Große spanische Bank kurz vor Pleite

Wer bei dieser spanischen Klitsche Geld hat ist ganz arm dran. Man kann ihm nur raten es schnellstens herunterzuholen.

ZH:

Spain’s Sixth Largest Bank Crashes Most In 28 Years On Liquidation Fears

Even as attention has turned once again to Italy as the next possible source of European financial contagion, Spain’s sixth largest bank has found itself in freefall over the past few days as concerns grow that the bank may be liquidated unless a last-minute buyer, or source of capital, emerges.

Die oben verwendete Formulierung „spanische Klitsche“ ist, wie es uns bedünken will, ein Pleonasmus wie die „runde Kugel“ oder „verlogener Altparteienpolitiker“)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Große spanische Bank kurz vor Pleite

  1. Herakleios

    Nun, in der USA brechen gerade jetzt die Kreditmärkte in sich zusammen. Egal ob die fürs Auto, oder für die eigenen vier Wände. Darüber hinaus ist dort ein Armageddon im Einzelhandel zu bewundern. Aber auch Restaurants werden deutlich weniger frequentiert und auch der Immobilienmarkt zeigt stark nach Süden. Da verwundert es dann nicht mehr, daß dort folglich weniger Fahrzeuge abgesetzt werden und bspw. General Motors Absatzprobleme vermeldet.

    Doch nicht nur das, denn auch die Indizes, die sich mit den Kosten für die Versendung von Waren beschäftigen – wie bwpw. der Baltic Dry Index BDI – , haben derzeit hauptsächlich einen Trend: Ab in den Keller. Analysten erleben daher z.Z. ein Déjà-vu, denn genau dieses Platzen der Blasen war auch Im Frühjahr 2008 zu bewundern, bevor dann im September Lehman Brothers in die Knie ging und die Wirtschaftskrise auch in den Main-Stream-Medien ankam.

    Den Marktbeobachtern stechen nur ein paar wesentliche Unterschiede zu damals ins Auge: Heutzutage findet der Zusammenbruch wesentlich schneller statt. Außerdem war 2008 das Platzen von nur einer gigantischen Blase zu bewundern, jetzt hingegen platzen mehrere gleichzeitig – wobei noch Blasen, wie der Aktienmarkt, existieren, bei denen dieser Crash noch gar nicht angekommen ist. Schließlich stand damals der Papa Staat Gewehr bei Fuß, um das Schlimmste mit seinen teuren Rettungsmaßnahmen, wie der Abwrackprämie, zu verhindern. Jetzt jedoch ist auch eine Blase am Markt für festverzinsliche Wertpapiere zu sehen, eine Blase, die alle anderen bei Weitem in den Schatten stellt, weswegen die hochverschuldete öffentliche Hand als Nothelfer diesmal ausfallen muß.

    Nun, es ist kein Geheimnis, daß die europäischen Bankhäuser unterliquidiert sind. Problemkandidaten sind nicht nur in Südeuropa zu finden, denn auch der Branchen-Primus, die Deutsche Bank, steckt in der Klemme. Wenn nun dieser Marktzusammenbruch der USA anfängt auf den Derivatenhandel durchzuschlagen, dann wird es auch bei der größten deutschen Bank eng, da sie von diesen Papieren viele in ihren Depot hat. Zwar ist dieser Effekt absolut nichts Neues, denn schon 2003 hat der Anleger-Guru und Multimilliardär Warren Buffet die Derivate als finanzielle Massenvernichtungswaffen bezeichnet. Aber aus dieser Erkenntnis wurden keinerlei Konsequenzen gezogen. Selbst die Erfahrungen von 2008, wo diese Papiere Lehman Brothers in den Konkurs trieben, führten zu keinerlei Kurskorrektur, weswegen momentan der Bestand an diesen papierernen Massenvernichtungswaffen in den großen Wallstreetbanken – wozu auch die Deutsche Bank gehört – größer ist, als je zuvor.

    An diesem Pfingstwochenende treffen sich die Gloablisten in der Nähe von Washington DC zur alljährlichen Bilderbergkonferenz. Als oberster Tagungspunkt ist auf ihrere offiziellen Webseite „Die Trump-Administration: Ein Zwischenbericht“ (The Trump Administration: A progress report) zu lesen. Die Main-Stream-Medien als ihre Sprachrohre lassen nicht den geringsten Zweifel daran aufkommen, daß die mächtigen Hintertanen mit dem jetzigen US-Präsidenten äußerst unzufrieden sind. Deswegen gehe ich fest davon aus, daß aus ihrer Sicht dieser Mann schnellstmöglichst aus dem Amt entfernt werden muß. Nun, eine dieser Möglichkeiten stellt ein heftiger Witschafts- und Wähtungscrash dar, für denen sie dann sehr leicht Donald Trump verantwortlich machen können…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s