Petry bestochen oder erpresst?

Welt:

Deutschland

AfD-Chefin Frauke Petry
Erst verlässt sie die Fraktion, dann die Bundespressekonferenz

Tagesanzeiger:

Eklat an AfD-PK: «Ich werde jetzt diesen Raum verlassen»

Nach dem Wahlerfolg bricht schon am Montagmorgen Streit aus in der AfD. Von einer «geplatzten Bombe» ist die Rede.
Advertisements

19 Gedanken zu “Petry bestochen oder erpresst?

    1. Thomas Tischer

      Zu früh gefreut. Frau Petri ist schon seit langem das trojanische Pferd der CDU innerhalb der AfD. Das ist in weiten Teilen der Partei bekannt. Die CDU hat schon vor langer Zeit Frauke Petry gekauft, also bestochen, um sich die AfD als nationalmoderaten Koalitionspartner im Sinner einer CSU 2.0 für die gesamte BRD heranzuziehen. Als das innerhalb der CDU geplant wurde, war an ein solch großes Wiedererstarken der wahren Protestpartei FDP (Wähler, die mit SPD und CDU unzufrieden waren und nicht den A….. in der Hose hatten AfD zu wählen) niemals zu rechnen. Die CDU wäre also ohne neuen „Partner“ in der Falle der ewigen Großen Koalition gefangen gewesen und wäre Gefahr gelaufen früher oder später, hätte sich die SPD mit der Schnapsdrossel Schulz nicht selbst hingerichtet, als stärkste Partei, gegen rot, rot, grün in die Opposition gehen zu müssen. Das galt es, im Notfall zu verhindern, notfalls auch mit einer zurechtgebogenen AfD. Kaum geplant kam Petri in alle Tagshows des System-TV’s. Bekam moderate Fragen, niemand sprach sie auf ihren plötzlichen Geldsegen an, mit dem sie ihre finanzielle Pleite abfedern konnte, auch nicht auf den von ihr begangenen Meineid und wurde weder von Moderatoren noch den anderen Talk-„Gästen“ über Gebühr angegangen. Den Braten hatte aber die Basis der AfD gerochen und hat ihr beim Bundesparteitag die entsprechende Quittung verpasst. Ab diesem Zeitpunkt hat sie in Union mit ihrem neuen Stecher, dem Stinkstiefel Prezell permanent für Unruhe im der Partei gesorgt und ist selbst die Verantwortliche für fehlende 3 bis 5 Prozentpunkte, die die AfD ohne diese Zankereien sicher deutschlandweit hätte mehr erzielen können. Das Alles ist innerhalb der AfD und derer Anhänger bekannt. Ihr Abgang kann daher in keiner Weise dazu beitragen, dass sich die AfD nun zerlegen würde, selbst wenn Petri einige ihrer schlafenden Anhänger mitnehmen sollte. Gut so. Ihr war klar, dass man sie nur noch in der AfD geduldet hat, bis die Wahlen vorbei waren, danach hätte sie sich eh nicht mehr in der Partei halten können. Das war ihr bewusst und hat die Situation für einen Abgang mit Knall, der ganz schnell wieder verfliegen wird genutzt. Die meisten innerhalb der AfD werden dieser Frau Petrus, keine Träne nachweinen. Schade, dass ich ihre falschen Hoffnungen zerstören muss. 😀

      1. GvB

        Prima Kommentar 🙂
        Trau schau wem ..
        Bestochen? Tja,, man folge der Spur des Geldes.
        Mammons Segen …erfordert eine Huldigung Israels..
        egal ob von Alice Wunderland Weidel oder Fraukechen Petry..

        1. Vidar✠

          Hinweis der Redaktion: Der „Beitrag“ bestand aus einem Video. Es überschritt unsere Ekelgrenze und wurde gelöscht. Wieder mal gelang es dem Kommentator Vidar uns absoluten Dreck unterzujubeln für den man heute leicht in den Knast versenkt wird.. Ab sofort wird auf diesem Blog keinerlei Video dieses Kommentators mehr veröffentlicht. Wir haben keine Lust die von ihm gesandten Videos zu prüfen, sie enthalten oft genug nur schlimmsten Müll.

          1. GvB

            So isses.. AFD bedient die „rechte Flanke“ und verrät sie gleichzeitig. Das ist noch schlimmer als der Verrat von den Etablierten Goldjungs-und Mädels der Fa. Sucks..

          2. Vidar✠

            Dreck? Meines Erachtens handelte es sich um ein Interview mit Weidel der im Israelischen Fernsehen ausgestrahlt wurde (hebräische Untertitel) und weiteren Hinweisen zur Israel Verbindung dieser Partei. Die lachende Nase am Schluß ist mir eben erst bei einer zweiten Sichtung aufgefallen. Wie gesagt es ging mir eher um den Anfang des Videos. War keine böse Absicht dahinter.

  1. Bestecher

    Dies Blog veröffentlichte schon im April 2013 ein astrologisches Gutachten zur AfD und warnte. Hat die Redaktion das vergessen?

