Strom um 70 € teurer! Anbieter erhöhen Strompreise obwohl die Kosten sinken

Die Merkelbrut macht für normale Deutsche den Strom unbezahlbar.
t-online:

„Seit Monaten Rekordpreise“

Anbieter erhöhen Strompreise, obwohl die Kosten sinken

Viele Haushalte haben in diesen Tagen Post von ihren Stromlieferanten bekommen. Es sind keine guten Nachrichten. Verbraucherschützer kritisieren den Anstieg der Strompreise.

Auf Stromkunden in Deutschland kommt eine Welle an Preiserhöhungen zu.  …

Fast 70 Euro mehr pro Jahr

Jetzt sind Sie dran! Blackout Challenge durch Profi vom THW

Blackout Challenge – Das Experiment mit Euch zum Stromausfall

Wenn Sie im geschlossenen Raum das tun was dieser Herr gegen 4:30 rät dann kann Ihnen jeder Stromausfall egal sein weil sie dann schneller tot sind als Sie es für möglich halten. (Später warnt er selbst davor und sagt man müsse, wenn man das tut, unbedingt lüften, was saugeil ist wenn es draußen minus 15 Grad Celsius hat.)

Prima ist wie er den Stromausfall (Blackout) in Abschnitte gliedert: Phase 1, Phase 2 und Phase 3. Erraten Sie welche Phase die meisten Leichen produziert? (Schon in Phase 1 werden in Großstädten alle Juwelierläden ausgeräumt.)

Leser Lule Lässig:

Leute, die im Hochhaus im 14. Stockwerk oder höher wohnen, werden kräftige Beinmuskeln und Lungen entwickeln weil die Aufzüge beim Stromausfall nicht mehr funzen und sie die Treppen steigen müssen.

Die Redaktion dieses Blogs wird staunen wieviel Zeit ihr täglich dadurch geschenkt wird weil das Internet nicht mehr geht.

Die akustische Umweltverschmutzung durch den höllischen Lärm der Kirchenglocken ist gestoppt beim Blackout. Schon alleine deswegen sehne ich den Blackout herbei!

Absatzflaute bei Windrädern

Krause:

Um subventionierte Arbeitsplätze ist es nicht schade

Es gibt auch mal gute Nachrichten – Angst vor einem „Kahlschlag“ in der Windkraft-Branche – Wenn weniger Windstromanlagen gebaut werden, ist das ein Grund zur Freude – Die Windstrom-Arbeitsplätze sind interventionistisch-künstliche Arbeitsplätze – Sie müssen wieder weg

Politiker und Gewerkschaften sind aufgeschreckt. Der größte deutsche Hersteller von Windstromanlagen, die Enercon GmbH in Aurich, will 3000 von insgesamt 13 000 Arbeitsplätzen in Deutschland streichen. Den Konkurrenten geht es nicht besser, darunter Sie­mens Ga­me­sa, Ves­tas Sen­vi­on, Prokon, Windwärts GmbH, Windreich GmbH, Ambau und Nordex. Am deutschen Markt für diese Anlagen herrscht Absatzflaute. Im laufenden Jahr 2019 ist das Neuerrichten von Anlagen um 90 Prozent zurückgegangen. Endlich einmal für die Stromverbraucher eine gute Nachricht. Allerdings, neue Anlagen werden noch immer aufgestellt.

Weiterlesen …

Zum Wahnsinn der E-Autos

AnderWeltOnline:

E-Autos: Und bist du nicht willig…..

November 7, 2019

Von Peter Haisenko

Allenthalben wird die Weisheit der Märkte gepriesen, die alles schon richtig regeln werden. Im Fall der E-Autos tun sie genau das. Aber was hilft alle Weisheit, wenn sie den Ideologen nicht passt? E-Autos sollen unbedingt zu Millionen auf deutsche Straßen gebracht werden, ob es sinnvoll ist oder nicht. Das neue Gesetz dazu spricht der Marktwirtschaft Hohn. Es erinnert mehr an einen „Fünfjahresplan“ der kommunistischen Vergangenheit.

Elektromobilität: Das nächste realitätsfremde Ideologending

Jouwatch:

Elektromobilität: Das nächste realitätsfremde Ideologending

Die Reichweite von E-Autos, ohnehin schon gering, sinkt dramatisch bei kalten Außentemperaturen. Ladevorgänge der Batterien dauern lange. Bolivien kündigt Joint-Venture mit Deutschland bei der Lithiumgewinnung für Batterien. Es gibt keine ausreichende Ladeinfrastruktur für flächendeckende E-Mobilität. Gäbe es rein zahlenmäßig genug Ladestationen, wäre ein Blackout sehr wahrscheinlich das nächste Problem. Es gibt nicht genügend Strom.  …  Immer mehr E-Autos gehen in Rauch auf und brennen unter Hinterlassung enormer Giftwolken komplett aus, weil sie mit Wasser nur schwer zu löschen sind.  …

Es ist Feuer auf dem Dach der Stromversorgung

saurugg.net:

Es ist Feuer auf dem Dach der Stromversorgung

Mein Resümee: Schlimmer geht es nicht mehr. Die Versorgungssicherheit für die Bevölkerung bzw. für die Industrie und für sonstige Nutzer spielt gegenüber dem Stromhandel nicht die Rolle, welche diesen „echten“ Stromnutzern eigentlich zukommen sollte. Technologische Fortschritte bei der Leistungselektronik (programmierbare Wechselrichter) wie auch Batteriespeicher sind ausgeblendet. Durch die Benennung „Netzstabilitätsanlagen“ wird der Begriff „Kraftwerk“ vermieden. Das bisher so ungemein wichtige und besonders auch von der Bundesnetzagentur so betonte Unbundling wird ad absurdum geführt. Die inzwischen höchst bedenkliche Situation bei der Stromversorgung wird der Bevölkerung nicht im notwendigen Maß vermittelt.

Niemand weiß was mit dem Giftmüll der ausgedienten Windräder geschehen soll: 70.000 Tonnen jährlich

Welt:

Das 70.000-Tonnen-Problem der Energiewende

Nächste Hiobsbotschaft für die deutsche Windkraft: Ausgerechnet das Umweltbundesamt warnt vor einem Entsorgungsproblem von ausgedienten Rotoren. Doch damit nicht genug: …

… lungengängige Teilchen bilden, die nach Einatmung – ähnlich wie bei Asbestfasern – das Lungenkrebsrisiko erhöhen …