Bremen: Kurzarbeit in Stahlwerk soll Folgen haben für 19.000 Arbeitnehmer in Partnerfirmen

http://archive.is/OJ5Y0#selection-637.0-637.56:

Bremer IG-Metall: Krise des Stahlwerks hat neue Qualität

Vorwürfe gegen EU und Bundesregierung

Der Personalchef von Arcelor Mittal in Bremen, Jens Loock, hatte EU und Bundesregierung zuvor vorgeworfen, die Stahlindustrie über Jahre vernachlässigt zu haben. Im Gespräch mit buten un binnen äußerte Loock die Befürchtung, die Kurzarbeit im Bremer Werk könne Konsequenzen für 19.000 Beschäftigte von Partnerfirmen haben.
Wenn es uns schlecht geht und wir den Schnupfen haben, werden die anderen mitinfiziert.

Jens Loock, Personalchef Arcelor Mittal Bremen