Sparkassen und Banken kündigen den kleinen Männern und kleinen Frauen die Verträge

Kleine Frauen und Männer werden von Sparkassen und Banken geschrumpft

tz:

Sparkassen-Hammer: 28.000 Verträge gekündigt – Münchner Sparer empört

… „Es trifft immer die Kleinen. Hier sollen wir für die Fehlentwicklung der Banken herhalten!  …

Die Sparkasse und anderen Banken kündigen Verträge – ist das fair? Machen Sie mit und stimmen Sie ab!

Nicht nur Kunden der Stadtsparkasse München betroffen

Laut Verbraucherzentrale Bayern haben bereits mehrere Sparkassen in Bayern die Kündigungen ausgesprochen, etwa Erding-Dorfen, Fürstenfeldbruck und Nürnberg.

Immer mehr Sparer werden von ihrer Bank oder Sparkasse ausgeplündert

MMNews:

Negativzins: Der letzte Sargnagel im Finanzsystem

Das Geld wird auch durch die Inflation gefressen, die sehr viel höher ist als als das Merkelregime uns sagt.

Lebensversicherungen todkrank wegen Euroose – UPDATE (Lage noch schlimmer!)

Welt:

„Früher oder später werden sie ihre Versprechen nicht einhalten können“

Der Marktführer fängt an, die anderen ziehen nach: Einer nach dem anderen senken große Lebensversicherer ihre Zinsen. Das hat dramatische Folgen für die Altersvorsorge ihrer Kunden. Und Experten fürchten, dass das erst der Anfang ist.

Euroose? Sie bewirkt daß die Anlage in Lebensversicherungen schlechter rentiert als die Anlage in alten Cognac oder den Österreich 9 Zinnober Merkur und daß Lebensversicherungseinzahlern die Altersarmut gewiß ist falls sie nicht das zweifelhafte Glück haben vorher den Löffel abzugeben.

Rechnen Sie selbst: Bei einer Inflation von realen (mindestens) 3% und einer Rendite bei LVs von 0,5% — ist das ein lohnendes Geschäft? Oder ist es ein Draufzahlgeschäft?

Übrigens dauert es bei jährlicher Wertminderung von 2,5% nur 28 Jahre bis das Ausgangskapital völlig vernichtet ist.
Wer heute 100.000 € anlegt, die jährlich um (3% Inflation minus
0,5 % Rendite) 2,5 % Kaufkraftverlust erleiden, der hat nach 28 Jahren nichts mehr von den ursprünglichen 100.000 €.

Wann gehen Sie in Rente?

Update:

ManagerMagazin:

Eine Branche vor dem Offenbarungseid Lebensversicherer-Pleiten kaum noch abzuwenden

Niemand soll bitte 2021 sagen, er oder sie hätte es nicht gewusst und keine Chance gehabt vorbereitet zu sein.

Volksbanken bereiten sich auf Minuszinsen für Privatkunden vor – DAB BNP Paribas führt Negativzinsen ein

Was ist das anderes als Diebstahl?

Pravda-tv:

Volksbanken bereiten sich auf Minuszinsen für Privatkunden vor – DAB BNP Paribas führt Negativzinsen ein

Privaten Sparern könnte es bald noch stärker an den Kragen gehen. Bei den Volks- und Raiffeisenbanken werden Gedankenspiele angestellt, wie man die negativen Einlagezinsen der EZB bald auch an normale Privatkunden weiterreichen könne.

Eine wachsende Zahl von Kreditinstituten stellt aktuell Überlegungen an, wie sie die von dem in Kürze scheidenden EZB-Chef Mario Draghi eingeführten Strafzinsen, die sie unverändert an die Europäische Zentralbank abführen müssen, auch an ihre Kunden weiterreichen können. Ein neues Beispiel ist ein Rundschreiben des Bundesverbands deutscher Volks- und Raiffeisenbanken (BVR …

Vorgeschlagen wird den Mitgliedern des Bankenverbands mit Musterschreiben und Formulierungshilfen ein Vier-Stufen-Plan vor, wie die Institute bei der Einführung von Minuszinsen mit ihren Kunden und der Öffentlichkeit am besten umgehen sollten. Mit dem BVR-Papier wird klar, dass die bisherige Hemmschwelle der Kreditinstitute, auch von normalen Privatkunden auf ihr Guthaben Minuszinsen zu nehmen, zunehmend sinkt. …