Tot? Nach Impfung umgekippt: Große Sorge um US-Krankenschwester – Update

Wochenblick:

Angst vor der Corona-Impfung wächst weltweit

Nach Impfung umgekippt: Große Sorge um US-Krankenschwester

Das Video ging weltweit viral: US-Krankenschwester Tiffany Dover ließ sich live im Fernsehen mit dem Pfizer-Impfstoff impfen – und brach zusammen. Nun ist das ganze Netz in Sorge um die junge Frau… Denn sie scheint wie vom Erdboden verschluckt. Immer mehr Menschen befürchten, dass sie gestorben sein könnte. 

Was mit Tiffany Dover nach der Covid-19-Impfung passierte

Sie bekam den Stoff reingedrückt, der „Impfung“ genannt wird, fiel um wie ein nasser Sack, war zuvor sehr aktiv gewesen bei den einschlägig bekannten Social Media wie FB und Instagramm und nun ist dort ist seit ihrem Kollaps von ihr nichts mehr zu hören. Totenstille. Schweigen wie aus dem Grab.

Leserin K. Tschaperl:

Ich hoffe sehr daß alle Systempolitiker auch diesen Stoff reingesprizt bekommen. Da freu ich mich drauf. Das wird mir ein innerer Sedantag sein. Haha.

„Der Sedantag wurde in den Gemeinden nach einem weitgehend gleichbleibenden Ablauf gefeiert. Neben Glockengeläut, Kanonendonner, Gottesdiensten und Schulfeiern waren Umzüge, Festbankette, Veteranenspeisungen, Konzerte, Bälle und Feuerwerke an der Tagesordnung.“

Update:

bitchute:

TIFFANY DOVER DIED 12 HOURS AFTER VACCINATION

3 Gedanken zu “Tot? Nach Impfung umgekippt: Große Sorge um US-Krankenschwester – Update

  1. Kim

    Zum Artikel: Es gibt 2 Krankenschwestern.

    Aus meinem letzen Kommentar:

    Wie eine Krankenschwester aus Alaska zehn Minuten nach der Einnahme einer Impfung stirbt, die die Regierung hofft, obligatorisch zu machen; so eine andere Dame, diese eine professionelle Krankenschwester in Chattanooga, auf Live-TV, ein paar Minuten nach der Einnahme des neuen COVID Schuss zu demonstrieren, wie sicher es war, fiel hin und stand nie auf. Das ist Ihre Regierung in Aktion.

    Bedenken Sie, wie leichtfertig zwei wertvolle naive Krankenschwestern durch die verderbten und wahnhaften Pläne von Big Pharma verschwendet werden. Dies ist der Wert eines Tages – der erste Tag – von dem, was Ihre Zukunft im Begriff ist, zu werden, wenn diese machtverrückten Wahnsinnigen, die die Regierung und die medizinische Industrie sind, erlaubt, diesen Massenvernichtungs-Trips auf die glücklosen ungewaschenen Massen zu führen, von denen Sie und ich tragende Mitglieder sind….“

    Kommen wir jetzt zur Gesundheitsdiktatur. Stephen P. Foster auf dem Blog von Henry Makow.

    Die Gesundheitsdiktatur
    schließt ihren Griff um uns.
    Machen Sie sich bereit für die Impfung.
    Verabschieden Sie sich vom „Normalen“.

    Willkommen in der Gesundheitsdiktatur. Sie ist in vollem Gange. Der Terror funktioniert. Alle stellvertretenden Diktatoren – Gouverneure, Bürgermeister, Apparatschiks des öffentlichen Gesundheitswesens – machen Überstunden, um es durchzuziehen.

    Diese Diktatur hat die vier großen Merkmale, die alle modernen Diktaturen einleiten.

    Punkt 1-3 können wir auslassen.

    „….Das bringt uns zu Feature Nummer vier, dem ich mehr Zeit widmen möchte, weil es noch in den Kinderschuhen steckt und seine Auswirkungen, nun ja, tiefgreifend sein werden. Das Versprechen des Allheilmittels. In ideologisch begründeten Diktaturen ist das Allheilmittel abstrakt und liegt weit in der Zukunft. Zum Beispiel versprechen kommunistische Diktaturen Wohlstand und Überfluss und völlige Gleichheit eines Tages, wenn alle Hindernisse (Widerständler, d.h. Abweichler, Zerstörer, Reaktionäre, Kapitalisten der alten Garde usw.) beseitigt worden sind. Es dauert lange, und nach einer Weile erscheinen die Zwänge und die Heuchelei normal.

