Warum ich den Heise-Verlag für ein windiges Unternehmen halte und seine Zeitschrift c’t für das Druckprodukt von Honks

Seit vergangenem Samstag erfüllt der Heise-Verlag den objektiven Tatbestand des Betruges
und er setzt dies bis jetzt (12 Uhr 03) fort.

Am Samstag gab ich 4,70 Euro für die Zeitschrift c’t aus weil der Heise-Verlag auf seiner Webseite objektiv wahrheitswidrig behauptet hatte daß von jedem Käufer der Zeitschrift in dieser c’t Artikel zu finden seien, die mich auch interessierten.

Als ich in das von mir erworbene Exemplar der Zeitschrift c’t blickte fand ich diese beworbenen Artikel nicht obwohl ich für sie aufgrund der Reklame des Verlages bezahlt hatte. Statt dessen waren andere Artikel doppelt abgedruckt. Die mich interessierenden Seiten fehlten. Sie waren beworben! Aber die beworbenen Artikel fehlen im von mir bezahlten Heftexemplar.

Auf seiner Webseite setzt der Heise-Verlag seiner ersten objektiven  Lüge – die eben genannte falsche Behauptung es seien in der neuen c’t, die jeder Kunde käuflich erwerbe beispielsweise die Android-Checkliste zu finden – eine weitere objektive Falschbehauptung drauf:
Er behauptet man erhalte eine PDF mit den fehlenden Artikeln wenn man eine Mail an die Adresse schreibe:

… c’t 7/17 mit Fehldruck

Exemplare der c’t 7/17 mit Fehldruck in den Einzelhandel gelangt: In den Heften fehlen die Seiten 35 bis 66, dafür sind die Seiten 67 bis 102 doppelt gedruckt.

Sollten Sie im Handel eines der fehlerhaften c’t-Hefte erworben haben, wenden Sie sich bitte über die dafür eingerichtete E-Mail-Adresse ct7@ct.de an uns. Damit Sie schnellstmöglich sämtliche Inhalte der aktuellen c’t lesen können, schicken wir Ihnen in diesem Fall umgehend die PDF-Ausgabe zu.

Ich erhielt nichts.
Ich schrieb vor zwei Tagen an die die eben im Zitat vom Heise-Verlag genannte Adresse und erhielt nichts außer dieser Automatenantwort;

 

Heute schrieb ich vor länger als 80 Minuten erneut und erhielt wieder nichts außer derselben automatisierten Roboterantwort.

Ich wurde getäuscht vom Heise-Verlag. Die Täuschungshandlung seitens des Heise-Verlages besteht darin daß er Artikel nennt die angeblich in jedem käuflich erwerbbarem Exemplar der gedruckten Zeitschrift c’t Ausgabe 7/17 enthalten sind, das sind sie aber nicht.
Wegen dieser Täuschung durch den Heise-Verlag wurde in mir der Irrtum erweckt ich könne diese Artikel lesen wenn ich das betreffende Exemplar gegen Geld erwerbe.
Ich gab das Geld aber ich erhielt die Artikel nicht. Der Schaden ist offenkundig.
Obwohl ich wiederholt an den Verlag schrieb, das erstemal schrieb ich an ihn vor zwei Tagen, erhielt ich die Artikel nicht für die der Verlag wirbt.

Kein Staatsanwalt wird tätig wegen 4,70 Euro, das fällt bei denen unter Geringfügigkeit. Ich werde niemals wieder irgendein Produkt des Heise-Verlages kaufen, dem ich hiermit bescheinige daß ich ihn für ein windiges Unternehmen halte.

Solange werde ich das  Geschäftsgebaren des Heise-Verlages  auf diesem Blog immer mal wieder thematisieren bis ich die Artikel erhalte für die ich Geld gezahlt habe ohne sie zu bekommen.
Es kann nicht sein daß der Heise-Verlag Geld kassiert ohne die von ihm versprochene Gegenleistung zu liefern.

Paris: Am hellichten Tag wurden heute auf Straße Vater und Sohn mit Messer die Hälse durchschnitten (Fotos)

Le Parisien (mit Diapanorama)

… Doppelmord in der Straße Montreuil

EN IMAGES. Paris : double meurtre rue de Montreuil

ET:

Blutbad in Paris: Mann schneidet Bruder und Vater die Kehlen durch – Zeugen berichten von „Allahu Akbar“-Rufen

„Ich schaute aus dem Fenster und sah einen Mann auf dem Boden liegen und eine Menge Blut. Neben ihm stand jemand in einer weißen Djellaba (eine Tunika, wie sie von einigen Muslimen getragen wird), er… Mehr»

LE Figaro:

Deux hommes retrouvés égorgés à Paris

VIDÉO – …

Selon une source policière, l’individu a crié «Allah akbar!» au moment de passer à l’acte. D’après des témoins, il aurait tenu des «propos liés à l’islam radical».

„Er verrichtete seine Gebete bis die Polizei ihn holte“
«Il a fait ses prières jusqu’à ce que la police vienne le chercher»

Express:

Horror as father and son have throats slit in Paris street killing

A FATHER and son have died after a knifeman slit their throats in a stabbing in Paris in broad daylight.
Es geschah am hellichten Tag Trailer

Bei Grundschule zwei Männern in Kopf geschossen, Schweden

Express:

Two men ‚SHOT IN THE HEAD‘ near Sweden primary school

TWO men have been rushed to hospital after being found with gunshot wounds near a primary school…

Während man auf den Straßen Schwedens Männern die Köpfe mit Patronen füllt werden in Grundschulen die Köpfe von Kindern mit Lügen, Propaganda und Müll gefüllt damit sie linientreue Wahldeppen werden.

 

SPD-Oberbürgermeister von Regensburg wegen Korruption im Knast

PI:

Regensburg: SPD-OB wegen Korruption in Haft

Die SPD im Superwahljahr im steilen Sinkflug und nun kommt der roten Zerstörerpartei auch noch das bei korruptem Tagesgeschäft so lästige deutsche Recht in die Quere. Seit heute Mittag sitzt Regensburgs Oberbürgermeister Joachim Wolberg (Foto) wegen des Verdachtes der schweren Bestechlichkeit im Gefängnis.

Sachsen: Rund 26 % der Gefängnisinsassen sind Fremdländer

Zuerst:

Sachsen: rund 26 Prozent aller JVA-Insassen sind Ausländer

Im Freistaat Sachsen sitzen aktuell 3.441 Personen in einer Justizvollzugsanstalt (JVA) ein. Von diesen haben insgesamt 887 – und damit 25,8% – keinen deutschen Paß….

Was ist mit den Papierdeutschen? Was ist mit den Fremdländern, denen der deutsche Paß nachgeworfen wurde, zu dessen Erlangung die Ansprüche bekanntlich erheblich gesenkt wurden?