USA vergiften die Beziehung zu Moskau

Sputniknews:

„Wie ein Schurkenstaat“: Zeigt Europa nun dem „Big Brother“ harte Kante?

Das neue US-Sanktionsgesetz schlägt die Tür nach Moskau zu. Der amerikanische Alleingang ist unbefristet und lässt Russland keinen Spielraum. Dem US-Präsidenten, der nun zähneknirschend unterschrieb, wird per Gesetz verboten, die Sanktionen aufzuheben. Auch EU-Firmen sollen in Sippenhaft genommen werden für den neuesten antirussischen Feldzug.

Advertisements

3 Gedanken zu “USA vergiften die Beziehung zu Moskau

  1. Realist

    Es ist gar nicht davon auszugehen, dass irgendein EU-Staat dem angeblichen grossen Beschützer USA die Kante zeigen wird. Es rächt sich wieder einmal mehr, dass sich Europa verteidigungspolitisch völlig auf die Amis verlassen hat. Ohne die USA im Rücken ist Europa wehrtechnisch eine Null. Ganz anders Russland, das jederzeit in der Lage wäre, die USA mehr oder weniger auszulöschen. Dies sollten sich die Geldsäcke und Machtmenschen in Washington immer gut vor Augen halten, bevor sie mit Beschlüssen die Russen in die Enge treiben wollen.

  2. Herakleios

    Die Kapitäne auf der Kommandobrücke der „HMS Uncle Sam“ scheinen nun jeden Sachverstand verloren zu haben, denn Washington fühlt sich im Handel mit Peking unfair behandelt und droht deshalb mit einem Handelskrieg..

    Sie vergessen dabei etwas ganz Wesentliches: Auf dem Weltmarkt haben die USA momentan nur dreierlei Dinge anzubieten:

    1. Hübsche, grüne Scheine (US-Dollar)
    2. gentechnisch veränderter Füllstoff (ehemals Nahrungsmittel)
    3. veraltete Waffen.

    Auf all diese „Waren“ kann der Drache leicht und locker verzichten. Auf der anderen Seite wurden sehr viele Dinge, die heutzutage in den Läden der Staaten verkauft werden, auf der anderen Seite des Pazifiks produziert. Wenn diese Güter, aus welchen Gründen auch immer, aus dem US-Sortiment verschwinden sollten, dann guckt der Durchschnittsamerikaner sprichwörtlich in die Röhre.

    Schon jetzt hat der US-Dollar in den letzten Monaten spürbar an Wert verloren, denn Staaten wie Katar oder Saudi-Arabien haben begonnen, ihre Kohlenwasserstoffe gegen Yüan, Rubel und Euro zu verkaufen. Ma.W. der Petrodollar ist am Sterben. Falls daher US-Sanktionen gegen China Wirklichkeit werden sollten, dann gehe ich davon aus, daß der US-Dollar schnell so viel Wert sein wird, wie das Papier, auf dem er gedruckt wurde.

  3. Herakleios

    Auch das CDU-Urgestein Willy Wimmer bringt’s klar zum Ausdruck: Die Vereinigten Staaten sind zum Hauptsicherheitsproblem dieses Planeten geworden. Sollte D.T. beseitigt worden sein, dann gibt es nichts mehr, was diese Wölfe im Schaftspelz von ihrem großen Ziel abhalten könnte: WK III. Denn auch für Putin ist der Raum zum Manövrieren extrem eingeengt worden. Außerdem bezeugt dieses neue Sanktionsgesetz den Status, den die EU in den Augen der US-Elite hat: Sie ist eine amerikanische Kolonie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s