Die SED unterdrückte am 17. Juni 1953 einen deutschen Volksaufstand und sitzt heute im Bundestag

Verbrechen lohnen sich:

Die SED wurde leider nicht verboten, so wie die Partei der Naziverbrecher. Die SED gab sich mehrmals anderen Namen und sitzt heute im Bunztag als sogenannte „Linke“ und hilft dem Merkel-Regime uns Deutsche heute wieder zu unterdrücken.

Epoch Times:

DDR-Volksaufstand am 17. Juni 1953: Ein historischer Tag für Deutschland soll wieder Nationalfeiertag werden

Am 17. Juni 1953 gingen in der DDR rund eine Million Menschen auf die Straße. Nur mit Hilfe sowjetischer Panzer gelang es dem SED-Regime, einen Volksaufstand niederzuschlagen und damit Rufe nach… Mehr»

Wikipedia:

…  die SED … benannte sich … zunächst in Sozialistische Einheitspartei Deutschlands – Partei des Demokratischen Sozialismus (SED-PDS), am 4. Februar 1990 dann in Partei des Demokratischen Sozialismus (PDS) um. Aus ihr entstand  … die Partei Die Linke.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s