So gehts ab beim Blackout – Update, Update 2

Wenn Sie dem unten genannten Link folgen, den Artikel lesen und ein funktionierendes Gehirn haben dann passiert etwas mit Ihnen.

Achgut (Fettung durch die Blogredaktion):

Blackout: Deutschlands schwarzer Schwan (1)

Von Edgar Timm.

Fast unbekannt ist dagegen die 136 Seiten starke „Drucksache des Bundestages Nr. 17/5672 vom 27.04.2011 (Gefährdung und Verletzbarkeit moderner Gesellschaften – am Beispiel eines großräumigen und langandauernden Ausfalls der Stromversorgung)„.

… Sie entstand im Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag unter Mitwirkung zahlreicher Wissenschaftler und wurde im Mai 2011 im zuständige Ausschuss (nicht jedoch im Parlament) diskutiert. Vielen Volksvertretern dürften daher die möglichen Folgen eines überhasteten Ausstiegs aus der konventionellen Elektrizitätsversorgung nicht bekannt sein. Das nachfolgende Szenario beschreibt die Auswirkungen eines landesweiten Blackouts auf unser tägliches Leben – auf unsere Zivilisation. Zur Einstimmung das Fazit der Studie:

„Die Folgenanalysen haben gezeigt, dass bereits nach wenigen Tagen im betroffenen Gebiet die flächendeckende und bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung mit (lebens)notwendigen Gütern und Dienstleistungen nicht mehr sicherzustellen ist. Die öffentliche Sicherheit ist gefährdet, der grundgesetzlich verankerten Schutzpflicht für Leib und Leben seiner Bürger kann der Staat nicht mehr gerecht werden. Die Wahrscheinlichkeit eines langandauernden und das Gebiet mehrerer Bundesländer betreffenden Stromausfalls  … die dadurch ausgelösten Folgen einer nationalen Katastrophe gleich. Diese wäre selbst durch eine Mobilisierung aller internen und externen Kräfte und Ressourcen nicht „beherrschbar“, allenfalls zu mildern …“ (S. 16 der o.g. Drucksache)

Update

Leser Lule Lässig schreibt:

Bin dem Link gefolgt. Bin begeistert. Sauguter Artikel! Stehe auf Horror und Dystopien. Freu mich wenns soweit ist. Halte inzwischen die meisten Deutschen für dümmer als Scheisse. Die sind unfähig ihr Gehirn zu benutzen. Reden oder argumentieren mit diesen Deppen ist sinnlos. Wenn man in ein Erdloch reinspricht hat man mehr davon weil man besser verstanden wird.

Diese Idioten müssen durch die beste Lebensschule gehen! Diese Schule handelt so wie ich auf St. Pauli und versagt bei keinem: Es ist die Schule der harten Schläge.

Ich kanns kaum erwarten!

Update 2

Der zweite Teil des Artikels ist noch geiler.

Achgut:

Blackout: Deutschlands schwarzer Schwan (2)

Von Edgar Timm.

Nach 3 Tagen ist nicht nur der Kühlschrank leer – auch der Supermarkt an der Ecke. Wahrscheinlich wurde er von Plünderern geräumt. Überhaupt bricht die Zivilisation langsam zusammen. Auf den Straßen gilt das Recht des Stärkeren, denn die Ordnungs- und Rettungskräfte sind machtlos. Kaum noch jemand wagt sich auf die Straße. Die Regierung erwägt, den Notstand auszurufen.  …

Siehe:

… Zeigt das Horoskop Deutschlands einen baldigen Stromausfall oder Blackout? Ja oder Nein?

Zu hohe Strompreise und unsichere Stromversorgung: Größter Arbeitgeber erwägt Abwanderung nach USA

Burghauser Anzeiger:

Burghausen  |  20.03.2019  |  12:16 Uhr

Wacker-Vorstandschef droht mit Produktionsverlagerung

Die Frage nach einer sicheren Stromversorgung in großem Ausmaß und das zu wettbewerbsfähigen Preisen wird bei der Burghauser Wacker Chemie zunehmend zur Standortfrage. Bei der Bilanzpressekonferenz des Konzerns in München richtete Vorstandsvorsitzender Dr. Rudolf Staudigl vor diesem Hintergrund deutliche Worte in Richtung Politik.

… das Chemieunternehmen, das am Standort Burghausen inklusive der Siltronic AG rund 9500 Menschen beschäftigt …

… Als drohendes Szenario wollte der Vorstandsvorsitzender eine verstärkte Produktionsverlagerung von Burghausen an den Standort Charleston in den USA nicht ausschließen.

 

„Deutschland kauft Strom teurer ein, als es im Verkauf desselben erzielt“

Achgut:

Woher kommt der Strom? 36. Woche – E-Autos für das Klima?

Pünktlich zu Beginn des meteorologischen Herbstes am 1. September wurde das Wetter – Klimawandel hin, Klimawandel her – ebenfalls herbstlich.  … Zum Wochenende kam es allerdings zu einer eklatanten Winddelle plus sehr wenig Sonne, so dass es über mehrere Tage (vom 6. bis 10.9.2019, 88 Stunden) zu einer kompletten Stromunterdeckung in Deutschland kam.

