Neuer islamischer Anschlag (in Australien)

Jouwatch:

Erneuter islamischer Anschlag – dieses Mal in Melbourne

… Inzwischen hat sich der IS zu dem Anschlag bekannt

Übrigens würden Redaktionsmitglieder wetten daß der islamische Terror gewinnt, denn der Westen hat keine Seele mehr, ist nicht mehr mit der Transzendenz verbunden:
EKD hat mit Christentum offensichtlich nichts mehr zu tun und Katholizismus ist seit dem Vatikanum II in genau das verwandelt worden was er zuvor jahrhundertelang bekämpft hatte. Schon indem der Ritus der Messe geändert wurde wurde die Verbindung zur Transzendenz gekappt.

Man muß die Tatsachen zur Kenntnis nehmen:
Der Vatikan trennte sich von der Sprache Latein. Diese Sprache war Mittler und Übermittler von anders nicht Übermittelbarem. So wie die Sprache Latein länger als 1000 Jahre weiterhin (als schon gesprochene Abweichungen aufkamen, die später die romanischen Töchter des Latein wurden) als Sprache des Kultus und des Ritus im Katholizismus des Westens verwendet.
Analog zu dieser Benutzung des nicht mehr veränderten Latein dient bis zum heutigen Tag Arabisch als Sprache der Religion.
Da sich der Westen, genauer gesagt die für Transzendenz zuständige Entität des Westens (Katholizismus) sein sprachliches Medium Latein selbst abgehackt hat und sich somit in genau den wichtigsten Belangen – Vollzug von Kult und Ritus –  selbst kastriert hatte, wohingegen genau die Religion, die das Christentum nicht nur im Hochmittelalter – Beispiele: Thomas von Aquin, „Gegen die Heiden“, Raymundus Lullus, der Arabisch lernte um die Heiden, wie er Moslems nannte, besser zum Christentum bekehren zu können – als Aberration ansah, sich seine geistigen und geistlichen Wurzeln bis zum heutigen Tag erhalten hat, ist sie lebendiger und gewinnt mehr Anhänger.

Die spirituelle Kastration des Westens ist auch an anderen Zeichen ersichtlich:
Die Bibel wurde jetzt schon wieder umgeschrieben im Deutschen. Modernisiert nennen das die Wichte.
Das andere Buch, Sie werden wissen welches gemeint ist, wurde im Gegensatz dazu niemals revidiert, modernisiert, umgeschrieben.
Anderes Beispiel ist Kleidung:
Haben Sie jemals in der Stadt inmitten von Passanten eine Nonne in ihrer Tracht gesehen? Die Schreiberin dieses schon. Vor 65 Jahren.

Wenn Transzendenz existiert dann gehört sie zur Metaphysik. Metaphysik ist ewig, ist unwandelbar. Wer sich mit angewandter oder abgeleiteter Metaphysik beschäftigt, und das tun Religionen, der zerstört sich selbst wenn er seine Heiligen Bücher oder seine Kultausübung dem Zeitgeist anpasst, modernisiert. Denn Metaphysik ist unwandelbar, ist ewig.

Kurz gesagt: Eine Pflanze ohne Wasser geht ein. Eine Kultur ohne Verbindung zu NennenSieIHNSiewollen ist dem Untergang geweiht.

Die Verbindung zur Transzendenz ist gekappt.
Der Westen hat kein Warum mehr, für das er lebt.

Wer ein Warum zum Leben hat erträgt fast jedes Wie.

Der Materialismus im Westen kann keine Begründung dafür geben warum der normale, immer ärmer werdende, Westler dafür sterben soll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s