Von Soros bezahltes Netzwerk für Zudringlinge in Italien, Grafik des Netzwerks

Zero Hedge:

Von Soros gesponsortes Immigrationsnetzwerk in Italien

Soros-sponsored immigration network in Italy

The following article is based on Francesca Totolo’s research published on lucadonadel.it.1)

Offene Grenzen, Zensur der Medien

Open Borders, Media Censorship

Why is there a migrant crisis in the Mediterranean? Why are NGOs involved? Because there is an extensive network of open borders activists and organizations behind it; many of them are directly funded by or cooperated with George Soros’ Open Society. Is it illegal? Not really. Political activism is an essential part of democratic societies. However, sometimes it goes too far, or the promoted causes prove to be either unrealistic or unsustainable.
The network of the “immigration lobby’’ in Italy is made up of International NGOs financed by the Open Society Foundation (green), Italian NGOs financed by OSF (blue), and organizations with shared projects with OSF (purple).

1. Open Society Foundations and Associazione Carta di Roma

Conclusions

The network, as exemplified by CILDI, is extensive and intricate. It ranges from former ministers, Kyenge (Immigration) and Bonino (foreign affairs), both directly responsible for the large influx of migrants being forcefully accepted into Italy, to support groups promoting press censorship, but also providing juridical support, advocacy and publications.

Only in few cases one can inspect their budgets, not exactly a trait suggesting transparency and openness.

The main theme of the Open Society network is to use anti-discrimination laws to promote unlimited migration via the abolition of borders. The idea is clearly stated in the manifesto of many organizations. Most organizations promote their extreme views as “fact based’’ or “common sense’’ to give themselves an aura of scientific approach, while providing subjective and ideological interpretation of data and omitting inconvenient information. That is also why they omit the nationality of the criminal. It’s equivalent to admitting there is a problem but it should not be talked about. This is typical of totalitarian regimes, not democratic and certainly not “open’’ societies. The stated goal of “correct information on the theme of immigration’’ is certainly not achieved this way.

Finally, the no-borders strategy is being implemented with the widespread action of the immigration lobby in favour of NGOs operating in the Mediterranean. Whether through its funding or publications covering the topic, conferences, research or information channels for migrants, the network effectively provides support for migrants, regardless of whether they are legal or illegal.

Tatsache ist daß dieses Netzwerk verdächtig exakt die Pläne des von Rothschild bezahlten unsäglichen Coudenhove-Calergi durchführt. Coudenhove schrieb ein Buch in den 1920-er Jahren wofür ihn Rothschild indirekt mit satten 60.000 Goldmark sponsorte (Rothschild machte ihn bekannt mit Max Warburg, der 60000 Goldmark lockermachte, und danach zahlte Paul Warburg und auch Bernhard Baruch, schreibt die englischsprachige Wikipedia. Auf der deutschsprachigen Wikipedia fehlt der ehemals existierende Hinweis auf Rothschild). In dem Buch fordert der Freimaurer Coudenhove das durchrasste europäische negroide Mischvolk, der Titel des Buchs ist „Praktischer Idealismus“ und man kann das Machwerk gratis herunterladen. Der Freimaurer Calergi war es auch der die Dornenkrone erfand, also die Flagge der EU mit den 12 Sternen. Gott verhöhnend veranstaltet die EU – das taten auch ihre Vorgängerorganisationen – immer ausgerechnet am Himmelfahrtstag die satanische Feier der Verleihung des freimaurerisch verseuchten Karlspreises, die Feier ist durchtränkt mit Freimaurersymbolen. Natürlich bekam der Rassist Coudenhove den Karlspreis,  Er war der erste der ihn erhielt, es war 1950.

Ein anderer forderte Jahrzehnte später daß in Europa eine Bevölkerung geschaffen werden müsse die  genug Hirn haben müsse um zu arbeiten aber zu wenig um zu begreifen was geschieht.

