‚Multikulti-Schulen sind die Hölle!‘

Vera Lengsfeld:

Multikulti-Schulen sind die Hölle!

Veröffentlicht am

Das ist das Resümee eines Zwanzigjährigen, der die Schulen des „historisch einzigartigen Experiments“, „eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln“ (Yascha Mounk) von der ersten Klasse an durchleiden musste, und zwar in einem Gebiet, wo das Experiment dafür gesorgt hat, dass die muslimischen Schüler bereits zahlreich oder in der Mehrzahl sind.

„Multikulti-Schulen sind die Hölle!“ weiterlesen

 

Ein Gedanke zu “‚Multikulti-Schulen sind die Hölle!‘

  1. Goodoldgermany

    Endlich ein paar junge Leute die die verbrecherische Verlogenheit benennen. Wir haben alle selbst Gehirne mithilfe derer wir erkennen können , dass scheinbar Geistesgestörte mit uns Experimente veranstalten als seien wir Kaninchen. Das Experiment ist gescheitert und die Verantwortlichen gehen darüber hinweg. Natürlich ist Vielfalt gut , wenn sie passt. Wie neugierig haben wir Pizza probiert , als die Italiener in unser Land kamen. Auch mit Spaniern und Koreanern haben wir zusammen gearbeitet und beim Griechen lecker gegessen. Aber was hier nun abgeht , ist an Idiotie nicht mehr zu toppen. Kulturfremdestes Klientel mit anmaßendem , unverschämten , kriminellem Verhalten deren Gesetze es denen erlauben , uns Christen zu töten und uns Frauen zu schänden. Das sind Kulturen die weggesperrt gehören. Deren dunkle Seiten sind so ausgeprägt , dass die einfach nur Gefährder sind. Deren dumme Rotzlöffel haben schon ein derart großes Maul , dass einem die Hutschnur platzt. Zusammen lernen geht nicht , zusammen in einem Haus leben , ist eine Zumutung und unser Straßenbild ist versaut. Die kommen in ihrer eigenen Kultur nochnichtmal miteinander aus , geschweige denn woanders. Die passen nicht und werden auch nie passen , Punkt. Und nein , die meisten unserer Bevölkerung wollen die nicht hier haben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.