Bald beginnt eine neue Eiszeit – dann merken auch Idioten wie gut Wärme ist

RT:

Droht eine neue Eiszeit? Russische Wissenschaftler sagen eisige Zeiten voraus

Mitte des 17. und Mitte des 19. Jahrhunderts wuchsen in den Alpen Gletscher und zerstörten Dörfer, in den Niederlanden froren die Grachten für lange Zeit ein, in Frankreich kam es zu einem Hungerwinter.

Advertisements

Zensur: Mainstreammedien verschweigen Klimakonferenz

Freie Welt (Hervorhebung durch die Redaktion):

11. Internationale Klima- und Energiekonferenz erfolgreich beendet – Ein Kurzbericht

Die soeben zu Ende gegangene 11. Internationale Klima- und Energiekonferenz war eine der erfolgreichsten der letzten Jahre. Und dies in vieler Hinsicht. Sowohl was die Zahl und die Kompetenz der vielen Teilnehmer anging, als auch deren internationale Vernetztheit. Bewusst als Gegenveranstaltung von der durch Gier und Machtwillen geprägten COP 23 mit über 25.000 Teilnehmern konzipiert, deren einziges Bestreben es ist, am großen Umverteilungskuchen teilzuhaben, zeigte diese Konferenz, dass es nicht Masse braucht um die Klimaentwicklung zu erforschen, sondern Klasse und wissenschaftliche Lauterkeit. Dass die Mainstreammedien diese Konferenz wieder mal komplett ignorierten, versteht sich fast von selbst.

Bravo! Polen fickt die EU – FUCK EU!

Der Schornstein muss rauchen

Der Auspuff muß qualmen

CO2 ist gesund für Pflanzen und Pflanzen sind gesund für uns

Express:

Poland ready for SHOWDOWN with EU over climate change as Trump sends 74,000 tonnes of coal

POLAND is on a collision course with EU chiefs over its continued heavy use of fossil fuels, as…

Leserin Stramonia ist für den Weg der Tat¹:

Was soll die Faselei und das Larifari? Lasst Taten sprechen!

Warum verbündet sich Polen nicht mit England, England schmeißt eine A-Bombe auf die Scheißstadt Brüssel und Ruhe hat?

¹Ansichten und Schreibe der Stramonia sind nicht die Ansichten und die Schreibe der Redaktion.
Stramonia ist ein noch viel schlimmerer Fall als wir bislang bekanntgaben. Nicht nur, daß sie auf einem Trip hängenblieb, den sie mittels Einnahme des Zigeunerapfels alias Teufelsapfels alias Hells Bells alias Stechapfel unternahm. Das geschah vor 40 Jahren.
Den Rest gegeben aber hat ihr das Computerspiel „Civilization“ , das sie vor 26 Jahren entdeckte. Damals spielte sie dieses Strategiespiel mit einem 386-er PC. Bei diesem Spiel kann man aus einem Dorf aus dem Jahre 4000 vor Christus eine Weltmacht im dritten Jahrtausend nach Christus machen.
Stramonia verlor anfangs immer. Immer wurde anfangs ihr Reich vernichtet.
Aber sie verbrachte Tage und Nächte am PC, Essen ließ sie sich liefern, Pizzas. Im Laufe der Zeit wurde sie besser und besser.  Ihr Reich gedieh, erblühte, wuchs.
Heute wird sie nur noch dann besiegt bei diesem Spiel, wenn es auf einem Großrechner mit enormer Rechenkraft läuft – auf jedem landläufigen PC gewinnt Stramonia. Das ist ihre Freude und ihr Lebensinhalt: Ihr Dorf, es heißt immer –  nein, den Namen nennen wir nicht, es reicht zu verraten daß der Name mit dem Buchstaben „G“ beginnt – zur Welthauptstadt zu machen.

Wie wir an ihrem heutigen Schreiben erkennen verwechselt sie wohl inzwischen die Realität mit einem Computerspiel.

Einige grandios gescheiterte Klima-Prophe­zeiungen

Eike:

Einige grandios gescheiterte Klima-Prophe­zeingen

Hier folgt zum ersten Mal für die Öffentlichkeit die gesamte Kollektion grandios gescheiterter Prophezeiungen der „Konsens“-Klimawissenschaft von Javier. Die Kollektion wurde sorgfältig ausgewählt, nämlich ausschließlich von Akademikern und hochrangigen Beamten, aus der Presse oder wissenschaftlichen Journalen. Die Liste ist nicht erschöpfend, ist aber eine Liste von Argumenten mit jeweils vollständiger Quellenangabe. Sie zeigt, dass die Konsens-Klimawissenschaft normalerweise falsch liegt, weshalb man deren Prophezeiungen nicht trauen kann.

