Klimasekte: „Wissenschaftler“ schwur daß es keine Winter mehr geben werde aber jetzt kommt der kälteste Winter seit 35 Jahren

Krone:

Wintereinbruch steht im ganzen Land bevor

„Schnee wird es bis in Mittelgebirgslagen geben“, prognostizierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik am Sonntag. Außerdem wird es noch kälter, die Frühtemperaturen sinken auf bis zu minus elf Grad ab.

Express:

ICY PLUNGE: Met Office warning as polar vortex set to bring coldest winter for 35 YEARS

BRITAIN is about to be plunged into its biggest deep freeze for 35 years as icy winds powered by the polar vortex sweep in from the Arctic.

Siehe:

“Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben”, sagt 2000 der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie

Daß sich ein solch Kaffeesatzleser als „Wissenschaftler“ tituliert offenbart den mentalen  Zustand der Klimaspinnersekte.
Seitdem er im Jahre 2000 seinen Dummfug absonderte hat kein einziger Statiker sich so massiv geirrt – hätte ein Statiker so massiv die Unwahrheit gesagt so wäre das von ihm errichtete Gebäude eingestürzt. Aber die Lügen der Klimaspinner offenbaren sich wöchentlich aufs Neue und trotzdem macht diese Sekte weiter. Das erinnert fatal an diejenige Sekte die ständig den Weltuntergang voraussagt und  immer wieder danebenliegt.

al-gore-invent-global-warming

@Klimalüge – Es gibt in Deutschland KEINEN Trend zum Starkregen

Spiegel:

Starkregen in Deutschland: Das Unwetter und der Klima-Bluff

Die Daten des DWD aber zeigen: Es gibt in Deutschland keinen Trend zu mehr Tagen mit Starkregen von mehr als 30 Liter pro Quadratmeter (oder 30 Millimeter, was derselben Menge entspricht).

„Ein Trend ist klimatologisch nicht nachgewiesen“, bestätigt der DWD auf Anfrage. Aber diese simple Botschaft wird während des Unwetters nicht verbreitet.

Siehe:

Es gibt keinen „durch CO2 menschengemachten Klimawandel“