Advertisements

4 Gedanken zu “Von Soros bezahltes Netzwerk für Zudringlinge in Italien, Grafik des Netzwerks

  1. Fahnder

    Mit kurzen Worten: zum Ziel gelangen mit bestechen, schmieren und unterwandern wichtiger Schaltstellen und Personen in wichtigen Funktionen. Ein gezieltes recherchieren auf Schwachstellen bei Personen und das erpressen wird wohl auch noch zum Handwerk gehören.

  2. Pingback: Von Soros bezahltes Netzwerk für Zudringlinge in Italien, Grafik des Netzwerks | volksbetrug.net

  3. Herakleios

    Tja, die Türkei reagiert bereits entsprechend und hat Peter Steudtner samt fünf anderen „Menschenrechtsaktivisten“ verhaftet. Dank WikiLügia weiß ich, daß dieser Mann im Auftrag von „amnesty international [ai]“ im Reiche Erdogans unterwegs war. Dank Gerhard Wisnewskis Artikel „14. Juni An den Händen von »Menschenrechtlern« klebt Blut“ in seinem Buch Buch „verheimlicht vertuscht vergessen; 2013 Das andere Jahrbuch“ weiß ich, daß auch ai in diesem Sumpf des US-Imperiums fest verankert ist.

    So hat am 19.12.1990 ai in seinem Bericht über die Menschenrechtsverletzungen im damals vom Irak besetzten Kuwait u.a. auch von der angeblichen Burtkastenkriminalität der irakischen Truppen berichtet, die sich später dann als dreiste Lügenkampagne der US-PR-Agentur Hill & Knowlton entpuppt hat – ohne daß ai je sich für diese Fehlinformation entschuldigt hätte oder es eine ai interne Untersuchung gegeben hätte, wie’s zu so einem Bericht kommen konnte. M.a.W.: ai half dabei Saddam Hussein zu entmenschlichen. Ähnliches geschah im ai-Bericht vom 14.06.2012 über die Lage in Syrien, der mit den Worten begann «Truppen der syrischen Regierung und Milizen randalisieren in Städten und Dörfern, verschleppen systematisch Männer aus ihren Häusern, um sie gemeinsam zu exekutieren. Haus und Eigentum werden verbrannt und manchmal auch die Leichen derjenigen, die sie kaltblütig getötet haben. Sie schießen rücksichtslos in Wohngebiete und töten und verletzen Männer, Frauen und Kinder. Gefangene werden routinemäßig gefoltert, manchmal bis zum Tode.» Und 2011 gab’s ähnliche ai Berichte über Libyen. Kurz: Erst kommt die ai-Gräuelpropaganda und dann die US-Air-Force.

    Gemäß Wisnewski hat ein ehemaliges Vorstandsmitglied von ai USA, der Rechtsprofessor Francis Boyle, gestanden, daß ai den Menschenrechtsproblemen, mit denen die USA im Konflikt liegen, eine Menge Aufmerksamkeit bekäme, während die Menschenrechtsprobleme der USA, Großbritanniens oder Israels kaum bis gar nicht beachtet werden. Weitere Recherchen ergaben, daß etliche ai Mitarbeiter auch bei dem Geheimdiensten beschäftigt sind – schlimmer noch: Die CiA half dabei, ai aus der Taufe zu heben.

    Nun, dem neuesten Bericht von x22 report „New Report Concludes The US Empire Is Collapsing – Episode 1335b“ entnehme ich, daß die Türkei zunehmend mit dem Kreml zusammen arbeitet und den Putschversuch vom letzten Sommer als Anlaß hergenommen hat, den Staat von der US-Umklammerung zu lösen. Es liegt also der Verdacht nahe, daß auch hier ai vorgeschoben werden sollte, um ein entsprechendes Feindbild Erdogan aufzubauen.

    Zum Glück funktionieren diese Tricks immer weniger und das US-Imperium ist nun dabei, sich vor unseren Augen zu zerlegen. Doch ich gebe Dave vom „x22 report“ Recht: Kampflos wird die Kable das Feld wohl kaum räumen. Und nach wie vor haben die elitären Strippenzieher noch drei Ässe im Ärmel, um schließlich doch noch ihre angestrebte Neue Welt-Ordnung zu erreichen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s