Ein Gedanke zu “Sinn spricht: „Wie viel Zappelstrom verträgt das Netz? Bemerkungen zur deutschen Energiewende“

  1. Kim

    Russland erhebt keine CO2-Steuer.

    „Würde der Volkswirtschaft einen erheblichen Schaden verursachen“

    Ursprünglich sollte eine CO2-Steuer Teil des von Russland unterschriebenen Pariser Abkommens werden. Aber das Energieministerium sowie das Ministerium für Industrie und Handel und der Russische Verband der Industriellen und Unternehmer waren dagegen. Das Steuermodell sei zu vereinfacht, deren wirtschaftliche Auswirkungen nicht in Betracht gezogen. Ohne Berücksichtigung der komplexen Quotenbedingungen sowie der individuellen Eigenschaften der Volkswirtschaft und ihrer Import- und Exportstruktur könne solch eine CO2-Steuer der Volkswirtschaft einen erheblichen Schaden verursachen, so die beiden Ministerien.

    Quelle: https://de.sott.net/article/33855-Deutschland-fuhrt-CO2-Steuer-ein-wahrend-Russland-sich-wegen-erheblicher-Schaden-fur-die-Wirtschaft-dagegen-entscheidet

    ————–

    Gestern bei Armstrong, Ich stelle den Artikel übersetzt ein:

    Großes kanadisches Unternehmen zieht in die USA um
    Blog/Kanada
    Geschrieben 4. November 2019 von Martin Armstrong

    KOMMENTAR: Hier in Kanada haben wir heute Morgen gerade eine verheerende Nachricht erhalten, dass unser größtes Unternehmen/Multinationale Unternehmen abreist und nie wieder zurückkehrt. ENCANA hat seine Absicht angekündigt, das Land seiner Geburt zu verlassen!
    Gott sei Dank für den Sozialismus!!!! Ich frage mich, wie sich die Beamten fühlen werden, wer für diesen “ Snowboardlehrer “ gestimmt hat, wird untergehen, wenn ihre Sozialversicherung/Rente gestrichen wird?

    DL

    Antwort: Ja, ENCANA hat seinen Wohnsitz von Kanada in die USA verlegt, wegen der Steuerreform von Trump und dem Wahnsinn der kanadischen Umweltschützer. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn die Demokraten den Vorsitz übernehmen, werden sie die Steuerreform von Trump rückgängig machen und Unternehmen aus den USA zurückdrängen, genau wie Kanada es dort oben tut.

    ———-

    Leider erkennen unsere sogenannten „Eliten“ überhaupt keine Trends (und sie wollen es auch nicht), geschweige denn Zyklen. Wenn Armstrong für sich entschieden hat, dass er nach Asien umziehen wird, dann sollte dies ein Wake-Up-Call sein. Aber dieser Wake-Up-Call wird in den unendlichen Weiten des Universums verloren gehen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.