Berlin, Görlitzer Park: „Mann“ frisst Frau Teile des Gesichts ab, er biss ihr Teile der Wange und der Nase ab – und meinte, das stünde ihm zu

Tagesspiegel:

„Ich darf das, das ist meine Freundin“ Mann in Berlin beißt seiner Partnerin Teile des Gesichts ab

Er biss ihr Teile der Wange und der Nase ab – und meinte, das stünde ihm zu: Die Polizei nahm einen Mann nach der Attacke auf seine Partnerin in Kreuzberg fest.

BZ:

Tatort Görlitzer Park


Der 24-Jährige war der Polizei wegen Drogenhandels und Roheitsdelikten bekannt.

Siehe:

Dreckslochstadt Berlin: Staatsversagen an allen Ecken und Enden

Staune:

Berlin: Ermordeter Pfarrer war wegen Drogenhandel verurteilt

Dreckslochstadt Berlin: Staatsversagen an allen Ecken und Enden

Jouwatch:

Shithole Berlin: Staatsversagen an allen Ecken und Enden

Sollten demnächst für Filmreihen wie die „Klapperschlange“ oder „Mad Max“ wieder einmal Neuverfilmungen oder Fortsetzungen anstehen, dann können sich die Produzenten viel Kosten und Mühe sparen – indem sie ganz einfach Berlin als Drehort nehmen. Deutschlands rotrotgrün-kaputtregiertes und abgewirtschaftetes Vorzeige-Shithole Nummer 1, ist gesellschaftlich, baulich und substanziell nicht mehr weit von den dystopischen Horrorwelten eines Snake Plissken oder eines Max Rockatansky entfernt.

Berlin baut für 100 Millionen Euro Wohnungen für 2048 „Flüchtlinge“

Compact online:

Berlin baut für 100 Millionen Euro Wohnungen für 2048 „Flüchtlinge“!

Den Bürgern hierzulande fehlen knapp zwei Millionen bezahlbare Wohnungen. Und ist eine tatsächlich auf dem Markt, so stehen hunderte Bewerber in Schlangen davor. Da trifft es sich gut, dass Merkels Gäste nicht diese Unbill geschweige denn das Suchen zu ertragen haben: Für sie errichtet der Berliner Bausenat an acht weiteren Standorten Modulare Unterkünfte (MUF), die  …