Ein Gedanke zu “„Politik attackiert das Virus und killt die Wirtschaft“

  1. Bruno

    Auch dazu möchte ich einen Kommentar abgeben, auch wenn ich mich wiederhole:

    Die Mortalitätsrate bei Covid-19 ist etwa 50 x höher als bei influenza-Viren. Sie dürfte bei 2-5 % liegen, sofern optimale medizinische Versorgung vorliegt, was bei ungebremster Verbreitung nicht der Fall ist. Weitere 5-10 % der Infizierten benötigen einen Krankenhausaufenthalt.

    Bei 1.000.000 Personen bedeutet dies 20.000 – 50.000 Tote und 50.000-100.000 weitere Krankenhauspatienten.

    Die Infektionsrate bei Covid-19 liegt bei mindestens 3, bei Influenza etwa bei 1,5 (Wie viele Personen infiziert eine infizierte Person).

    Die Krankheit breitet sich wesentlich schneller und tödlicher aus als Influenza Viren.

    Es handelt sich eben nicht um einen normalen Corona Virus, sondern um eine Art von Chimäre mit 4 HIV-homologen Inserts, die es Covid-19 Viren ermöglichen, Lymphozyten zu infizieren, und damit das Immunsystem zu (zer-) stören.

    Es sterben bevorzugt, aber nicht ausschließlich, ältere Personen.

    Nun zur Therapie.

    Die Zahlen aus China können getrost mit dem Faktor 100 multipliziert werden. Eine frühere Veröffentlichung dieser Zahlen hätte das globale Wirtschaftssystem nur noch früher in den Kollaps getrieben.

    Die Wirtschaftsaktivität in der Hubei-Provinz wurde um 95% (!!) heruntergefahren, anhand der gemessenen Emission-Daten und des gemessenen Stromverbrauchs. Die Menschen wurden weggesperrt und extern versorgt.

    In solch einem Szenario kommt diese Art von Infektion theoretisch nach 2-4 Wochen zum kompletten Aussterben (der/ das Virus nicht die Menschen). Die Quarantäne kann aufgehoben werden und vereinzelt wieder auftretende Infektionen können durch Präventivmaßnahmen und Massentests so lange kontrolliert werden, bis ein wirksames Medikament oder ein wirksamer Impfstoff existiert. Die Wirtschaft kann sich erholen.

    In Europa wird die Pandemie teilweise behandelt, es findet keine totale Abschaltung der Wirtschaft für z.B. einen Monat statt, aber eine teilweise Abschaltung. Die Pandemie wird so nicht unter den Wert gebracht, der einen normalen Wirtschaftsbetrieb ermöglicht. Parallel kollabiert nun die Wirtschaft in einem monatelangen Prozess. So wird weder die Pandemie gestoppt noch der wirtschaftliche Kollaps.

    COVID-19 scheint nicht nur ältere und gebrechliche Menschen dahinzuraffen, sondern auch ebensolche Wirtschaftssysteme. Wobei erstere in Hochkulturen als Kulturvermittler geachtet werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.