Deutsche Universitäten so im Arsche wie das Können des Studentenmaterials, das ihnen von den aus dem letzten Loch pfeifenden Schulen rübergeschoben wird

Die Schulen sind jedes Jahr gottfroh wenn sie einen Haufen Studierunfähiger dadurch loswerden indem sie ihnen die amtliche Lüge der „Studierfähigkeit“ (wo soll Studierfähigkeit herkommen bei Leuten die weder lesen noch schreiben noch rechnen können?) auf den Weg geben der diese Studierunfähigen hin zur Uni führt. Dort angekommen geben rund 50 Prozent hurtig auf weil sogar die heutigen Winzanforderungen auf den deutschen Unis für ihre schulgeschrumpften Hirne zu anspruchsvoll sind, übrigens gehen sie dann gerne in die Politik.

Während Singapur das preußische Schulsystem imitiert, was vor rund 110 Jahren dazu führte das weltweit jeder Wissenschaftler, der auf sich hielt, Deutsch lernte weil Deutsch die Wissenschaftssprache Nummer 1 war und auch dazu führte daß die meisten Nobelpreisträger aus Deutschland kamen, während Singapur also das gute alte Schulsystem Preußens imitiert und damit exorbitante Erfolge hat wird in Deutschland die Schulbildung immer primitiver, dünner und versauter, nicht zuletzt wegen dem Schwachsinn der Inklusion und weil massenweise Klassen mehrheitlich von zu Beschulenden gefüllt sind,die kein Wort Deutsch verstehen außer „Fickificki“, was, nebenbei gesagt, kein genuin deutsches Wort ist sondern auf dem Boden der Primitivität alias „Kulturbereicherung“  gezeugt und mit der Jauche des „Deutsch leicht“ gedüngt wurde.

Ironie an:
Ganz genauso wie Strom aus der Steckdose kommt, die natürlich zwecks Stromspendung mit absolut keinerlei Stromerzeuger verbunden sein muß, ganz genauso besteht natürlich keinerlei Zusammenhang zwischen der Erfindung und Produktion von auf dem Weltmarkt gesuchten, begehrten und bezahlten Gütern. Und Geld ist keineswegs das Produkt von calvinistischer Disziplin, preußischer Bildung und hugenottischem Fleiß! Sondern Geld kann einfach gedruckt werden und verliert natürlich niemals Kaufkraft und alles was der Philosoph Thomas von Aquin über Geld sagte ist Dummfug und was Aristoteles über Wirtschaften sagte ist Quatsch und Bildung ist nur die Gestalt, die die Leber annimmt wenn man sie jahrelang täglich mit drei Litern Schnaps spült.
Ironie aus.

Alleine schon wegen des desolaten Zustands des öffentlichen Bildungswesens Deutschlands, alleine schon deswegen, sagen wir eine hanebüchen finstere Zeit für Deutschland voraus. Dazu kommt die millionenfache Befüllung durch Leute die — aber lassen wir das.

ET:

Das Ranking der weltweit angesehensten Universitäten – Deutschland weit abgeschlagen

Asiens Universitäten sind im Vormarsch. Während sich nach wie vor nur britische und amerikanische Universitäten in den TOP 10 der weltweit besten Universitäten befinden, haben östliche Universitäten aber weite Sprünge nach vorn getan. Hier ein Überblick.
Wir raten jedem einzelnen: Lerne was in Deine Birne reingeht! Und: Kaufe antiquarisch Lexikas und zwar solche die nicht jünger sind als rund 40 Jahre, genauer: die Grenze liegt bei 1980.
Weil in Deutschland kaum noch jemand liest darum sind antiquarische Bücher so billig wie noch nie.
Der Verfall der Bildung in Deutschland lässt sich prächtig an gedruckten Lexika studieren.
Ein einziges Beispiel soll jetzt genügen:
Brockhaus brachte 1977 ein ganz hervorragendes zweibändiges Lexikon heraus, in dem natürlich „Pydna“ zu finden ist. (Enorm wichtiger Ort für die abendländische Geschichte. Hier besiegte die römische Legion die Waffe des Alexanders des Großen, dessen Vater Philipp II. sie geformt hatte: die Phalanx.)
In einem dreibändigen angeblichem Speziallexikon für Geschichte desselben Verlags, also Brockhaus, das zu Beginn des laufenden Jahrtausends erschien, suchen wir „Pydna“ vergeblich! Wir finden dort auch nicht Karl Martell und Maurice Barres. Natürlich fehlen auch alle Literaturangaben und was ein bayrischer Universitätsprofessor im Band III hinten für inhaltsleere, wässrige, hohle Scheiße ablässt – er labert über den Begriff „Geschichte“ – zeigt in nuce das Staubgewordenseins des ehemaligen Bildungsstandorts Deutschland.
Deutlicher als mit diesem dreibändigem „Geschichtslexikon“ das sich auf Gehirnamputiertenniveau befindet, kann man den Verfall der Bildung in D kaum zeigen.
Dieses angebliche „Geschichtslexikon“ in drei Bänden ist nicht in roter Schrift gedruckt. Das war darum unnötig weil der Inhalt von Linkslastigkeit strotzt, wogegen ja nicht unbedingt was zu sagen wäre wenn diese Linkslastigkeit nicht auch in diesem Fall mit manifester Unwissenheit – oder dem absichtlichen Weglassen von Fakten, was im Fall eines Lexikons natürlich Betrug ist – gepaart wäre.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s