Muß Rechtsbrecherin Merkel eingesperrt werden wegen Volksverrat und weiteren Verbrechen?

Es ist uns egal weswegen die verlogene fette Vettel wegkommt – Hauptsache weg mit der! Schulz, übrigens, ist aus demselben Gift wie Merkel.

Jürgen Fritz Blog:

Gehört Merkel hinter Schloss und Riegel?

Von Jürgen Fritz

Es gibt massive Hinweise, dass bestehendes Recht gebrochen wurde und zwar auf Anordnung der Bundesregierung, angeführt von der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Seit Überwindung des Absolutismus steht aber niemand mehr über dem Gesetz, auch nicht die gerade Herrschenden. Insofern stellt sich die Frage, ob hier nicht ein Verrat am Rechtsstaat vorliegt, DER Grundlage unseres Gemeinwesens. Denn ein Staat, der sich nicht dem Rechtsstaatsprinzip unterwirft, läuft Gefahr, ein Unrechtsstaat zu werden und in reine Willkürherrschaft zu entarten.

 

6 Gedanken zu “Muß Rechtsbrecherin Merkel eingesperrt werden wegen Volksverrat und weiteren Verbrechen?

  1. leser

    Danke für den Link. In dem Beitrag und dem Video mit Rupert Scholz werden die wesentlichen Rechtsverletzungen noch einmal gut zusammengefasst.

    Es ist leider nicht Merkel allein. Das für mich erschreckende war und ist, dass alle vermeintlichen Sicherungen unseres politischen Systems kläglich versagt haben. Totalausfall bei allen vier Gewalten. Und jeder, der Teddybären geworfen und auf den Parteitagen bis zur Erschöpfung geklatscht hat, ist mitschuldig. Dieser Blog hier natürlich ausdrücklich ausgenommen.

    Später wird man sich fragen, wieso man aus Weimar nichts gelernt hat.

    1. Hadesliebhaber

      „Und jeder, der Teddybären geworfen und auf den Parteitagen bis zur Erschöpfung geklatscht hat, ist mitschuldig. „-Genauso! Es sind sogar schlimmere Verbrecher, weil durch diese XXXX Alles erst garnicht moeglich gewesen waere. Wie zu allen Zeiten, sind die Mittlaeufer die schlimmsten Uebeltaeter, da sie das Uebel erst machbar machen.

      siehe auch hier:

      https://www.onetz.de/weiden-in-der-oberpfalz/vermischtes/75-menschen-und-vereine-aus-bayern-fuer-engagement-preis-nominiert-projekt-simultankirchen-in-der-oberpfalz-mit-dabei-d1780106.html

      75 Menschen und Vereine aus Bayern für Engagement-Preis nominiert
      75 Menschen und Organisationen aus Bayern beteiligen sich am diesjährigen Deutschen Engagement-Preis, der am 5. November in Berlin vergeben wird. Zu den bayerischen Nominierten gehören etwa die Allianz gegen Rechtsextremismus mit Hauptsitz in Nürnberg, in der sich derzeit 147 Kommunen und 178 Organisationen der Metropolregion Extremismus entgegenstellen. „Wir fühlen uns durch die Nominierung bereits jetzt geehrt“, sagte der Vorsitzende Stephan Doll.

      Das Internet-Publikum entscheidet über den wertvollsten der Deutschen Engagement-Preise. Während die Sieger der fünf von einer Jury vergebenen Kategorie-Preise jeweils 5.000 Euro erhalten, gebe es für den Publikumspreis 10.000 Euro, teilte das Bündnis für Gemeinnützigkeit in Berlin mit

  2. magnetpendel

    Warum benutzt niemand dieses
    Video von Merkel , wo sie die
    von Gröhe überreichte Deutschlandfahne
    angewidert entsorgt, im Wahlkampf?

    Will die AfD keine 50% oder was?

  3. Angela Veith

    Ich kann nicht begreifen wie diese Ohnmacht gegenüber unsere Politischen Vertreter soweit fortgeschritten ist, warum diese Angst, wir das Volk/Bürger sind diejenigen die unbedingt dieses ganze Unheil das die Altparteien über uns gebracht haben stoppen können, eine einzelne Person kann nichts ausrichten, nur gemeinsam können wir uns von dieser Geisel der Altparteien befreien, wir müssen dies Stoppen, ich bin darüber sehr empört es wird viel geschätzt aber nicht s dagegen Unternommen, WARUM?

  4. Herakleios

    Auch wenn ich mich hier wiederholen sollte: Wer die ausgebildete DDR-Fachkraft für Agitation und Propaganda, Frau TINA Ferkel, nicht mehr als Vorsitzende der BRD Finanz GmbH haben möchte und wer solche Nazi-Gesetze wie das maaslose NetzDG vom Tisch haben möchte, sollte sich ernsthaft fragen

    „Wie war’s vor 28 Jahren möglich die beiden Erichs (Honecker und Mielke) aus dem Amt zu jagen? Wieso konnte die geballte Staatsmacht der DDR das Volk nicht daran hindern, Woche für Woche auf die Straße zu gehen? Wieso brach das SED-Regime so schnell und ganz ohne Blutvergießen in sich zusammen?“

    Die Antwort darauf lautet: Weil sich die Menschen im Geist eins wurden und, bevor sie auf die Straße gingen, mit Flehen, Bitten und Gebet eine Macht schufen, der sich keine Kraft dieser Welt entgegen stellen konnte. Doch weil sie sich vom Begrüßungsgeld und der D-Mark verlocken ließen, vergaßen sie ganz, DEM zu danken, der ihnen diesen Wandel ermöglichte, weswegen die Treuhand dann das Vermögen der DDR veruntreuen konnte und folglich der dicke Helmut Kohl in der Lage war zu verhindern, daß Deutschland wieder eine Verfassung bekam. Von dem TEuro, der EU, der Beteiligung der Bundeswehr am völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Jugoslawien (1999) und anderen zum Himmel stinkenden Schweinereien ganz zu schweigen.

    «So ermahne ich nun, daß man vor allen Dingen tue Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung für alle Menschen, für die Könige und für alle Obrigkeit, damit wir ein ruhiges und stilles Leben führen können in aller Frömmigkeit und Ehrbarkeit. Dies ist gut und wohlgefällig vor Gott, unserm Heiland, welcher will, daß allen Menschen geholfen werde und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.» (1.Tim 2,1-4)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.