    Bei einer Gesundheitsdiktatur ist das versprochene Allheilmittel eher von unmittelbarer, technischer Natur. Womit wir beim Impfstoff wären. Der Impfstoff ist da. Wir alle, oder die meisten von uns, werden ihn nehmen. Und… die Pandemie wird vorbei sein, Covid-19 wird eine schlechte Erinnerung sein und das Leben wird wieder wie gewohnt weitergehen. Das ist es, was meine Freunde, Familie und Nachbarn glauben. Das scheint der allgemeine Konsens zu sein. Das ist es, was uns die Propaganda-Organe erzählen.

    „Nehmt mich mit zum Ballspiel
    Nimm mich mit in die Menge…“

    PHARMA-IMMUNITÄT

    Vergessen Sie die Menge. Das wird nicht passieren. Hier ist, was mich skeptisch macht. Es ist ein Argument auf dem Weg der Analogie.

    Analogie Teil 1. Purdue Pharma

    „Am 21. Oktober 2020 stimmte Purdue Pharma zu, sich in 3 Bundesstrafverfahren schuldig zu bekennen. Diese Anklagen sind eine direkte Reaktion auf die Opioid-Epidemie, die sich in den Vereinigten Staaten ausbreitet. Nach Ansicht von Experten hat das Unternehmen die Opioid-Krise mit verursacht. Dieses Problem hat seit dem Jahr 2000 zu mehr als 470.000 opioidbedingten Todesfällen geführt.

    Die Anklagen gegen Purdue Pharma umfassen:

    Verschwörung zum Betrug an den Vereinigten Staaten.
    Verstoß gegen das bundesstaatliche Anti-Kickback-Gesetz.
    Vermarktung von Opioiden an Ärzte, die im Verdacht standen, illegale Verschreibungen auszustellen.

    Seit Jahren versuchen Gruppen und Bundesstaaten, Gerechtigkeit für die Tausenden von Menschen zu erreichen, die von Opioiden betroffen sind. Purdue Pharma und andere Pharmaunternehmen haben es vermieden, die Verantwortung für die Epidemie zu übernehmen. Diese historische Einigung ist der prominenteste Beweis für die Verantwortlichkeit der Unternehmen. Der neue 8,3-Milliarden-Dollar-Deal wurde am Mittwoch vom US-Justizministerium bekannt gegeben. Leider ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Unternehmen die ausgehandelten 8,3 Milliarden Dollar zahlt, gering.“

    Analogie Teil 2. Big Pharma Pfizer.

    Pfizer, bekannt für seine Produkte wie Advil, Viagra, Xanax und Zoloft. Es war das zweitgrößte Pharmaunternehmen nach Umsatz im Jahr 2017.

    Pfizer kommt mit einem Impfstoff heraus, den es in acht Monaten entwickelt hat. Normalerweise dauert das Jahre, aber Pfizer wurde „entfesselt“ und auf eine schnelle Schiene gesetzt, nach dem Prinzip, dass keine Krise auf der Suche nach Profit verschwendet werden sollte.

    Damit das nicht zu zynisch klingt: Pfizer hat eine Geschichte von Mauscheleien, die, wie soll ich sagen, umwerfend ist. Von der Website des Justizministeriums.

    Das Justizministerium kündigt den größten Vergleich in der Geschichte des Betrugs im Gesundheitswesen an. Pfizer zahlt 2,3 Milliarden Dollar für betrügerisches Marketing

    Um also das Analogie-Argument zu vervollständigen, stelle ich eine Frage: Gibt es irgendeinen Grund, warum eine rationale, empirisch orientierte Person davon überzeugt werden sollte, dass die Behauptungen von Big Pharma Pfizer zur Sicherheit und Wirksamkeit ihres Impfstoffs – acht Monate, nicht Jahre, in der Entwicklung – glaubwürdiger sind als die Behauptungen von Pharma Perdue, dass OxyContin nicht süchtig mache? Dem Justizministerium zufolge war Pfizer in kriminelle Aktivitäten verwickelt, und zwar nicht nur in solche der Sorte „Garten“ – der größte Betrug in der Geschichte des Gesundheitswesens. Die Gesundheit des Landes wird einem geständigen Unternehmensverbrecher überlassen.