Die Behauptung vom menschengemachten Klimawandel ist eine Lüge

kpKrause:

Die manipulierte Klimaschutzpolitik (I)

Die Tatsachen

Von allem, was global an CO2 freigesetzt wird, kommen rund 97 Prozent aus der Natur (Ozeane, Verwitterung von Carbonaten, Atmung von Lebewesen, Verwesung, Vulkanismus) und nur rund 3 Prozent aus menschlicher Tätigkeit (Industrie, Landwirtschaft, Vieh, Brandrodung). Nach einer Auskunft des Umweltbundesamtes macht der menschliche Anteil sogar nur 1,2 Prozent aus.

Am Volumen der sogenannten reinen Atmosphäre (also ohne den sehr variablen Wasserdampf) hat das gesamte Kohlendioxid einen Anteil von nur 0,03 bis 0,038 Prozent. Das meiste ist Stickstoff (rund 78 Prozent) und Sauerstoff (rund 21 Prozent). Aber von diesen ohnehin sehr wenigen 0,03 bis 0,038 Prozent des gesamten CO2 sind 95 bis 97 Prozent naturbedingt und nur 3 bis 5 Prozent menschlichen Ursprungs, also anthropogenes CO2. Das heißt, diese 3 bis 5 Prozent anthropogenes CO2 haben an der Atmosphäre nur einen verschwindend geringen Anteil von 0,0011 bis 0,0019 Prozent. Wer also weismachen will, mit diesen winzigen Mengen werde durch frevelnde Menschenhand das ganze globale Klima beeinflusst, der könnte ebenso gut versuchen, den Menschen einzureden, die Erde sei ein Scheibe – was vor langer Zeit immerhin auch schon einmal geglaubt worden ist.

Die Bedeutung der Meere

CO2-Anstieg nicht Ursache, sondern Folge wärmeren Klimas

Darum gibt es auch nicht einen einzigen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass höhere CO2-Gehalte – welcher Herkunft auch immer – irgendeinen signifikanten Einfluss auf das Klima haben.

Real Climate Science:

New Video : Down The Rabbit Hole With Climate Scientists

 

Wer die Lüge vom „menschengemachten Klimawandel“ glaubt ist eine arme von Gaunern und Ganoven Gefoppte

Klaus Peter Krause:

Die Regierung Trump will weg von der Klimaschutzpolitik – Die 12. Heartland Kllimakonferenz in Washington DC – Rund 30 Redner informierten über neue Erkenntnisse – Mindestens ein Irrtum, wahrscheinlich ein Betrug   … Es gibt keinen gefährlichen CO2-Einfluss auf das Erdklima  …

Auf diese Konferenz habe ich am 29. März unter „Kurz informiert“ schon hingewiesen. Unter dem Link dort können Sie sämtliche Vorträge im (englischen) Wortlaut anhören und ansehen. Es handelt sich um die 12. Heartland Klimakonferenz vom 23. und 24. März. Es sind dies Veranstaltungen des Heartland Institute,  über die hiesige Medien nicht zu berichten pflegen. Sie haben natürlich auch diesmal kein Sterbenswörtchen darüber verloren, könnte es doch die hierzulande Desinformierten darüber aufklären, was von der Klimaschutzpolitik zu halten ist, nämlich dass sie nicht nur absonderlich ist, sondern auch sinnlos, zerstörerisch und unglaublich teuer.

Hier  ist der Link zur Konferenz,  er wurde gegeben von Klaus Peter Krause auf seinem Blog:

Eine Internationale Konferenz über den Klimawandel, über die hiesige Medien nicht zu berichten pflegen: http://climateconference.heartland.org/  Sie fand in Washington DC statt am 23. und 24. März. Über sie gefreut haben wird sich einer bestimmt: Donald Trump.

Krone:

Putin: Klimawandel nicht vom Menschen gemacht

… „Der Klimawandel ist nicht durch Menschen verursacht“, erklärte der russische Präsident beim Arktisforum in der Stadt Archangelsk.

Die Eiszeiten wurden vor Jahrzehntausenden beendet weil das Klima wärmer wurde. Das Klima wurd damals wärmer weil die Steinzeitmenschen in ihren Kohlekraftwerken und mit ihren LKWs auf ihren Autobahnen massenhaft CO2 erzeugten.