Das größte und wirtschaftsstärkste Land Europas verließ sich wieder mal auf Stromimporte aus dem benachbarten Ausland … Deutschland kauft Strom teurer ein, als es im Verkauf desselben erzielt. …

Behörde verkündet uns daß der Strom ausfallen wird

DMW:

Energie
Behörde warnt vor Ausfall der Stromversorgung

Deutsche Mittelstands Nachrichten 11.09.19, 08:50 „Katastrophale Verhältnisse“

Der Beamte empfiehlt Kerzen. Diese Kerzen kann er sich in den Arsch stecken wenn der Strom im Winter bei  minus 10 Grad ausfällt.
Er empfiehlt auch tragbaren batteriebetriebenen Radio ohne die Tatsache zu nennen daß es in Deutschland keinen einzigen Mittelwellensender mehr gibt weil restlos alle vom Merkelmob abgeschaltet und zerstört wurden.
Beim kommenden Stromausfall werden vorbereitete deutsche Amateurfunker die einzigen sein die aus dem verlöschendem Deutschland berichten.

Schon nach drei Tagen Blackout wird es Massensterben in Krankenhäusern geben. In kulturbereicherten Großstädten wird schon in der ersten stromlosen Nacht geplündert werden.

Die Frage ist inzwischen längst nicht mehr ob der Strom bei uns ausfällt. Die Frage ist nur noch wann der Strom ausfällt.  Das wird sehr viel schneller geschehen als die meisten ahnen. Dann sind wir binnen weniger Tage auf dem Zivilisationsniveau das bis zirka 1880 90 % unserer Vorfahren hatten. Aber wir haben heute nicht mehr das Wissen und Können unserer Vorfahren.  Bauern melken Milchkühe nicht mehr mit der Hand. Wir haben auch nicht mehr die Werkzeuge unserer Vorfahren: Sensen, Pferdefuhrwerke, Ochsengespanne, Brustbohrer. (Praktisch alle Werkzeuge sind idiotischerweise elektrifiziert.)

Warum eigentlich merken die meisten Deutschen nicht daß der Merkelmob auf allen Gebieten wirklich alles tut um Deutschland zu ruinieren? Der Merkelmob tut alles um den Morgenthauplan zu realisieren.

2020 geschehen Ereignisse, die sich in die Hirne der Überlebenden einbrennen – Gewisse Politiker werden bereuen sich 2019 nicht nach Paraguay abgesetzt zu haben

Pressesprecher-Lanz:

Als es dunkel wurde – Blackout am 15.01.20?

Irgendwann ist Schluss…

Zudem werden auf Drängen der Grünen und Linken Kohlekraftwerke und Atomkraftwerke, die eigentlichen Arbeitspferde des deutschen Stromnetzes, vom Netz genommen und durch die Pest des Grüne Stroms ersetzt – ab dem 01.01.20 beginnt die Abschaltung. Unsere grün-verdummte Jugend hüpft und springt für mehr Klimaschutz, sie haben es geschafft.

Vergessen wird hierbei, dass die Kohlekraftwerke die Grundlast-Kraftwerke sind! Die AKW bilden die Spitzenlastkraftwerke im Netz; Beides fällt nun weg.

Verbleiben Wind- und Sonnen-Kraftwerke, die grüne Zukunft. Sie ahnen es bereits…

Der Blackout kommt 2020

Die Bundesregierung errechnete, dass am 15.01.20 um 19:00 h das Stromnetz zusammenbrechen wird. Die Nachfrage ist sodann größer als die Stromproduktion:¹

[…] Am 15.01.2020 um 19 Uhr könnte Deutschland schon nicht mehr in der Lage sein, Extremsituationen im Stromnetz selbst zu bewältigen. […]

[…]² Die Gleichzeitigkeit der Jahresspitzenleistung mit der extrem niedrigen Zugabe von erneuerbaren Energien ist im Winter aufgrund des Klimas dennoch nicht ganz so unwahrscheinlich: Durch die niedrigen Temperaturen steigt der Stromverbauch an, die Sonne scheint nur sehr wenig auf die Fotovoltaik-Anlagen und durch die Hochdrucklage generieren auch die Windräder nur sehr wenig Strom. […]

Windwahn:

Düsteres Szenario: Am 15. Januar 2020 droht Deutschland eine Versorgungs-Katastrophe


Am 15.01.2020 um 19 Uhr könnte Deutschland schon nicht mehr in der Lage sein, Extremsituationen im Stromnetz selbst zu bewältigen. Die vier großen Übertragungsnetzbetreiber 50 Hertz, Amprion, Tennet und TransnetBW prognostizieren dies in ihrem „Bericht der deutschen Übertragungsnetzbetreiber zur Leistungsbilanz 2016-2020“, …

Business Insider:

Düsteres Szenario: Am 15. Januar 2020 droht Deutschland eine Versorgungs-Katastrophe

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei