Die Integrationslüge – Drei Gründe warum Integration nicht funktioniert (Video)

Neger klärt uns über Integration auf. Sackstark!

Die Integrationslüge – Warum Integration nicht funktioniert

Advertisements

3 Gedanken zu “Die Integrationslüge – Drei Gründe warum Integration nicht funktioniert (Video)

  1. Nüchterner Betrachter

    In der Tat sehr gut analysiert und die gemachten Aussagen werden durch die Praxis wie sie nun einmal ist, ganz klar bestätigt. Natürlich gelten die Aussagen nicht zu 100 %. Es gibt Migranten, und zwar aus aller Herren Welt Ländern, die sich integrieren. Der Prozentsatz davon, gemessen an der grossen Masse, ist allerdings sehr gering. Ob es wenigstens einer von zehn ist? Die Kombination all der erwähnten Faktoren weshalb eine Integration meistens scheitern muss, machen es nun mal möglich. Das Resultat sind immer grössere Parallel-Gesellschaften.
    Bezüglich der Einschätzung der Politiker gibt es wohl verschiedene Zeitgenossen, solche, die aus dem verbreiteten Zeitgeist heraus an eine Integration glauben, weil es einfach nichts anderes geben darf, die effektiven Strippenzieher haben aber ganz andere Absichten die da heisst, eine andere Gesellschaft.

  2. Prognostiker

    Leider werden all diese Erkenntnisse und der gesunde Menschenverstand daran nicht viel nützen. So wird man sich damit abfinden müssen, dass die fehlgeschlagene Integration in eine Revolution ausarten und der Mist schlussendlich so ausgetragen wird. Dies würde der Logik entsprechen und so steht es auch geschrieben.

  3. Hadesliebhaber

    http://www.focus.de/politik/deutschland/grausame-genitalverstuemmelung-frauenrechtler-schlagen-alarm-immer-mehr-maedchen-in-deutschland-droht-beschneidung_id_7367341.html

    Frauenrechtler schlagen Alarm: Immer mehr Mädchen in Deutschland droht Beschneidung
    Die Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes schätzt, dass in Deutschland aktuell mehr als 13.000 Mädchen von Genitalverstümmelung bedroht sind. Das sind rund 4000 mehr als noch vor einem Jahr. „Bedingt durch den Zuzug aus Ländern wie Eritrea, Somalia und dem Irak verzeichnen wir einen enormen Anstieg bei der Zahl der betroffenen Frauen und gefährdeten Mädchen“, berichtete Terre-des-Femmes-Mitarbeiterin Charlotte Weil.
    Die Autorin einer Dunkelzifferstudie zu dem Thema geht davon aus, dass in Deutschland inzwischen rund 58.000 Frauen leben, die Opfer der sogenannten Mädchenbeschneidung sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s