Werte des Abendlandes

Im hohen Mittelalter gelang es Europa kurzzeitig eine echte Kulturhöhe zu erreichen, deren philosophische und literarische Verkörperung wir im Werk des Hundes des Herren alias Dominikermönchs Thomas von Aquin und Dante finden. (Durch die Begegnung mit der islamischen Kultur auf Sizilien, in Unteritalien (Medizinschule Salerno) und in Spanien (Toledo!) erhielten Europäer erstmals Zugang zum kompletten Werk des Aristoteles, den sie emsig, wenn auch oftmals falsch, aus dem Arabischen ins Lateinische übersetzten.)

Kurz nachdem das Abendland Kulturhöhe erreicht hatte wurde in einem generalstabsmäßig und und auf lange Dauer geplanten Prozeß  damit begonnen die Kultur des Abendlandes systematisch zu zerstören und/oder zu pervertieren und zu Asche zu machen. Dieser Plan wird bis heute durchgeführt.

Erste Etappe in diesem Zivilisationsvernichtungsprozeß war die Ausrottung der Tempelritter.

Zweite Etappe war die Nichtverbrennung – dadurch wäre vielleicht seine schwarze Seele noch gereinigt worden – des Teufelsbündners Martin Luther. Die Saat Martin Luthers waren erstens Religionskriege wie sie es bis dahin niemals und nirgends gegeben hatte. Zweitens war Giftfrucht der Höllensaat des Teufelsfreundes Luther daß die nachkommenden Irrlehrer den Wahnsinn des Fortschrittsglaubens und der säkularen Bereicherung propagierten, was niemals irgendeine Hochkultur getan hatte.
In der Folge Luthers tauchte die Häresie der Ersatzreligion des Wohlstands auf. Anstatt sich um das zu kümmern was einzig wichtig ist, anstatt sich um das Seelenheil zu kümmern, begann der Westen zu raffen. Je leerer die Herzen und je schwärzer die Seelen desto voller wurden die Geldbeutel.
Luther hatte auch den Wahnsinn propagiert hatte daß jedes Arschloch die Heilige Schrift buchstabieren können solle! Was darum Anathema, Gotteslästerung und Häresie ist weil die Bibel keineswegs buchstabengenau gelesen werden darf sondern immer auch symbolisch, allegorisch und spirituell verstanden werden muß. Luther schrumpfte also die seit Origines bestehenden vier Auslegungsarten der Bibel auf eine einzige zusammen. Was langfristig dadurch herauskam sieht man an den Gesichtern und Lehren gewisser Gliederinnen der EKD.

Dritte Etappe der Vernichtung der Kultur des Abendlandes war die von freimaurerischer Unterwühlung in Szene gesetzte sogenannte „Aufklärung“ die das glatte Gegenteil von Aufklärung ist und der aus diesen Irrlehren folgenden französischen Revolution, durch die die Guten Frankreichs ihre Köpfe verloren.

Der Fall in die Tiefe beschleunigte sich indem die plumpen Lügen des Marxismus, des Darwinismus und des Freudianismus in die Welt gesetzt wurden und Europas Throne und Altare im absichtlich freimaurerisch inszenierten WW I vernichtet wurden.
Wie alle Wohnungssuchenden wissen sind die begehrtesten Wohnungen die in Gründerzeit- oder Jugendstilhäusern. Der Grund dafür ist die in der Architektur versteinerte Überlegenheit der damaligen deutschen Hochkultur über die jetzige Schimmelkultur, die sich schon durch ihre Negermusik entlarvt.

Um es kurz zu machen brechen wir an dieser Stelle ab nicht ohne vorher noch nebenbei zu sagen daß der Kulturbegriff des heutigen Abendlandes das öffentliche hemmungslose Ausleben jeder Abartigkeit umfasst und verraten jedem zwei Tricks:

Jeder, der wissen will ob der Westen noch Hochkultur und/oder Seele hat braucht

  1. lediglich zwei Tage lang das Programm von Sendern des öffentlich-rechtlichen GEZiefers zu verfolgen.
  2. Oder er schreitet mal sehenden Auges durch die Fußgängerzone einer nominell deutschen Stadt und betrachte Aussehen (Tätowierungen, Piercings, Visagen, Wänste), Bewegungen und Kleidung von Deutschen. Falls er hart im Nehmen ist öffnet er seine Ohren für die schmerzhafte Erfahrung das zu hören was aus den Mündern herausquillt.

Jede dieser beiden genannten Abkürzungen ist wie ein Schnellkurs über die Kulturferne, Kulturwüste und den Kulturverfall  in einem ehemaligen abendländischem Kernland. Wer eine dieser beiden Abkürzungen benützt hat danach keine Illusionen mehr. Er kann sich ganz gelassen zurücklehnen und ungerührt die Aschewerdung des Abendlandes betrachten und vielleicht sogar, zum Zyniker gereift, genießen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s