58 Prozent der erwachsenen Asylanten kommen ohne Dokumente nach Deutschland

ET:

58 Prozent der erwachsenen Asylbewerber kommt ohne Dokumente nach Deutschland

Epoch Times4. November 2018 Aktualisiert: 4. November 2018 10:49

Die Mehrheit der Asylbewerber kommt nach wie vor ohne Papiere nach Deutschland. Im ersten Halbjahr waren es 58 Prozent der volljährigen Asylbewerber.

Leser S. Tunk schreibt uns daß Deutsche, die seit Jahrzehnten in die Rentenkasse einzahlten, ihre ORIGINALE Geburtsurkunde vorlegen müssen wenn sie Rente ausbezahlt bekommen wollen:

Ich habe länger als 40 Jahre hart gearbeitet. Dieses Jahr wollte ich in Rente gehen und kann das nicht weil ich Deutscher bin und  meine originale Geburtsurkunde beim Rentenamt vorlegen muß damit ich ich meine Rente kriege. Ich habe länger als 40 Jahre eingezahlt in die Rentenkasse und kriege keine Rente weil ich meine Geburtsurkunde nicht vorlegen kann. (Hatte Wohnungsbrand, dabei wurde sie verbrannt.) Daß ich unter meinem Namen und meinen Geburtsdaten 40 Jahre in die Rentenkasse einzahlte interessiert die Rentenkasse nicht: Sie verlangt daß ich das verbrannte Original meiner Geburtsurkunde oder eine notariell beurkundete Kopie davon präsentiere bevor ich einen Cent Rente kriege.

Als ich persönlich vorsprach bei der Rentenstelle schilderte ich warum ich meine Geburtsukrunde nicht vorlegen kann und später fragte ich bei der Rentenstelle am Schalter:

Macht Deutschland das eigentlich auch mit illegal Eingedrungenen aus Afrika?

Die Antwort auf der Rentenstelle war:

Seien Sie ruhig oder ich lasse sie abführen.

3 Gedanken zu “58 Prozent der erwachsenen Asylanten kommen ohne Dokumente nach Deutschland

  1. GvB

    Die Antwort auf der Rentenstelle war:

    Seien Sie ruhig oder ich lasse sie abführen.

    …erinnert mich irgendwie an den Hauptmann von Köpenick

    die, die ein „Papier“ HABEN -sagen es gibt „Recht u. Ordnung“
    die als Deutscher kein Papier haben …..

  2. Nüchtener Betrachter

    Wenn die dämlichen Wähler bei ihren Entscheidungen doch nur die Binsenwahrheit von Scholl-Latour beherzigen würden: Wer Kalkutta aufnimmt, hilft nicht Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta.

  3. Helene

    Mit wurde seitens der Rentenstelle ein Antrag auf Rentenklärung, zugeschickt, da ich Fehlzeiten nachgemeldet hatte, und ich wurde aufgefordert Geburtsurkunde vorzulegen, ersatzweise Bestätigung der Personenstandsdaten durch ein sogenanntes Amt oder Notar.

    Es ging um Kindererzeihungszeiten, die ich beantragen sollte, was mir aber nicht möglich ist, da ich meine Kinder „mit“ Arbeit großgezogen habe, damals gab es 6 Wochen Mutterschutz und das wars. So habe ich denen das auch gesagt und auf den Versicherungsverlauf verwiesen, das steht ja schließlich drin.
    Was aber mir völlig neu war ist, daß Asylanten, anerkannte, Kontingentflüchtline und andere heimatlose Ausländer hier Kindererzeihungszeiten angerechnet bekommen. Das stelle man sich mal vor. Das Formular, wo man das sehen kann heisst: V0810 der Deutschen Rentenversicherung, ist im Netz zu finden, wenn Sie das nicht glauben sollten. Ich würde das nicht glauben, wenn ich das nicht gesehen hätte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.