Oldenburg: Blutbad in REWE-Supermarkt – Migranten schlagen mit Axt auf Mitarbeiter ein

Kulturbereicherung im REWE-Supermarkt

Anonymousnews:

Oldenburg: Blutbad in REWE-Supermarkt – Migranten schlagen mit Axt auf Mitarbeiter ein

In einem REWE-Markt in Oldenburg ist ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes von „Unbekannten südländischen Aussehens“ attackiert worden. Die Männer schlugen mehrfach mit einer Axt auf den Kopf des Opfers ein, um ihn auf bestialische Art und Weise zu ermorden. Mit einer größeren Summe erbeuteten Bargeldes konnten die Täter noch vor dem Eintreffen der Polizei fliehen.

Offenburg: Neger schreit „Allahu Akbar!“, als er dem Rentner den Kopf zertrümmert

Jouwatch:

Offenburg: Täter schrie „Allahu Akbar!“, als er dem Rentner den Kopf zertrümmerte

Offenburg – Im Fall der Attacke auf einen hilflosen 75jährigen Rentner vor dem Bahnhof in Offenburg kommen immer widerwärtigere Details zu Tage. Demnach hat Merkels somalischer Gewaltimport mit lautem „Allahu Akbar“ Gebrüll dem am Boden liegenden Rentner Detlef J. das Gesicht zertrümmert. Der ohnehin schwer kranke Mann, der vor einem Jahr seine Frau verloren hat, ist für den Rest seines Lebens gezeichnet. Der bekennende Muslim Ali M. hat ihm ein Auge ausgetreten. J. liegt auf der Intensivstation. Wird er überhaupt überleben? Die Kuscheljustiz hat unterdessen Haftbefehl wegen des „Verdachts auf versuchten Totschlag und schwere Körperverletzung“ erlassen.

Netto: Neger schleicht zu Kassiererin – Albtraum im Discounter beginnt

https://www.nordbuzz.de/region-bremen-oldenburg/hamburg-netto-mann-schleicht-sich-kassiererin-discounter-albtraum-beginnt-zr-12292224.html

Netto: Mann schleicht sich zu Kassiererin – Albtraum im Discounter beginnt

Zwei Männer betraten einen Netto in Hamburg. Dann begann für die Kassiererin der Albtraum. Die Räuber überwältigten die Frau. Eine Videokamera filmte alles.

 

  • In Hamburg haben zwei maskierte Männer einen Netto überfallen
  • Im Discounter überwältigten die beiden eine Kassiererin
  • Eine Videokamera hält die Bilder vom Überfall auf den Netto in Hamburg fest

Die Räuber aus dem Netto in Hamburg werden in der Täterbeschreibung wie folgt beschrieben:

Täter 1:

  • schwarzafrikanisch
  • ca. 20 Jahre alt
  • ca. 170 cm groß
  • schlank
  • dunkel gekleidet mit Kapuze

Täter 2:

  • schwarzafrikanisch
  • größer als Täter 1
  • dunkel gekleidet

Video aus Sinzheim (Schwarzwald): Nackte Negerin mißhandelt morgens blonde Deutsche, Polizei hilft Negerin

PI:

Polizei Offenburg geizt aus „Neutralitätsgründen“ mit näherer Auskunft

Sinzheim (Schwarzwald): Nackte Afrikanerin ohrfeigt Passantin

„Bitte beantworten Sie mir folgende Fragen:
Handelt es sich bei der Frau um eine Deutsche😀, schon länger in Deutschland lebende Ausländerin oder um eine Asylbewerberin?
Falls eine der letzten beiden Punkte zutrifft, aus welchem Land kommt sie und wie lange ist sie bereits in Deutschland?
Wie ist der gegenwärtige Aufenthaltsstatus?“

Dann die Antwort der Pressestelle:

„Den Vorfall können wir Ihnen gerne bestätigen.
Für Informationen zum Sachverhalt können Sie mir 😀 gerne anrufen.“

