Warum werden diese Invasoren „Flüchtlinge“ genannt?

Es sind Zudringlinge oder Hinlinge

Über Smartphones spricht sich in allen sechs Kontinenten herum daß Viertwelter in Deutschland luxuriös verwöhnt und mit Bargeld beschenkt werden. Das lockt. Da wollen sie hin. 100 Millionen aus Afrika wollen dort hin.
Werden sie offiziell Hinlinge genannt? Nein. Offiziell nennt man sie nicht Hinlinge sondern anders.
Daß sie nicht sind als das sie von Lügenmedien und vom Merkel-Regime bezeichnet werden sieht man an der Definition der Genfer Flüchtlingsverträge und daran daß weniger als zwei Prozent als Asylanten anerkannt werden.

Dieser materielle Anreiz reicht nicht aus um die deswegen Hereinflutenden kulturfremden Barbaren als „Flüchtlinge“ zu titulieren. Die sogenannten Mittelmeerflüchtlinge brauchen nur ein paar hundert Meter im Boot zu genießen und genußvoll darauf warten daß die für sie kostenlosen Wassertaxis der ehemaligen europäischen Marinen sie holen weil sie elektronisch mittels Funk über Satelliten benachrichtigt wurden! So einen Luxus als „Flucht“ oder als „fliehen“ zu bezeichnen ist lächerlich.
Und selbst wenn es wirklich echte Flüchtlinge wären so gehen uns asiatische Viertweltländer oder afrikanische Viertweltländer absolut nichts an.

Wir sind faktisch überfordert alles aufzunehmen und mit Vollpension und vielen weiteren geldwerten Vorteilen zu beschenken was sich in Europa einen Lenz auf unsere Kosten machen will – wo wollen die denn arbeiten? Was bringen die denn für Fähigkeiten mit? Es scheitert oftmals bei diesen sogenannten Kulturbereicherern ja schon an Sprache, Bildung, Religion, Kultur, Sitten, Gewohnheiten, Gebräuchen und Frauenbehandlung, ganz abgesehen von ihrer Mentalität, siehe was Albert Schweitzer über die Arbeitsmoral von Negern schrieb.
Ultra posse nemo obligatur:
Man kann in ein Land nicht mehr Invasoren reinstopfen als mit Gewalt hineingehen, dann aber ist dieses Land schwarze Wüste.

Wir Europäer verrecken wenn wir nicht endlich die massenhaften Invasoren stoppen! Hat es sich zu den Arschlöchern in Brüssel oder aus Brüssel noch nicht herumgesprochen daß auch Neger Smartphones haben? Wissen die Brüsseler Volksmörder nicht daß die Invasion in Europas historisch gewachsenen und von Europäern erarbeiteten Sozialsystem genau diese Sozialsysteme kaputt macht?
Nicht nur der Tod der Sozialsysteme ist sicher.
Auch die Kultur wird vernichtet. Es geschieht vor unseren Augen.

  • Frauen können sich in Deutschland nicht mehr so frei bewegen wie vor kurzem noch.
  • Harte Kerle der Polizei kriegen Angstanfälle und vermeiden es mit einer gewissen Klientel zu tun zu kriegen.
  • Justizvollzugangestellte machen schlapp weil sie mit dem neuen Tod in Gefängnissen nicht mehr zurechtkommen, diesen neuen Ton bringen sogenannte Kulturbereicherer.
  • Männer haben Angst nachts auf die Straßen zu gehen.
  • Die Schulbildung wird noch weiter verdünnt, verwässert, vernichtet.
  • Man kann Primitiven die nicht mal lesen können nicht die Hochkultur des europäischen Hochmittelalters beibiegen, das geht sogar, das haben die Schulreformen geschafft, bei den meisten Deutschen nicht mehr.

Deutschland lebt vom Export. Der Export beruht auf Veredelung. Veredelung beruht auf Fähigkeiten, auf Können und Wissen. Deutschland hat keine Rohstoffe, Der einzige Rohstoff den Deutschland hatte ist Kultur und Geist und Wissen und Lernen und Bildung. Deutschland lebt momentan von seiner Substanz.
Der innere Krieg ist todsicher wenn die Invasion der Fremdländer so weiterflutet.
Der absolute Wahnsinn ist daß Neger aus Afrika hereingeholt werden – um sie zu verwöhnen aus Kassen in die sie niemals etwas einzahlten – daß also Neger eingeschleppt werden, die sich in Afrika bekriegen und sich dort untereinander spinnefeind sind. Die schleust das Merkel-Schulz-Regime uns jetzt diskriminierungslos ins eigene Land!

