Was dies Blog Januar 2009 öffentlich vorhersagte ist Tatsache geworden

2009 vorhergesagt:

Januar 20, 2009…7:23 pm

„No, we can’t“ – Obama – Horoskop der Eidesschwörung Update 4

 

Heute bei Zerohedge:

Obama schlechtester Präsident seit dem Zweiten Weltkrieg […] laut Meinungsumfrage

Obama Worst President Since World War II, More Say US Would Be Better Under Romney, Latest Poll Finds

Merke:

„Die Ereignisse geschehen nicht sondern sie sind da und wir begegnen ihnen auf unserem Weg.“
(Sir James Jeans, Physiker)

 

Die Lunte brennt in Frankreich – Update und Richtigstellung

Heute am 8. November schreibt die Welt das was wir schon am 1. Januar auf dies Blog lesen konnten.

Welt:

Frankreichs Regierung sitzt auf einem Pulverfass

[…] In der Bevölkerung steigt die Unzufriedenheit.

FAZ:

[…]

Frankreichs Bonität wird herabgestuft. Das liegt nicht nur an hohen Schulden. Die Wirtschaft stagniert, und die Menschen haben Angst […]

Es geschieht genau das was der AAA (Alter Anonymer Astrologe) schon am 1. Januar 2013 in seiner unendlichen niemals versiegenden gebebereiten Güte dem ungläubigen Publikum mittels seiner Astrologie Hamburger Schule vorhergesagt hatte.
Heute hat der AAA hat sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, er äußert sich nur noch in einem öffentlichkeitsabgeschirmten Zirkel weil er es satt hat, wie er sagt  „Perlen vor die Säue zu werfen.“

Hier einer seiner letzten öffentlichen Auftritte:

1. Januar 2013 · 13:00

Frankreich, Jahreshoroskop – Update 2

Jahreshoroskop für Frankreich verkündet natürlich Verarmung des Volks, dafür brauchen wir keine Astrologie. Es verkündet aber auch: Das Volk, das zu Gewalttaten neigt. Mars im Team mit Hades! Und Vulkanus ist dabei bei dieser Truppe! Ach du liebe Güte, was … Weiterlesen →

[…] Im Sommer wird die Unruhe des Volkes nicht mehr zu leugnen sein. Sie steigert sich mit jedem Monat. Im Herbst ist die revolutionäre Situation da. […]

Na?
Ist der Alte fit? Kann er was? Applaus bitte!
(Was er macht hat natürlich mit dem Dünnpfiff nichts zu tun, der in Zeitungen, Illustrierten oder der Glotze als „Astrologie“ feilgeboten wird.)

Update
Richtigstellung und Korrektur

Ich habe mich geirrt und einen Fehler gemacht. Was ich oben zitiere hat der AAA nur dem Betreiber des Blogs gegenüber gemeint. Der AAA meinte den Betreiber des Blogs und er meinte nicht die Leser dieses Blogs! Der AAA hatte nämlich dem Blogbetreiber sehr viel mehr Material und Texte und Vorhersagen geliefert als dieser dann veröffentlichte! Der Blogbetreiber publizierte maximal 10 % der Vorhersagen des AAA! Darum kündigte der AAA dem Blogbetreiber die Mitarbeit.

Ich bin hier allein. Der Blogbetreiber ist meschugge geworden und in der Kaltwasserheilanstalt und seine Ersatzmannschaften auch. Ich bin Der Letzte und ein Nervenbündel. In einer geräumigen Altbauetage ist das für 12 Leute eingerichtete Redaktionsbüro in dem ich alleine bin und wo sich auf allen 12 Schreibtischen die Dossiers häufen und auch der Fußboden ist bedeckt mit Papierstapeln. Wenn draußen das Laub raschelt zucke ich zusammen und denke daß auch ich abgeholt werde. Klingelt das Fon bricht mir der Schweiß aus und ich verkrieche mich unter dem Teppich. Der Anblick einer fliegenden Fliege treibt mich zur Meditation darüber daß es sich eventuell um eine Drohne handelt. Ich schaffe es noch nicht einmal alle schriftlich dokumentierten Vorgänge zu lesen und erst recht schaffe ich es nicht alle Festplatten zu studieren. Meine Nerven sind zerrüttet seitdem ich am vergangenem Sonntag erfuhr weswegen die gesamten Teams der Redaktion alle verrückt geworden sind. Siehe:

In eigener Sache – Warnung: Hier schreibt seit Tagen der Ersatz vom Ersatz des Ersatzes, die normalen Teams sind alle in der Klapse

Vor einigen Tagen sprang der Blogbetreiber schreiend aus dem Haus, rieß sich die Kleider vom Leib und brüllte “Ich ertrage das nicht mehr!” Das Redaktionsteam fand die Nachricht, die zu lesen ihm den Rest gegeben hatte, und wurde selber zum … Weiterlesen →

Die geneigte Leserschaft möge mir verzeihen daß ich die Sünde beging irrtümlich einen Adressaten für die Aussage des AAA zu nennen, siehe oben, der überhaupt nicht gemeint war.
Auch ich bin nur ein Mensch und
isch habe fertisch.

Basics der Astrologie Hamburger Schule

Vor Jahren veröffentlichten wir – mit Genehmigung durch Udo Rudolph – ein Interview von Udo Rudolph über die Astrologie Hamburger Schule.

Es ist Zeit dies Interview erneut zu zeigen:

Mr. Hamburg School“ UDO RUDOLPH im Interview

Dieses Interview wurde freundlicherweise von Udo Rudolph zur Verfügung gestellt. Das Copyright liegt bei Udo Rudolph.

Lietta Catoni: = fragt

Udo Rudolph = antwortet

LC: Herr Rudolph, Sie haben von Ihrem Vater Ludwig Rudolph ein geistiges Erbe übernommen, das sich dieser als Schüler und späterer engster Mitarbeiter von Alfred Witte, dem – Spiritus rector der Hamburger Schule – erworben hat.

Nennen Sie mir bitte die wichtigsten Unterschiede die zwischen der klassischen Astrologie und der Astrologie der Hamburger Schule bestehen?

UR: Die wichtigsten Unterschiede zur klassischen Astrologie:

1. Wir arbeiten mit 8 Transneptunern.

Das sind „nicht sichtbare Energiefelder“ jenseits der Pluto-Bahn. 4 von ihnen,

Cupido, Hades, Zeus u. Kronos

sind von Alfred Witte gefunden und weitere vier

Apollon, Admetos, Vulkanus u. Poseidon

von seinem Schüler Friedrich Sieggrün entdeckt.

Wir haben diese langsam laufenden Wirkungspunkte über 60 Jahre bei allen Untersuchungen in Hamburg erprobt und damit tadellose Ergebnisse erhalten.

2. Die Hamburger arbeiten mit drehbaren Gradscheiben.

An Stelle der statischen Horoskopzeichnungen in der klassischen Astrologie, arbeiten wir mit drehbaren Gradscheiben, die eine dynamische Untersuchung des Horoskops erlauben.

3. Wir integrieren den Widderpunkt in die Horoskopbetrachtung.

Der Widderpunkt als Schnittpunkt zwischen Himmels-Äquator und Ekliptik, auch Frühlingspunkt genannt ist, ein wichtiger astronomischer Punkt in unserem Sonnensystem in Bezug auf unseren Planeten Erde.

Seine astrologische Bedeutung ist: Allgemeinheit, Weltöffentlichkeit.

4. Anstelle der Winkelbetrachtung (Aspekte) in der klassischen Astrologie arbeiten wir Hamburger mit symmetrischen Strukturen im Horoskop, die wir Planetenbilder nennen.

„Die Symmetrie wurde von der Wissenschaft als

kosmische Ordnungsstruktur erkannt.

