Griechenland – „Flüchtlinge“ lehnen Unterkunft im Kloster empört ab

Das Kloster, in dem Generationen von Mönchen lebten, ist den „Flüchtlingen“ nicht fein genug.

Politikstube:

Griechenland – „Flüchtlinge“ lehnen Unterkunft im Kloster Poretsos empört ab

Der Mangel an Annehmlichkeiten enttäuschte sie.  …

Damit zeigen diese illegalen Zudringlinge daß sie keine Flüchtlinge sondern etwas anderes sind.

Obendrein ist diese Klientel offensichtlich gefährlich: Sie erfrecht sich jetzt schon dreist Forderungen zu stellen. Was werden die erst tun falls sie mehr geworden sind? Was diese invasiven Forderer brauchen ist Transfer in ihre Herkunftsgebiete.

 

3 Gedanken zu “Griechenland – „Flüchtlinge“ lehnen Unterkunft im Kloster empört ab

  1. Goodoldgermany

    So fernab ist doch die Möglichkeit Anschläge zu verüben und Frauen zu jagen stark eingeschränkt. Da hat aber auch gar keiner Verständnis für ( Achtung Zynismus ). Es gibt aber eine Alternative : einen Tritt in die Sitzfläche und ab dafür , dahin woher die gekommen sind und das ist alternativlos…

  2. Andrea

    Dieser Auftritt erweckt den Eindruck, als habe man den „armen“ Negerlein in Europa Luxus pur
    versprochen und sie damit aus ihren Behausungen gelockt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.