Atomkraft: Deutsche Wissenschaftler melden Patent an: Endlagerung jetzt überflüssig und GAU unmöglich

Jouwatch:

Deutsche Wissenschaftler melden Patent an: Atomkraft ist das neue „Grün“

Ein Team von Physikern des Berliner Instituts für Festkörper-Kernphysik hat zusammen mit kanadischen und polnischenWissenschaftlern eine Antwort auf die zwei wichtigsten Gegenargumente in Sachen Atomkraft gefunden. Es entwickelte den sogenannten Dual Fluid Reaktor, der Atommüll nutzen und somit das Endlager-Problem lösen und darüber hinaus intrinsisch ist. Dadurch ist ein Gau wie in Tschernobyl oder Fukushima komplett ausgeschlossen. Die hysterischen Klimaretter müssten begeistert sein – doch sie setzten lieber auf teuren Strom und einen vogelfreien Himmel. Und deshalb sorgt diese sensationelle Nachricht aus Berlin auch kaum für Aufsehen.

Ein Gedanke zu “Atomkraft: Deutsche Wissenschaftler melden Patent an: Endlagerung jetzt überflüssig und GAU unmöglich

  1. GvB

    Alles , was gut ist wird verfolgt und plattgemacht..
    Siehe Erfindungen von Schauberger, Tesla…usw.

    Aber nun.. der Knaller…Mal wieder deutsche Wissenschaftler…. sind eben top!
    Atomkraft, das neue Gruen..?
    ….da schaut „Gräte von Thunfisch“ dumm aus der Wäsche 🙂
    hier der zu lesende Text von jouwatch:
    https://www.zaronews.world/zaronews-presseberichte/deutsche-wissenschaftler-melden-patent-an-atomkraft-ist-das-neue-gruen/

    Ob das den grünen Jüngern schmecken wird? Auf ihrer Facebook-Seite spricht sich die heilige Greta doch tatsächlich für Atom-Energie aus – zumindest als Zwischenlösung für die Länder, die sich den Luxus der erneuerbaren Energien in Form von milliardenschweren Windkraft-und Solar Industrieanlagen nicht leisten können.

    Greta Thunberg outet sich als Atomkraftbefürworterin – zumindest für die Regionen der Welt, „in denen die Möglichkeit einer vollständigen Versorgung mit erneuerbaren Energien fehlt“. Auch wenn sie darum weiß, dass das „extrem gefährlich, teuer und zeitaufwändig ist“, scheint es ihr egal zu sein – es trifft ja bloß die „Armen“ dieser Welt, denn genau das sind die Regionen, die sich den Klimaschutzwahn nicht leisten können. Sonne und Wind haben nämlich auch sie.

    „Wir können uns nicht mehr nur auf einzelne Themen wie Elektroautos, Atomkraft, Fleisch, Luftfahrt, Biokraftstoffe usw. konzentrieren. Wir brauchen dringend eine ganzheitliche Sichtweise, um die gesamte Nachhaltigkeitskrise und die anhaltende ökologische Katastrophe anzugehen. Deshalb sage ich immer wieder, dass wir die Krise als die Krise behandeln müssen, die sie ist. Denn nur dann – und nur geleitet von der besten verfügbaren Wissenschaft (wie im gesamten Pariser Abkommen eindeutig festgestellt wird), können wir gemeinsam den globalen Weg nach vorne gestalten.
    https://www.journalistenwatch.com/2019/03/20/klima-greta-atomkraft/

    –Tja, „Gretchen von der sanften Ausstrahlung“ hat ja den Club von Rome hinter sich, die die Auslöschung der halben Menschheit wollen..
    Wenn wundern solche Aussagen?
    Die dritte Welt soll also teure Atomkraftwerke kaufen, und sich in Abhängigkeit der grossen EX-Kolonialmächte begeben.
    Wie zivilisiert und menschlich..
    Auf jeden Fall scheint die neue Atomtechnik.. in der nach Merkel-Ära eine Chance für uns zu sein!
    Wenn Politik und Atomfirmen mitspielen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.