Mineralien, Pflanzen , Tiere und Menschen sind symmetrisch strukturiert!“

5. Die Planetenbilder werden mit der Gleichung a+b = c+d und ihren Permutationen ausgedrückt. Die Gleichung dient uns zur mathematischen Beweisführung einer Symmetrie -Struktur. Sie ist die Vorraussetzung für die Deutung der Planetenbilder. Es kommen nur Planetenbilder zur Deutung, die in Symmetrien stehen, wobei ein Orbis von + – 1° zulässig ist.

Durch Umstellung (Permutation) der Gleichung ergeben sich:

Summen (a+b), Halbsummen (a/b), Differenzen (a-b) und sens. Punkte (a+b-c).

6. Witte hat uns ein eigenes Häusersystem gelehrt.

Für die Anwendung der Witte-Häuser, die bis auf die MC-Häuser gleiche Größe haben (30°) benutzen wir die Punkte Krebs, Waage und Steinbock der 360°-Scheibe. Die Bedeutung der Häuser ist die gleiche wie in der klassischen Astrologie. Witte beginnt die Zählung der Häuser bei 0° Waage = I. Haus.

LC: Gemäß einiger fleißiger Leute, die Astrologie des Altertums studiert haben, sind die Halbsummen als Antiscien und die sensitive Punkte als Arabinan Pars bereits seit dem Altertum bekannt. Ich möchte Sie fragen, in wie weit sich die Planetenbilder des modernen Astrologen Alfred Witte unterscheiden von denen Guido Bonatis (1230-1300) und seinen Vorgängern aus dem Altertums?

UR: Es ist richtig, der Begriff „sensitiver Punkt“ wurde bereits im Altertum angewandt. Sowohl Ptolomäus und ebenfalls Firmicus Maternus, haben damit gearbeitet. Auch von Guido Bonati, dem ital. Astrologen und Mönch ist bekannt, daß er mit Halbsummen gearbeitet hat.

Wittes Verdienst liegt darin, daß er die Halbsummen nicht nur über die Solstitien, die „Krebs/Steinbock-Achse“ gebildet hat, wie es im Altertums mit den Antiscien geschah, sondern über alle Punkte des Horoskops.Im Altertum benutzte man nur wenige sensitive Punkte, sie bezogen sich auf allgemeine einzelne Worte wie: Glück, Beruf, Liebe Vater, Mutter, Tod usw. AS und MC waren die Grundlage für die Bildung sensitiver Punkte.

Damals machte man auch einen Unterschied zwischen Tag- und Nachtgeburten.

Wittes Verdienst besteht darin, daß er alle Faktoren des Horoskops benutzt um sensitive Punkte zu bilden. Dadurch entsteht eine Fülle von Wortschöpfungen, die in weiteren Verbindungen mit Summen, Halbsummen und Differenzen eine flüssige Planetenbildersprache ergeben, wenn sie in eine Synthesebetrachtung geführt werden. Nachfolgend finden Sie ein kleines Beispiel für die erwähnte Planetenbildersprache.

MC = SO+MO-JU = SO/MA = MA+CU-WI = MA/JU = PO+KR-MO

Hat jemand die aufgeführten sensitiven Punkte in seinem Horoskop, in Verbindung mit Halbsummen, in einer geschlossenen Symmetrie-Struktur, dann können wir folgende Aussage formulieren:

„Der Native erlebt eine erfolgreiche Partnerschaft mit einer geistig selbständigen Frau, die ihn durch ihre künstlerische Arbeit in Rahmen der Öffentlichkeit zu erfolgreichen Handlungen inspiriert.“

Diese Aussage ist eine folgerichtige Übersetzung aus der o.a. Planetengleichung, die wir als Planetenbildersprache bezeichnen. Die ekliptikalen Werte der einzelnen Faktoren werden in die genannte mathematische Gleichung eingekleidet, sie können nachvollzogen werden und halten darum auch jeder wissenschaftlichen Nachprüfung stand.
„Basics der Astrologie Hamburger Schule“ weiterlesen

Post vom AAA (Anonymer Alter Astrologe) über Wulff

Ich funkte den AAA (Alter Anonymer Astrologe) an wegen Wulff. Der Alte antwortete sofort.(Das war klar: Er wird sauer, wenn man ihn gegen Mitternacht aufscheucht.) Hören wir seine Durchgabe.
Es spricht der AAA:

