Wie 1989 die Medien der DDR waren sind heute in Deutschland die Lügenpresse und das GEZiefer

Achgut:

Salto mortale: Westmedien vor 1989 und heute

Zu Ostblockzeiten hätte ich beispielsweise die „SZ“ in ihrer heutigen Verfassung ohne Zögern als „SED-ähnliches Parteiblatt“ bezeichnet.

28 Jahre nach der „Friedlichen Revolution“ von 1989/90 stelle ich beinahe täglich fest, dass mir die unaufhörliche, die penetrante Belehrung in sehr vielen Printmedien und in den Öffentlich-Rechtlichen Anstalten (die Privaten interessieren mich weit weniger) gehörig auf den Geist geht. …

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wie 1989 die Medien der DDR waren sind heute in Deutschland die Lügenpresse und das GEZiefer

  1. Es wundert einem ja,das es auf öffentlichen Plätzen keine Propagandalautsprecher gibt. Ob einem bald auch vorgeschrieben wird,wann man zur Toilette gehen soll ? Die Gehirnwäsche,mit der man in diesem Land berieselt wird ist lästig,wie Klofliegen. Am besten ist es,das genaue Gegenteil zu machen,was einem erzählt wird !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s