Krone:

Italien droht mit Abweisung von Flüchtlingsbooten

Der eben zitierte Satz hat nur sechs Wörter aber er enthält gleich zwei rotzfreche Lügen:
Erstens die Flüchtlingslüge.
Zweitens ist es absolut keine Drohung wenn Italien sich endlich wehrt. Sondern es ist Volksmord am eigenen Volk wenn Italien sich nicht dagegen wehrt daß der Bevölkerungsüberschuß Afrikas sich zuerst nach Italien ergießt um sodann Deutschland zu penetrieren. Die angebliche Drohung Italiens ist in Australien seit Jahren konstant praktizierte gesunde Praxis. Sollen wir in Europa dafür arbeiten damit Invasorenmassen aus Afrika sich hier bedienen wo sie niemals gesät haben?

Anders formuliert: Wenn in einem der am dichtesten besiedelten Länder dieser Erde, nämlich Deutschland, ein paar Millionen arbeiten und Steuern zahlen, sagen wir es seien 45 Millionen, dann können davon wielange wieviele Zudringlinge rundum vollversorgt werden? Haben „deutsche“ Politiker nicht Pflichten gegenüber dem eigenen Volk? Sicherung des inneren Friedens zum Beispiel. Vernünftiges Wirtschaften. Kein Verschwenden der vom Volk erarbeiteten Gelder.

Erlebnisbericht einer Ausländerin

Ein Glied dieser Redaktion war vor langen Jahrzehnten mit einer Frau befreundet. Diese Frau lebt heute heiratsbedingt in einer Stadt an einem See in einem Land südlich von Deutschland, ist ein wenig älter geworden, hat im Juni 2017 zum ersten Mal wieder seit Jahrzehnten Berlin besucht – sie hatte Ende der Sechziger Jahre in Berlin an der Freien Universität studiert. Im Juni 2017 war sie schockiert und entsetzt von Berlin. Sie schrieb uns eine Elektropost  aus der wir ein klein wenig zitieren:

Was ich sah war war so daß ich es nicht glauben wollte. Niemandem hätte ich es geglaubt, der es mir geschildert hätte. Mitten in Berlin war ich um kurz nach 11 Uhr morgens in der U-Bahn die einzige Deutsche. Ich stieg aus der U-Bahn aus an der Haltestelle wo ich früher studiert hatte. Hinter mir hörte ich brüllend laut Laute die ich nicht kannte aber als „aus Afrika“ einschätzte. An der oberen Treppe schnitt mir einer von den so laut Redenden mir meinen Weg nach oben ab weil er meinen Weg mit seinem Körper, der meine Kleidung streifte, blockierte indem er beim Überholen in meine „Spur“ ging und kurz verharrte. Er ging dann weiter aber genoß – für mich offensichtlich – diese Demonstration seiner Macht. Oben angekommen erkannte ich den Platz nicht wieder. Ich schwöre daß ich minutenlang die einzige Deutsche war!  Was ich sah war die dritte Welt. Fremd im eigenen Land. Keinem hätte ich geglaubt der mir so etwas vorhergesagt hatte.  … Zum Glück bin ich ja, wie du weißt, nicht ganz mittellos und habe immer noch Kontakte. Übers Handy aktivierte ich einen Kontakt und sagte wann und wo ich die Leibwache, die ich mit diesem Anruf bestellte, haben wollte.

Die arbeitenden Deutschen sind um diese Zeit nicht unterwegs in den Städten. Sie sind damit beschäftigt an ihrem Arbeitsplatz das Geld für die Steuern zu erarbeiten, von denen dann … Wären sie mal in deutschen Städten zu der Zeit unterwegs zu der sie sonst immer arbeiten, dann würden sie sehen was ich sehen musste. Wenn sie es sehen würden dann ….

Advertisements

2 Gedanken zu “Warum werden diese Invasoren „Flüchtlinge“ genannt?

  1. Zitierer

    Um es mit den Worten Scholl-Latours auszudrücken, wer kalkutta aufnimmt rettet nicht Kalkutta sondern wird Kalkutta. Man braucht auch in Deutschland nicht lange herumzusehen um festzustellen, dass dieses Zitat viel Wahrheit enthält.

  2. Weil die gezielte Volksverblödung System hat. Alle mit Kritik behafteten innerpolitischen Themen werden mit „anderen Titeln“ versehen. Die studierte Politgaunerschaft glaubt,das damit manche Themen in „anderem Licht“ gesehen werden. Weit gefehlt,wenn die Bevölkerung so massiv verarscht wird,verliert die Regierung ihre Glaubwürdigkeit. Das Merkel-Regime behandelt das Volk wie dumme Kinder ! Erinnert etwas an das Mittelalter !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s