Tichy fragt warum in Deutschland Linksextremismus akzeptiert wird

Weil er staatlich gefördert wird vielleicht?

Tichys Einblick:

Hubertus Knabe: Linksextremismus

Im Gespräch mit Hubertus Knabe, Leiter der Stasigedenkstätte Berlin–Hohenschönhausen, über die Gründe für die Akzeptanz des gewaltätigen Linksextremismus.

Leser schreibt:

Saudumm wird gelabert „Kampf gegen rechts“, was in sich schon unsinnig ist. Gleichzeitig bekommen linksextreme Vereine staatliche Gelder geschenkt und Linksextreme verüben Brandstiftungen, Körperverletzungen und räumen Läden aus.

Die Terrorpartei SED wurde im Gegensatz zur NSDAP nicht aufgelöst sondern existiert umbenannt weiter. Die SED hatte 40 Milliarden D-Mark, die beim Mauerfall und danach verschwanden. Wohin? Man rechne aus wie sich durch Zins und Zinseszins 40 Milliarden vom Beginn der 1990-er bis heute vervielfachten.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tichy fragt warum in Deutschland Linksextremismus akzeptiert wird

  1. Nüchterner Betrachter

    Weshalb dem so ist, kann wahrscheinlich niemand genau sagen, aber Gründe hiefür lassen sich wohl viele finden. Nicht weg diskutieren lässt sich allerdings dabei die nackte Tatsache nicht, dass dieses Land dazu neigt, von einem Extrem ins andere zu gleiten und dabei negiert, dass beide Extreme in Tat und Wahrheit gar nicht weit auseinander liegen. Schlussendlich nicht zuletzt eine Frage der Mentalität der Leute?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s