Herbert Saurugg: „Bei einem Blackout ist sofort alles aus“

News.at

Herbert Saurugg: „Bei einem Blackout ist sofort alles aus“

»Bei einem Blackout kommt so gut wie alles zeitnah zum Stillstand«

„Die Auswirkungen würden die österreichische Bevölkerung weitaus härter treffen als die Corona-Krise“, so Laimer. Welche Auswirkungen hätte denn ein Blackout?
Bei einem Blackout, also einem europaweiten Strom-, Infrastruktur- sowie Versorgungsausfall, kommt so gut wie alles zeitnah zum Stillstand: Kein Licht, kein Handy, kein Internet, kein Festnetz, kein Kochen, keine Ampeln, kein Tanken, keine Kassen, der öffentliche Verkehr steht still, Aufzüge und Skilifte bleiben stecken.

Das Problem ist auch nicht der Stromausfall allein. Darauf bereiten sich die Netzbetreiber seit langem vor. Der wirkliche Knackpunkt ist die Telekommunikationsversorgung, die auch dann noch länger nicht funktionieren wird, wenn der Strom bereits wieder fließt, was in Österreich etwa nach einem Tag zu erwarten ist. Es wird aber wahrscheinlich danach noch mehrere Tage dauern, bis die Handy- und Datennetze wieder funktionieren. Einerseits, weil mit vielen technischen Problemen und zum anderen mit massiven Überlastungen zu rechnen ist. Und ohne Telekommunikation gibt es weder eine Produktion noch eine Warenverteilung. Und das wird dann wirklich dramatisch, weil die wenigsten Menschen darauf vorbereitet sind,  …

Während der Coronakrise konnte noch viel organisiert und improvisiert werden. Bei einem Blackout wird das alles nicht funktionieren.  …


Sollte es wie hier geschildert zu einem Blackout kommen, würde das zur größten Katastrophe nach dem Zweiten Weltkrieg führen und einen globalen Schock auslösen….

Leser Oskar von Miller:

Der Blackout ist wünschenswert weil er gut ist.
Der Blackout ist gut weil er gewaltige Vorteile bringt.

Kein Licht => keine Lichtverschmutzung. Man kann als Städter wieder das wunderbare Licht der Sterne goutieren.

kein Handy => Gottseidank! Keine Zeitdiebe können anrufen und einem das Ohr vollquatschen mit irrelevantem Gelabere.

kein Internet => Gewaltige Zeitersparnis! Endlich Zeit zum Bücherlesen.

kein Festnetz => Kein Geklingel und Gequatsche. Zeitersparnis. Himmlische Ruhe.

kein Kochen => Kalte Küche kann köstlich munden.

keine Ampeln => keine unsinnigen Lichter an die man sich halten soll, man kann fahren wie es einem beliebt, falls die Straßen frei.

kein Tanken => Man spart Geld und Zeit.

keine Kassen = Man spart Geld.

der öffentliche Verkehr steht still => Gottseidank, ist er doch heutzutage Brutstätte des Verbrechens. Wo werden einem denn die Messer in den Leib gewuchtet? In Zügen, Bussen, Bahnhöfen, Bahnhofsvorplätzen.

Aufzüge  und Skilifte bleiben stecken => Bewegung ist gesund. Wer skifahren will, was per se schon naturwidrig und krankhaft ist, soll gefälligst die Mühe des Bergbesteigens auf sich nehmen, alles andere ist weichliche weibische Faulheit & Dekadenz.

„Größte Katastrophe nach dem Zweiten Weltkrieg“ => Vielen ist fad und sie langweilen sich weil sie nichts mit sich selbst anzufangen wissen aber die werden beim Blackout etwas erleben dürfen und Kurzweil geboten kriegen.

„Globaler Schock“ => Ach Gottchen, die Nummer langweilt, sie wird zu oft gespielt. Ich scheiße auf den Globus. Der Globus geht mir am Arsch vorbei. Was global ist ist mir völlig WURSCHT!

„“Bei einem Blackout ist sofort alles aus“ => Fette, freche Lüge! Die Sonne geht weiterhin täglich auf, der Mond steht am Himmel, kreative Deviante nutzen die neuen Freiheiten der Unsichtbarkeit und polizeilichen Nichterreichbarkeit, Herzen pochen weiter, Verliebte sehnen sich nach ihren Gspusis, Kreislauf, Lunge und Verdauung tun was zu tun ist.

 

Bald können wir etwas erleben was wir nie vergessen werden: Blackout alias totaler flächendeckender Stromausfall

Stromausfall hat zweifelsohne sein Gutes: Das vom GEZiefer gesendete Gift kann nicht mehr aufgenommen werden.

TOTALER BLACKOUT BALD! Heute 08.Juli 2020 gab es um 13 Uhr erneut eine sehr abnormale Frequenzabweichung, die über 35 Minuten aufrecht blieb. So etwas sollte es nicht geben, da diese binnen 15 Minuten behoben werden müssten (Sekundärregelung). Die Zweite innerhalb einer Woche!

Blackout

Stromausfall hat noch viele weitere Vorteile, es seien jetzt nur fünf genannt:

  1. Hochhausbewohner entwickeln kraftvolle Beinmuskulatur und kräftige Atmung weil die Aufzüge in den Hochhäusern nicht mehr funzen.
  2. Juweliere brauchen sich nicht mehr zu bemühen etwas zu verkaufen weil all ihre Luxusuhren, Edelsteine und Edelmetalle  aus Schaufenstern und Tresoren gestohlen wurden, ersteres geschieht schon in den ersten Stunden des Blackouts.
  3. In Supermärkten braucht man nichts mehr zu bezahlen weil keine Waren mehr vorhanden, die Kassen unbenutzbar und weil man später überhaupt nicht mehr in die Supermärkte hineinkommt.
  4. Man gewinnt Lebenszeit weil man keine kostbaren Sekunden mehr damit verschwenden muß die Polizei anzurufen.
  5. Im Winter sorgt der Blackout für schlanke Menschen weil die Wohnungen kalt sind und deswegen die Körper der Menschen mehr Kalorien verbrennen.

Amtlich: Energiewende ist vermurkst, 500.000.000.000 Euro verschleudert für nichts

Achgut:

Amtlich festgestellt: Energiewende ist vermurkst

Eine halbe Billion Euro (500.000.000.000 Euro) haben Stromkunden und Steuerzahler bisher so ungefähr in die Energiewende investiert. Jeder Deutsche, vom Baby bis zum Greis, hat in den letzten Jahren über 6.000 Euro für die Energiewende zwangsbezahlt. Und nun stellen von der Bundesregierung berufene Experten fest, dass die Maßnahmen der Regierung „zu kleinteilig, kurzfristig und nicht miteinander verzahnt“ sind, was „einer kosteneffizienten Klimapolitik entgegensteht“. Zu gut Deutsch: Die Energiewende ist ein einziger Murks. Doch das Geld ist futsch, es haben jetzt eben Andere.

Der Schwindel von der vermeintlich grünen und erneuerbaren Energie

Tichys Einblick:

Michael Moores Film „Planet of the Humans“

Der Schwindel von der vermeintlich grünen und erneuerbaren Energie

Der Dokumentarfilmer Michael Moore, bislang die Ikone der amerikanischen Grünen und Lefties, schaut sich die Hinterlassenschaften der Green Energy Industrie an. Und die erschrecken ihn. Sein neuer Film zeigt sehr trocken die Lügen der angeblich so grünen und erneuerbaren Branche.