Das Verfassungsgericht bescheisst erneut das deutsche Volk

  1. Bekanntlich ist das sogenannte „Verfassungsgericht“ keines weil wir keine Verfassung haben.
  2. Die Richter in diesem Gericht werden alle von der Einheitspartei CDUCSUFDPSPDGrünspinnerLinke in ihre Pöstchen gehievt und die Richter sollen diese Einheitspartei, von denen sie ihre Pöstchen ergatterten, neutral überprüfen. Wie das in der Praxis funktioniert zeigt das abschreckende Musterbeispiel des ehemaligen Ministerpräsidenten Müller der jetzt als Verfassungsrichter die Taten genau der Einheispartei neutral beäugt, die ihn ins Amt hievte. Ex-Ministerpräsident wird Verfassungsrichter. Pfui Deibel kann man dazu nur sagen.
  3. Aktuelles Beispiel ist für die Volksverarschung durchs Verfassungsgericht die verlogene Genehmigung des aberwitzigen Anleihenkaufprogramms der EZB im Wert von monatlich 60 Milliarden € das evident gegen die europäische Idee und gegen einschlägige Abkommen verstößt. Das Verfassungsgericht will natürlich denen zu Diensten sein, die es füttern, also will es die Einheitspartei CDUCSUSPDFDPGrünspinnerLinke, die Deutschland auf dem Euro-Altar zerstückelt, nicht desavourien aber es hat nicht den Mumm das offen zu tun. Also bringt es die Lachnummer das Pseudogericht EUGH (europäisches Pseudogericht in dem Leute sitzen die von der deutschen Rechtsordnung keinerlei Ahnung haben aber die mit fürstlich hohen Gehältern ruhiggestellt sind) einzuschalten in dem Leute sitzen die glasklar nach der Pfeife der EU-Kommission tanzen. Folglich ist klar wie der EUGH entscheiden wird. So werden wir verarscht.

Jouwatch:

Erneute Täuschung der Bürger durch das Bundesverfassungsgericht

Karlsruhe – Das Bundesverfassungsgericht hat nach mehreren Klagen gegen die milliardenschweren Anleihekäufe der der Europäischen Zentralbank (EZB) Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) eingeschaltet. Dr. Alice Weidel  und Peter Boehringer (beide AfD), sehen eine, durch den Wahlkampf initiiere, erneute Täuschung des deutschen Bürgers, der als Haupt-Hafter für die Anleihekäufe der EZB gerade steht.

Eigentlich ist es offenkundig sinnlos zu bloggen
Die Karre ist zu tief in den Dreck gelenkt worden

Wie tief wir im Sumpf stecken zeigen oben im zitierten Text von Jouwatch – einer guten Quelle – die zwei letzten Worte: Die zwei letzten Worts sind sinnentstellend. Sie sind getrennt geschrieben.

So wie sie im Zitat gedruckt sind ist gemeint daß der deutsche Bürger jetzt eben physisch nicht liegt oder sitzt sondern steht.
Jouwatch will aber sagen daß der deutsche Bürger als Bürge haftet für die monatlich 60 Milliarden €, die die EZB verschleudert. Um das sprachlich auszudrücken hätten die getrennt geschriebenen Worte zusammengeschrieben werden müssen also so: „geradesteht“. Oder man hätte statt „gerade steht“ schreiben müssen „einsteht“:

erneute Täuschung des deutschen Bürgers, der als Haupt-Hafter für die Anleihekäufe der EZB einsteht.

Besser wäre die Wahrheit klar, direkt und anschaulich zu schreiben:

erneute Täuschung des deutschen Bürgers, der als Haupt-Hafter für die Anleihekäufe der EZB den Kopf unters Fallbeil legt.

Daß in Deutschland das Sprachgefühl ruiniert ist zeigt schon die Lektüre von Leserkommentaren zu Büchern bei einem weltbekanntem Versender, dessen Name mit A beginnt. Wo die Sprache kaputt ist dort ist das Denken kaputt. Wenn sogar ein von gelernten Journalisten betriebenes Blog solche sprachliche Unkorrektheit begeht dann weiß man wie die Schreibe von Abiturienten ist. Der Angriff gegen Deutschland wird seit 103 Jahren geführt und er zeigt reichliche Erfolge. Die Sprache ist ruiniert, die schulischen Ansprüche werden immer mehr gesenkt Saarland: Arabisch demnächst Schulfach – Abi-Niveau wird gesenkt, die Vorzeigeindustrie Autoindustrie wird geschreddert, Heimat, Kultur und Volk werden zerstört und wer fragt wie das Geld erwirtschaftet werden soll, das an Asylanten verschleudert wird, ist  das was früher der war DessenNamenwirnichtnennendürfen.

3 Gedanken zu “Das Verfassungsgericht bescheisst erneut das deutsche Volk

  1. Pingback: Das Verfassungsgericht bescheisst erneut das deutsche Volk | volksbetrug.net

  2. Emma Dorfener

    Wer sagt denn, dass das „Verfassungsgericht“ das Grundgesetz verteidigt? Es ist bislang nicht geklärt, auf welche Verfassung sich dieses Gericht bezieht. Die US-Verfassung der Besatzer kann es nicht sein, denn auch diese garantiert Meinungsfreiheit und verbietet Angriffskriege. Es muss eine Hintergrundverfassung sein, vielleicht von irgendeiner Loge oder von der Hochfinanz. Die gesprochenen Urteile lassen einige Rückschlüsse auf die unbekannte Verfassung zu.

    Weil US-Verfassung und Grundgesetz gleichermaßen fordern, dass im „Staat“ (z.B. bei der Personalauswahl für den Beamtenstatus) Rasse und Religion keine Rolle spielen dürfen, ist von vornherein die Tür für Überfremdung und Fremdbestimmung geöffnet. Es ist also nicht erst irgendein Gericht, sondern es sind die Verfassungen selbst, welche die Völker bescheissen. Die freimaurerischen Verfassungen seit 1776 (USA-Gründung) enthalten als Prinzip den demographischen und kulturellen Völkermord. In den USA mag das einen Sinn machen, weil es in den USA gar kein Volk im biologischen Sinne gibt, sondern nur einen Haufen von „Eliten“, die in ihren Herkunftsvölkern im Guten oder im Schlechten nicht gesellschaftsfähig waren. In Europa, in Asien und in Afrika, wo es richtige gewachsene und genetisch bestimmbare Völker gibt, wirken solche „modernen“ Verfassungen auf Dauer verheerender als fremde Heere.

  3. Pingback: Bereitet „ROTHSCHULD“ das „Ende der Welt“ vor? – Wake News Radio/TV | Mywakenews's Blog

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.