Ein Gedanke zu “Doris von Sayn-Wittgenstein: Die Politik hat den Verstand verloren

  1. Goodoldgermany

    Das glaube ich schon lange. Wenn man den Irrsinn verschiedenster Entscheidungen betrachtet und sich anschaut wie im Bundestag herumgeschrien wird , wenn Politiker der AFD z.B. genau auseinander pflücken , was für ein Nonsens nun wieder beschlossen wurde , dann kommt mir das immer vor wie in einem Affenhaus , wo auch oft alle Affen anfangen loszubrüllen. Dann denke ich immer , lauter Palaverköpfe mit sehr schlechtem Benehmen . Denen kann man doch nicht vertrauen. Dann kommt eine Greta daher , wird auf die Schiene gesetzt und labert den Menschen die Ohren voll über das Klima. Schon richten sich alle ohren auf. Just in diesem Moment bringen sich die Grünen ins Spiel. Die eruählen zwar nix was Hand oder Fuß hätte , das führt aber dazu , dass Menschen wie in Trance die Grünen wählen. Wie leicht beeinflußbar , ohne jede Kritik. Wenn man dann wiederum das Gelaber der Grünen auseinandser nimmt , kommt man schnell dahinter : von nix eine Ahnung , nichts durchdacht aber machtgierig wie nix Gutes. Dahinter ist auch nichts Gutes. Wir sollten kritisch bleiben . Das war nie wichtiger als heute. Wir brauchen Politiker , die Schaden von uns abwenden . Zu der Sorte gehören die Grünen keinesfalls.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.