier
Deutschland-Pranger
Die Propagandaschau
Die Zürcherin

eigentümlich frei
EIKE
EINPROZENT
EPOCH TIMES
eva.herman
EwK Einwanderungskritik

FAZ – Stützen der Gesellschaft
Frank Jordan Blog
Freedom Blog
FREITUM

Gatestone Institute
GEOLITICO
Goldseiten Blog

Hans-Werner Sinn
Haunebu7’s Blog

Identitäre Bewegung
Islamkritik rettet Menschenleben

JouWatch
Junge Freiheit
Jürgen Fritz Blog

Klaus Peter Krause
KOPP Report
Korrektheiten

Ludwig von Mises Institut
MM news
Novo Argumente

Oliver Janich investigativ
Opposition 24
Ortner Online

Philip Plickert
Philosophia Perennis
PI NEWS

Quer-Denken.TV
RT Deutsch

Schweizer Monat
SienceFiles
Sputnik Deutschland
Steinhöfel

TELEPOLIS
Tichys Einblick
Tiefseher Blog

Wahlen, Wahlrecht und Wahlsysteme
WissensManufaktur

 Wir erlauben uns das Quellenverzeichnis zu ergänzen:

Krankenhaus entfernt die Niere statt der Milz

Man staunt immer wieder über die Fähigkeiten von Medizinern.

Weser Kurier:

Niere statt Milz entfernt


Nach aktuellen Studien geht in der Europäischen Union jede zehnte ärztliche Behandlung schief – nicht selten mit tödlichen Folgen. Das Berliner Aktionsbündnis Patientensicherheit schätzt, dass etwa fünf bis zehn Prozent der Patienten hierzulande nach einer medizinischen Behandlung Schäden davontragen. …

Antibiotika bewirken das große Abräumen der Menschen

Das Kardinalproblem der Menschheit ist die Übervölkerung. Aber dafür hat die Natur Remedur. Das große Abräumen, das der Seher Mühlhiasl versprochen hat, findet auf verschiedenen Ebenen statt. Eine dieser Ebenen ist daß durch den massenhaften Mißbrauch der Antibiotika, vor dem schon 1955 der berühmte Homöopath Dr. med. Adolf Voegeli gewarnt hat, Antibiotika immer unwirksamer werden. Nach Voegeli warnte der Träger des alternativen Nobelpreises, Herr Georg Vithoulkas, vor der Praxis des massenweisen Anwendens der Antibiotika.

 

DWN:

Mediziner warnen vor „Antibiotika-Apokalypse“

Die Resistenz vieler Menschen gegen Antibiotika stellt nach Ansicht von Forschern die gesamte moderne Medizin in Frage.

Der Medizinbetrieb heilt nicht sondern er gaukelt durch Betriebsamkeit und eine Unzahl von technischem Unsinn vor daß er angeblich am Patienten interessiert sei, was insofern nicht gelogen ist soweit der Patient finanziell ausgemolken werden kann. Immer mehr Medizinpraxen gleichen Fabriken oder Legebatterien wo in kleinen Kammern der arme Patient wie das Werkstück auf dem Fließband fertiggemacht wird, wo ihm gerne noch beim Herausgehen eine Spritze verpasst wird ohne ihn vorher gebührend aufzuklären. Die moderne Medizin kann kaum mehr als Illusionen erzeugen während die Menschen immer kränker werden und von Generation zu Generation immer stärker degenerieren, wovon jeder Blick aufs Wahlverhalten oder in jede beliebige Fußgängerzone oder aufs Programm der TV-Sender hinreichenden Beweis liefert.
Die moderne Medizin ist unfähig Krebs, Arthrose, Arthritis, Multiple Sklerose, Schnupfen, Grippe, Hirnschrumpfung, Rheuma – um nur die zu nennen – zu heilen. Sie kann überhaupt nicht heilen weil nämlich ihr Menschenbild total falsch ist: Sie weiß nicht was Heilung ist, sie verwechselt Symptomverdeckung mit Heilung, sie sieht den Menschen fälschlicherweise als rein materielles Wesen an, das gleichen Gesetzen gehorcht wie eine Maschine. Sie hat weder vom Wesen des Menschen etwas begriffen noch vom Wesen der Krankheit oder von dem was Gesundheit überhaupt ist. Paracelsus schon erkannte die Wahrheit daß jeder Mensch mindestens fünf Körper hat von denen der materielle, den die Medizin ausschließlich anerkennt, genau so ein Ergebnis ist wie die Zeichen auf dem Bildschirm des Smartphone das Ergebnis des sie verursachenden Programms ist. Was die Medizin mit ihrer Symptomverdeckung (mittels Antibiotika) treibt ist vergleichbar mit dem Tropf, der in Küche eine Beule im Linoleumboden sieht und auf diese Beule tritt um sie zu beseitigen und nicht sieht daß die Beule nun an anderer Stelle auftritt.
Der medizinisch-industrielle Komplex ist ein Milliardenbusiness, das am Wohlergehen der Patienten soviel Interesse hat wie ein hungriger Wolf am Eierlegen.

Jeder Gesunde ist ein verlorener Kunde.

Soviel in aller Kürze zur medizinischen Ebene des Abräumens.

Eine andere Ebene des Abräumens wird der Crash sein. Er wird gigantischer sein als sich das gewisse Leute auch nur vorstellen können.
Daneben gibt es noch eine weitere Ebene auf der der große Abräumer Tabula rasa machen wird. Wir werden was erleben.

Lorber:

Mühlhiasl von Apoig (1825)…es wird aber nicht lange dauern… dann kommt das große Abräumen.
Wenn man Sommer und Winter nicht mehr auseinanderkennt, dann ist’s nimmer weit.