Brutaler Angriff auf AfD-Stand am Münchner Wettersteinplatz

bayernistfrei:

Brutaler Angriff auf AfD-Stand am Münchner Wettersteinplatz

Der Hass der Altparteien trägt Früchte. Am gestrigen Samstag zerstörte gegen 14:00 Uhr eine Meute von 15-20 Leuten einen AfD Stand.  Aus dem Pulk traten zwei Männer regelrecht rollkommandoartig den AfD Stand nieder und hinterließen ein Bild der Verwüstung. Der Stand von der Münchner Landtagskandidatin Misha Rosalie Bößenecker wurde regelrecht kurz und klein getreten.  Der Pulk sowie die zwei Männer im Alter von etwa 20 bis 25 Jahren  entkamen unerkannt.  Die beiden Polizisten die zum Schutz des AfD Standes abgestellt worden waren konnten den Übergriff nicht verhindern. Es wurde Anzeige erstattet.

AfD-Stand zerstört. Der HASS der Altparteien auf die AfD trägt Früchte.15.09.2018

Ein Gedanke zu “Brutaler Angriff auf AfD-Stand am Münchner Wettersteinplatz

  1. Jannik

    Die beiden Polizisten „konnten“ den Übergriff nicht verhindern?
    Und nun stehen sie ganz oben auf der Beförderungsliste?
    Oder es waren als Polizisten verkleidete „Antifanten“, alles ist möglich in Deutschland!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.