Französische Wissenschaftler gegen Meinungsterror

Achgut:

Hundert Aufrechte – Französische Wissenschaftler gegen Meinungsterror

Die Meinungsfreiheit ist in allen westlichen Ländern bedroht. Vor allem an den Universitäten. Das liegt vor allem an der Unentschiedenheit der Führung: immer „klare Kante“ auf den Lippen gegen rechts, doch klammheimliche Sympathie selbst mit ganz links. In Frankreich gibt es jetzt einen vom „Figaro“ veröffentlichten Aufruf, der die Missstände klar benennt. / mehr

Dass linke und grüne Sturmtruppen in Deutschland nicht zögern, mit Gewalt oder Androhung derselben den zivilisierten Meinungsaustausch zu verhindern, zeigte sich gerade im Zusammenhang mit dem geplanten Klimakongress in München. In Stuttgart versucht ein „Bündnis gegen rechts“ eine Podiumsdiskussion im Gästehaus der Universität zu unterbinden. In Köln wurde vor wenigen Monaten eine Veranstaltung mit Vera Lengsfeld erst vom Neptunbad und dann vom Studio Dumont trotz anfänglicher Zusagen storniert, nachdem dort „Aktivisten“ interveniert hatten.

Aber auch in anderen Ländern greift der grün-links-feministisch motivierte Meinungsterror um sich. …

In Thüringen wird die Demokratie auf den Müll geworfen

Vera Lengsfeld:

In Thüringen wird die Demokratie entsorgt

Veröffentlicht am

In einer funktionierenden Demokratie haben die Wähler die Möglichkeit, eine Regierung, die nicht ihren Vorstellungen entspricht, abzuwählen. Das hat zum letzten Mal funktioniert, als die erste GroKo der Regierung Merkel abgewählt und durch eine schwarz-gelbe Koalition ersetzt wurde. Als die Freien Demokraten ihre Wähler im Stich ließen und die Politik der Großen Koalition fast widerspruchslos fortsetzten, flogen sie aus dem Bundestag.

„In Thüringen wird die Demokratie entsorgt“ weiterlesen

In Sachsen haben zwei Drittel der Wähler konservativ gewählt und eine rot-grüne Regierung unter Führung der CDU bekommen. Was Ministerpräsident Kretschmer unter Missachtung des Wählerwillens noch durchdrücken konnte, ist in Thüringen schwieriger geworden.

Hans-Georg Maassen: Deutschland braucht eine Wende

Weltwoche:

Deutschland braucht eine Wende

Dreissig Jahre nach Maueröffnung und Wiedervereinigung ist Deutschland zutiefst gespalten. Die Linke träumt vom Sozialismus und pflegt das Erbe der DDR-Diktatur. Die Bürgerlichen machen sich Sorgen um Freiheit und Demokratie. Die Gefahren der sozialistischen Ideologie bleiben unterschätzt.

Von Hans-Georg Maassen

Ich möchte zehn Punkte nennen, die mir dreissig Jahre nach dem Mauerfall Sorge um die Stabilität unserer Demokratie und um die Zukunft Deutschlands bereiten und auf die ich auch angesprochen wurde:

1. Die Meinungsfreiheit – In breiten Bevölkerungsschichten herrscht der Eindruck, die Meinungsfreiheit sei in Deutschland nicht mehr gewährleistet. …

 

 

Gesinnungsdiktatur! Silvana Heißenberg schrieb offenen Brief an Merkel und wurde kaltgestellt

allesroger:

Ein Wutbrief mit Folgen

Silvana Heißenberg war eine gefragte Schauspielerin im deutschen TV. Bei unzähligen Produktionen von RTL, RTL 2, Vox, Pro7 und Sat1 wirkte sie mit, ehe sie sich kritisch über die Bundesregierung äußerte und einen öffentlichen Wutbrief an Angela Merkel schrieb. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Mimin nicht nur beruflich ruiniert, auch privat war Heißenberg isoliert. Wir baten die Darstellerin um ihr Fazit über Meinungsfreiheit und einen Brief, der ihr Leben fast zerstörte.

Interview: Roland Hofbauer

Das war ihr Offener Brief an Angela Merkel: 

Silvana Heißenberg, Doris v. Sayn – Wittgenstein, Gesinnungsdiktatur

PI-NEWS hat heute Geburtstag

PI:

15 Jahre erfolgreiche „Hetze“ für die Wahrheit

PI-NEWS hat heute Geburtstag!

Am 11. November 2004, also heute vor 15 Jahren, informierte PI-NEWS erstmals im Netz über Wahrheiten, die in den etablierten Medien geschönt oder verschwiegen wurden. Erstmals wurden damals auch Ereignisse in Deutschland und der Welt in einer kritisch-unabhängigen Weise kommentiert, die schon damals in diesen Medien nicht mehr möglich waren.