3 Gedanken zu “Alois Irlmaier: „Vor dem 3. Krieg kommen Steuern, die niemand mehr bezahlen kann“

  1. Bürgerrechtler

    Von den Prophezeihungen halte ich gar nichts. Es sind zu viele Prophezeihungen nicht eingetroffen. Eine kleine Liste: Millenium 2000, 2008 , 2011
    dann gab es mehrere Prophezeihungen für Sommer 2016, die ebenfalls nicht eintrafen. Sorry aber bei mir zieht diese Nummer nur noch bei seriösen Propheten, nicht bei irgendwelchen Möchtegern-Propheten

    Wie war das noch mit Armstrong, der angeblich beste Crash-Prophet aller Zeiten, der alle Crashes mit 100% Genauigkeit vorhersagte? Für Herbst 2015 sagte er den schlimmsten Crash der Geschichte voraus, der Crash sollte den Crash von 1929 bei weitem komplett in den Schatten stellen. Und traf der ein? Überhaupt nicht!

  2. Notwende

    😂😂 oder der werte Herr Eichelburg! Der sagt das fette Ende mittlerweile jede Woche voraus! 😂😂

  3. Crash Prophet

    Um zu wissen, dass ein Crash bisher nie gekannten Ausmasses unausweichlich sein wird, genügen eigentlich rudimentäre oekonomische und etwas Geschichtskenntnisse. Das ist für mich etwa so klar wie das Amen in der Kirche. Auch klar für mich ist, dass die Folgen davon unweigerlich in das ausmünden wird, was Irlmaier als nächste Etappe nach den grossen Einwanderungen von Fremden ins Land beschrieben hat, nämlich einer Riesen-Inflation und Wertverlust des Geldes. Wann dies genau eintreten wird, kann kein Mensch sagen. Nach meiner Einschätzung sind bereits genügend Vorzeichen vorhanden, die mich ahnen lassen, dass das ganze noch in diesem Jahr ihren Anfang nehmen wird. Jedemfalls bin ich jetzt schon äusserst gespannt, was in einem Jahr am 01.01.2020 in diesem Blog berichtet wird. Sollte ich falsch gelegen haben, soll es mir auch mehr als recht sein, denn auch ich würde aus einem Crash alles andere denn als Profiteur hervorgehen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.