Mein Junge, ich weiss zwei Sachen beim allerbesten Willen nicht: Ich habe keine Ahnung was Du wissen willst wegen Wulff, es ist doch glasklar auf einen Blick zu sehen dass er den Druck nicht aushalten wird, fliehen wird, ich begreife nicht was Du gelernt hast in den Jahrzehnten wo ich Dir Unterricht gab, warst Du da immer knülle?
Zweitens begreife ich nicht warum Du mich um diese Zeit, meine Hauptarbeitszeit, störst wegen solch einer Lappalie.

Das Horoskop in allen Details zu besprechen wäre lohnend, würde mindestens 30 DIN A 4 Seiten füllen und keine Sau zahlt es mir, oder? Reizvoll wäre es die schwachen Stellen von Wulff herauszuoperieren und der sicherlich neugierigen Journaille zu nennen aber ich nenne nur eine schwache Stelle von ihm.

Offenkundig ist: Der Druck, den er jetzt erlebt ist noch garnichts, ist ein laues Lüftchen. Noch. Das laue Lüftchen steigert sich aber ständig zunehmend zu einem Orkan. Diesem Sturm ist Herr Wulff schon mal rein subjektiv nicht gewachsen. Es handelt sich um einen ‚Warmduscher‘, der noch keine Saalschlacht erlebte. Er wird die Gnitze machen. Geneigte Leserschaft möge ihre Aufmerksamkeit lenken auf die Tatsache der Vorhandenheit bei Wulff von MC = Sa/Ne, diese Dinger sind aktuell im Werden, wirken schon, werden stärker und stärker und sie bedeuten, ich darf dem geschätzten Auditorium aus dem einschlägigen Standardwerk der astrologischen Wissenschaften zitieren:

“ Sich krank fühlen, selber verseucht sein. Unter dem Eindruck eines unangenehmen chronischen Zustandes stehen“,
soweit das Zitat des wissenschaftlichen Standardwerkes, siehe Seite 284.

Der genannte chronische Zustand darf der Verständigung wegen schlagwortartig „Krebs“ genannt werden ohne dass mit diesem Wort die Krankheit Krebs beteiligt ist, das Wort „Krebs“ soll die Richtung angeben, das Zerfressenwerden, denn es treffen einerseits „Struktur, Regelhaftigkeit“ und andererseits „Gift, Täuschung, Zersetzung“ zusammen.

Seine Fähigkeit klar zu denken wird immer schlechter werden, die Malaise hat längst noch nicht ihren Gipfelpunkt erreicht.
Es ist des weiteren mit nacktem Auge sofort ersichtlich, dass Heckenschützen (im weiteren Sinne) auf ihn feuern, dass ihn sozusagen Scharfschützen, Sniper, im Fadenkreuz haben, sie können mittels Rotlicht auch nachts sehen und diese Leute sind fähig, überaus fähig, und sie geniessen Protektion und Unterstüzung, heimlich, diskret, von Leuten, die das glatte Gegenteil von machtlos sind, die also enorm mächtig sind.
Sein Verbindungen zerfallen und sind Illusion, Schall und Rauch, er wird gefoppt genau von denen wo er es niemals erwartet hätte. (Ne/Cu).
Am Geburtshoroskop ist erkennbar: Enger Kontakt mit dem Milieu während seiner Lebenszeit. Welches Milieu hier gemeint ist überlasse ich der Erkenntnis eines jeden Einzelnen und sage nur: Die Franzosen haben den Ausdruck „juste milieu“ und sie meinen damit, frei übersetzt, die gebildete saturierte großbürgerliche Mitte. Im vorliegenden Geburtshorsokop sind die „anderen“ stark symbolisiert durch Hades.
Wenn mir die Arbeit honoriert wird schreibe ich mehr. Sonst nicht.  Und stör mich nicht mehr um diese Zeit! Ende der Durchsage.