    Zum Gewicht dieser Frage kommen noch ein paar Überlegungen hinzu. Erstens wird Pfizer durch die Krise Milliarden von Dollar verdienen. Zweitens wird die Einnahme des Impfstoffs für die amerikanische Bevölkerung keine freiwillige Entscheidung sein. Der Erhalt Ihres Arbeitsplatzes, Ihre Krankenversicherung, die Erlaubnis, mit dem Flugzeug zu reisen, die Erlaubnis für Ihre Kinder, zur Schule zu gehen, jede Art von staatlich unterstützten Krediten oder Hilfen werden alle von der Einnahme des Impfstoffs abhängig sein. All dies wird auf der Basis der öffentlichen Gesundheit gerechtfertigt. Keine Ausnahmen. Kein Widerstand. Kein Hinterfragen erlaubt. Die Gesundheitsdiktatur schließt ihren Griff um uns. Machen Sie sich bereit für die Impfung. Verabschieden Sie sich vom „Normalen“.

    https://www.henrymakow.com/2020/12/foster-the-health-dectatorship.html

  2. Daniel Trappitsch: Sind Impfungen harmlos, nützlich und notwendig? Der eigene Impfentscheid

    Unsere Wissenschaftler behaupten, dass unsere Kinder diese Impfungen leicht verkraften können und Nebenwirkungen äusserst selten seien. Die erste Behauptung ist nur teilweise richtig, denn der natürliche Weg eines Erregers in unseren Körper führt über den Atmungs- oder Verdauungsweg, d.h. wir atmen die Erreger ein oder schlucken sie hinunter.

    Impfstoffe aber gelangen unter Umgehung der natürlichen Abwehrbarrieren in den Organismus. Unsere Schleimhäute, Mandeln, Speiseröhre etc. sind solche Abwehrbarrieren. Ein Impfstoff aber wird in den Muskel gespritzt, wo er direkt und ungefiltert in das Blut gelangt.

    Da die Blut-Hirn-Schranke eines kleinen Kindes extrem durchlässig ist, gelangen diese Stoffe auf direktem Weg in das Gehirn und lagern sich dort ab. Erschwerend kommt noch hinzu, dass es sich bei der Impfung nicht um den alleinigen Erreger handelt, sondern es sind noch zahlreiche Zusatzstoffe enthalten, die, jeder für sich, eine hochgiftige Substanz darstellen.

    Bedenkenswert und erwägenswert
    Es prallen Weltbilder aufeinander, wenn man sich die Weltgeschichte der medizinischen Irrtümer und Wirrungen seit Jahrtausenden vor Augen hält. Andererseits gab es und gibt es Kulturen auch in Europa, die zuverlässigem Wissen folgten, das aber gerne und oft bekämpft und unterdrückt wird, sobald massive wirtschaftliche Interessen ins Spiel kommen.

    Wer wachen Geistes ist, merkt schon als Kind, wie irrsinnig vielerlei Programmierungen sind, die ohne Sinn und Verstand wiederholt werden und die Paradigmen von Wissenschaft und Forschung dominieren. Ein totaler Ausbruch ist fast unmöglich. Optimalerweise konsultiert man einen Schulmediziner und entscheidet anschließend selbst, inwieweit man sich auf seine Quacksalberei einlässt. Ein wenig Intelligenz genügt bereits, um lügenhafte Denkschemata zu durchschauen, weil man ja die krankmachenden Folgen am eigenen Leib verspürt.

    Gift ist Gift, das Märchen von der Dosis wird gerne kolportiert. Immerhin baut die ganz Homöopathie auf diesem Märchen von der Energie auf. Hier kommt die verkannte und brutal bekämpfte germanische Heilkunde ins Spiel, die von wissenden Ärzten stillschweigend angewandt wird. Selbstverständlich hängt niemand an die große Glocke, warum er sich als Arzt weigert, seine eigene Famile durch Impfseren gesundheitlich zu ruinieren, ist aber skrupellos genug, seine Geduldigen = Patienten zu vergiften.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.