Eheschutz: Störchin beklappert Kardinal

Die Physiognomie dieses fetten Bonzen des Satanistenvereins Vatikans zeigt nach Meinung von Exorzistenkreisen eindeutig wem er seine schwarze Seele verkauft hat.
Sie ist auch geprägt, so deute ich, von Brutalität und der Charaktereigenschaft über Leichen zu gehen. Jemand mit dieser Physiognomie gibt sich als Anhänger dessen aus der Liebe und Güte lehrte! Pfui Deibel. Widerlich ist noch untertrieben, will es mich bedünken.

Freie Welt:

Beatrix von Storch in einem offenen Brief an Kardinal Marx:

„Wir fordern von Ihnen ein klares Zeichen zum Schutz der Ehe“

 

Leser schreibt:

Nicht mal die Physiognomie des Schulz ist mir so widerlich wie die des Kardinals. Der Grund dürfte sein: Schulz lügt zwar auch aber er erfrecht sich nicht seine Lügen auf transzendentales Maß zu steigern. Schulz lügt nur für sich und die Teufelsvereinigung der EU. Der Kardinal aber erfrecht sich im Namen des Allerhöchsten überhaupt zu faseln. Wenn der Allerhöchste vertreten wird von einer Visage wie sie dieser Bonze hat, dann ist die Erde hohl und wir leben innen drin.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Eheschutz: Störchin beklappert Kardinal

  1. Hans Reuter

    Man könnte hier noch die Frage anschliessen warum die Kardinäle in den klassischen Farben Satans, Rot/Schwarz, herumlaufen. Gerade dort spielt die Symbolik eine ausserordentliche Rolle. Als Jahwe Diener bzw. Zionswächter passt es dann natürlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s