Passau: „Stirb, stirb, stirb“ schreit der Neger während er mit Brotmesser auf das 11-jährige Kind der Flüchtlingshelferin einsticht

Jouwatch:

„Stirb, stirb, stirb“ schreit Abdulrahman während er auf das 11-jährige Kind einsticht

Bayern/ Passau – „Stirb, stirb“! soll der Eritreer Abdulrahman M. gebrüllt haben, während er mit einem Brotmesser auf sein Opfer, einen damals 11 Jahre alten Jungen einstach. Der Asylbewerber aus Eritrea hat den Sohn seiner [weiter lesen]

EU: Schwerstkriminelle Asylschmarotzer dürfen nicht rausgeschmissen werden! Sondern sollen bezahlt, mit Wohnung beschenkt und durchgefüttert werden – Update

Welt:

EU ist Europas Untergang
EU ist Europas Untergang

Update:

Tichys Einblick:

Macht- und Kasperle-Theater

EuGH verbietet Abschiebung schwerkrimineller Flüchtlinge

Auch „Flüchtlinge“, die schwer kriminell geworden sind, dürfen nicht abgeschoben werden, hat der sogenannte Europäische Gerichtshof entschieden. Er will auch mit offenkundig nicht nachvollziehbaren Urteilen nationales Recht aushebeln.

Der sogenannte EuGH * hat entschieden, dass anerkannte Flüchtlinge selbst nach schweren Straftaten nicht abgeschoben werden dürfen.

eu_ist_scheisse
Fuck EU!

 

Rechtsanwalt erstattet Strafanzeige gegen Merkel und alle Helfershelfer wegen Völkermord an Deutschen

Das gelbe Forum:

10.05.19: Strafanzeige gegen Merkel, insbesondere wegen des Tatverdachts des Völkermordes

Aktuell: Hier ein Link zur neuesten Anzeige und Begründung:

Daraus:

Strafanzeige gegen Bundeskanzlerin Dr. Angela Dorothea Merkel wegen Beteiligung am Völkermord zum Nachteil der deutschen Völker gem. § 6 Abs. 1 Nr. 3 Völkerstrafgesetzbuch (VStGB)

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit erstatte ich wegen der rechtswidrigen Öffnung der deutschen Grenzen seit 2015 und wegen aller sonstigen Tatbeiträge, die in der Folgezeit der Aufrechterhaltung der dadurch gedient haben,

Strafanzeige

gegen Bundeskanzlerin Dr. Angela Dorothea Merkel

sowie gegen

alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der aller sonstigen deutschen Behörden / Dienststellen des Bundes, die sich an der Umsetzung / Ausführung dieser Anordnungen der Bundeskanzlerin Dr. A. D. Merkel mitgewirkt haben

wegen aller in Betracht kommenden Straftatbestände,

insbesondere wegen des Tatverdachts

des Völkermordes gem. § 6 Abs. 1 Nr. 3 VStGB “

Begründung kann im Link im Anschluß an den Text nachgelesen werden:

https://www.nachrichtenspiegel.de/author/ra-wilfried-schmitz/

Bürgermeister von Garmisch-Partenkirchen schreibt daß dort Neger das Sagen haben

Contra Magazin:

Hilferuf einer Bürgermeisterin: „Die Schwarzen haben das Sagen!“

Das idyllische Örtchen Garmisch-Partenkirchen ist weit über die Grenzen hinaus bekannt.  … Doch jetzt schlägt die Bürgermeisterin des Ortes Alarm.

Von Marcello Dallapiccola

Grund für diesen Alarm sind – wieder einmal – gewalttätige Migranten, die sich in der Öffentlichkeit wie die Wilden gebärden und aufgrund ihrer Aggressivität nicht nur die Einheimischen, sondern in zunehmendem Maße auch die Touristen verschrecken. Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer (SPD) sah sich nun aufgrund der sich stetig zuspitzenden Situation genötigt, sich mit einem Brandbrief an das Landratsamt zu wenden. Meierhofer darin wörtlich: „Die Schwarzen haben das Sagen!“