Afghane dreht durch bei Fahrprüfung

ORF.at:

Fahrschüler dreht bei Prüfung durch

Auf dem Übungsgelände einer Freistädter Fahrschule hat am Dienstag ein 33-Jähriger seine Fahrkünste bei der Führerscheinprüfung auf ganz besondere Weise demonstriert. Mit quietschenden Reifen driftete er durch den Prüfungsparcours und demolierte das Auto.

Nach dem Grund für seine Wahnsinnsfahrt befragt, gab der Afghane an, dass er nur …

Reifen und Bremsen kaputt

2 Gedanken zu “Afghane dreht durch bei Fahrprüfung

  1. Vollkommen normal. Dieses Klientel ist oft besser aufgehoben auf einem Kamel. Mehr als Schubkarre schieben ist für sie in Europa selten drin. Sind eben oft noch im Mittelalter !

  2. Goodoldgermany

    Das demontriert doch klar , wie geistesgestört die sind . Sowas wie die dürfte niemals einen Führerschein erhalten. Es gibt schon genug Bekloppte von denen , die ihr idiotisches Machogehabe auf unseren Strassen zeigen , zur Gefährdung aller Verkehrsteilnehmer. Zurück aufs Kamel mit denen. Damit können die im Kreis rumsausen bis die Hufe qualmen. Dann kriegen se hoffentlich einen ordentlichen Tritt von dem jeweiligen Kamel wenn se dann darunter steigen . Blöde Machos , blöde.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.