    Siehe auf dies Blog am 14. April 2013:

    Ist die “Alternative für Deutschland” (Afd) die ultimative Verarschung? Die maximale Täuschung? Update 2

    Die “Alternative”, die eine Täuschung ist […] Was bislang vorliegt an astrologischem Material reicht um wirklich alle roten Lichter aufblinken zu lassen und um alle Alarmsirenen laut werden zu lassen. Horoskop … Weiterlesen →

    1. RK

      Nun, lieber Bestecher, die Redax des Blog hat inzwischen schon oft gewechselt, weil die Ärmsten in der Klapse oder sonst wie endeten, da geht schon mal was unter. Zumal es oft die Putze war, welche weiter machte…….

  2. Pingback: Petry bestochen oder erpresst? | volksbetrug.net

  3. Beobachter

    Nicht wenige meinen, beides, nämlich bestochen als auch erpresst. Sie wird bei weitem nicht die letzte aus den AfD-Reihen gewesen sein, die den Verlockungen und Drohungen des Establishments nicht widerstehen und an der Günstlingsbewirtschaftung teilhaftig werden will.

  4. Hadesliebhaber

    AfD-Abspaltung
    „Die Blauen“ – ist das die neue Partei von AfD-Noch-Chefin Frauke Petry?
    Frauke Petry will möglicherweise eine neue Partei gründen. Deren Name scheint schon gefunden zu sein, sowohl Website-Adresse als auch Twitter-Account existieren bereits. Gatte Marcus Pretzell schweigt sich dazu auffällig vielsagend aus. http://www.stern.de/politik/deutschland/-die-blauen—-ist-das-die-neue-partei-von-afd-noch-chefin-frauke-petry–7638000.html

  5. Hadesliebhaber

    ➡ Unterdessen wurde bekannt, dass eine gewisse Frauke Petry die Webdomain http://www.dieblauen.de registriert hat – und zwar schon am 3. Juli, also lange vor der Bundestagswahl. Als Domaininhaber führt die Registrierungsstelle Denic Frauke Petry mit einer Adresse in Frohburg, Ortsteil Tautenhain. Es ist dieselbe Adresse, unter der Petry einst ein Patent für Reifenfüllstoffe beim Europäischen Patentamt angemeldet hatte.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/nach-afd-austritt-gruendet-frauke-petry-jetzt-die-blauen-15220314/screenshot-domainabfrage-15220320.html

  6. Vidar✠

    JÜDISCHE RUNDSCHAU: Frau Petry, Anfang des (vergangenen) Jahres haben Sie Israel besucht. Was war der Anlass Ihres Besuchs?
    Frauke Petry: Es war eine private Reise. Ich war vorher noch nie in Israel. Aus diesem Grunde wollten wir – also mein Mann und ich – das Land unbedingt einmal besuchen und dort auch auf privater Basis Gespräche führen. Es waren allerdings leider nur drei Tage und damit viel zu kurz, um das Land wirklich kennenzulernen. Aber es hat Lust auf mehr gemacht und wir können ja wiederkommen.

    JR: Wen haben Sie denn vor Ort getroffen?
    Petry: Es waren rein private Treffen auf vertraulicher Basis.

    http://juedischerundschau.de/interviewreihe-parteien-vor-der-bundestagswahl-teil-2-frauke-petry-zu-ihrem-besuch-in-israel
ein-gespraech-der-juedischen-rundschau-mit-der-afd-parteivorsitzenden-135910819/

  7. Vidar✠

    Die Weidel mit ihrer multirassischen Regenbogenfamilie

    ——————————————————————
    Homosexuell? „So etwas ist ja modern.“

    Nach einer knappen Viertelstunde Wirtschafts- und Finanzpolitik weicht Weidel von ihrem Programm ab und wagt, wie sie sagt, eine Premiere: Sie will über ihr Privatleben sprechen. „Ich bin homosexuell“, sagt sie frei heraus. Einige wenige überraschte Aufschreie kommen aus dem Publikum, bevor sie Applaus erntet. Weidel hat auch vorher kein Geheimnis aus ihrer Homosexualität gemacht, aber das Thema im Wahlkampf bislang gemieden. Auch Herr Krug klatscht. „Was soll man davon halten?“, sagt er später über Weidels Outing, „auf der anderen Seite ist so etwas ja heutzutage modern.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ich-bin-homosexuell-alice-weidel-die-afd-und-die-toleranz-15209030.html

  8. Vidar✠

    Wer ist die Lebensgefährtin von Alice Weidel?
    Alice Weidel lebt in einer eingetragenen Partnerschaft mit Sarah Bossard. Bossard ist eine Schweizer Film- und Fernsehproduzentin, die aus Sri Lanka stammt. Die beiden Frauen ziehen zwei Söhne groß.

    Alice Weidels Wohnort in der Schweiz
    Weidel hat einen Wohnsitz in Biel im Schweizer Kanton Bern. Sie verfügt außerdem über einen deutschen Wohnsitz in Überlingen am Bodensee.

    Alice Weidel bei Goldman Sachs
    Alice Weidel arbeitete von 2005 bis 2006 als Analystin bei dem Finanzdienstleister Goldman Sachs in Frankfurt am Main.

    https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/938937/suchbegriff-portraet-das-suchen-die-menschen-zu-alice-weidel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s