Polizei: „In Deutschland gibt es Adressen bei denen bis zu 6.000 Personen pro Haus registriert sind – oftmals nur mit dem Ziel, Sozialhilfe beantragen zu können“

Tichys Einblick:

Ist der Sozialstaat zur Plünderung freigegeben?

„In Marxloh gibt es Meldeadressen, bei denen bis zu 6.000 Personen pro Haus registriert sind“ – oftmals nur mit dem Ziel, Sozialhilfe beantragen zu können, sagt ein Polizeioberer.

6.000 Gemeldete pro Haus? Wer lässt diesen Dauer-Anschlag auf den Sozialstaat zu? Wem fällt für solche Zustände noch ein passendes Wort ein? Uns nicht.

Leser Helleborus Niger lacht sich schlapp:

In Deutschland gibt es faktisch 15 Millionen arbeitende Steuerzahler durch deren Beiträge der „Rest“ der 80-Millionen Einwohner alimentiert = finanziert wird.
Ich selber bin schon vor mehr als 30 Jahren aus dem Irrsinn ausgestiegen mich für fremde andere abzuarbeiten. Noch haben die 15 Millionen Leistungsträger in Deutschland mehrheitlich nicht begriffen warum jedes Jahr Hunderttausende von ihnen aus Deutschland abhauen:
1. Jedes Jahr wird die Steuerschraube stärker zugedreht.
2. Zu den direkten Steuern kommen die absolut unsozialen indirekten Steuern.
3. Während Deutschland alles, wirklich alles, tut um die Studentengeneration und die Schülergenerationen noch stärker zu verblöden als es schon die Generationen ihrer Lehrer sind, deren Bildungslevel grotesk mies ist, sinken die Chancen dafür daß D in zehn oder 15 Jahren irgendetwas erzeugt was für den Weltmarkt von Interesse ist.

Dann aber, wenn auf den deutschen Schnellstraßen die Gebetsteppiche ausgerollt sind, wäre D wirklich fix und alle — wenn nicht vorher Erzengel Michael, der Beschützer Deutschlands, im Einvernehmen mit seinem Chef dafür sorgen würde daß in einem Aufwasch der gesamte durchseuchte und verkommene, dem Kalb des Materialismus frönende Westen durch einen Dritten Weltkrieg zu Asche gemacht wird.
Aus dieser Asche heraus wird D wie der Vogel Phönix neu entstehen, zuerst, dem Beispiel der nach dem Untergang Roms entstandenen Dunklen Zeit folgend, in kleinen überschaubaren Herrschaftsgebilden in denen jeder jeden kennt und in denen es keine Schadensstifter mehr gibt weil sie im Zuge des Dritten Durchgangs zur Hölle fuhren.

4 Gedanken zu “Polizei: „In Deutschland gibt es Adressen bei denen bis zu 6.000 Personen pro Haus registriert sind – oftmals nur mit dem Ziel, Sozialhilfe beantragen zu können“

  1. Peter Beilnhuber

    Der Sozialstaat ist nicht zur Plünderung freigegeben.

    Der Sozialstaat ist Plünderung; ist die Umsetzung von ‚Armut für Alle‘ mit einem vermeintlich menschlichem Antlitz.

    Oder wie die berühmte englische Philosophin Margaret Thatcher zu sagen pflegte: “Das Problem des Sozialismus ist, dass Dir das Geld anderer Menschen ausgeht.”

  2. Pingback: Polizei: „In Deutschland gibt es Adressen bei denen bis zu 6.000 Personen pro Haus registriert sind – oftmals nur mit dem Ziel, Sozialhilfe beantragen zu können“ | volksbetrug.net

  3. GvB

    Kenne ich. Bin auch aus diesem Irsinn(Da, wo es elegant geht..) ausgestiegen.
    In keinem Land der Erde, wie in der BRinD wird das Volk so abgezogen und und besteuert.
    Darum, GEZ und Hartz4… nein danke.
    Bescheisst die GEZ- wo es geht…
    Bescheisst das Finanzamt.. wo es geht..oder arbeitet nur soviel..das ihr nicht in die Progression kommt usw.Denn spätestens bei der Rente werdet IHR beschissen!
    Das System wird sich nicht ändern. Es muss zusammenkrachen!

  4. Pingback: Der Zerfall des Matrix-System – Wake News Radio/TV | Mywakenews's Blog

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.